Windows95 startet nach Ram-Einbau nicht

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von sonic23, 30. Juni 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sonic23

    sonic23 ROM

    Registriert seit:
    30. Juni 2001
    Beiträge:
    4
    Ich wollte meinen etwas altersschwachen PC mit mehr Ram aufrüsten, doch jetzt lässt sich Windows95 nicht mehr starten.
    Mein Rechner läuft mit einem 233MHz Pentium MMX Chip und 66MHz FSB. Jetzt habe ich Dimm 128MB PC-1oo S-Dram eingebaut(und den alten Edo-Speicher natürlich raus) und beim Booten erkennt der Rechner die 128MB und durhläuft die übliche Start-Routinen. Er bricht dann ab und zeigt das Bootmenü an und wähle ich jetzt nun "normal" erscheint das Windows-Logo und der Rechner arbeitet, bootet dann aber plötzlich wieder neu ohne Windows komplett geladen zu haben. Wenn ich im Bootmenü den abgesicherten Modus wähle erscheint ebefalls noch das Windows-Logo, doch dann erscheint die Anzeige vom Beenden Windows "Sie können jetzt Ihren Rechner ausschalten" und es tut sich nix mehr.
    Wählt man nun "Nur Eingabeaufforderung" im Bootmenü so lässt sich diese ganz normal laden.
    Ist das jetzt also ein Problem von Windows95 oder stimmen etwas mit meinem BIOS nicht?

    Danke für Antworten
     
  2. dieschi

    dieschi CD-R 80

    Registriert seit:
    25. Januar 2002
    Beiträge:
    7.656
    _Könnte_ sein das dein Board mit dem Pc100er nix anfangen kann.

    Es wird zwar allgemein behauptet PC100 sei abwärtskompatibel, was Ich ja selbst oft genug hier im Forum gemeldet habe, aber es kommt natürlich auch auf das verwendete Board an!

    Da _könnte_ der Fehler liegen!

    Mein Tip. schau obs mit altem PC66er Ram läuft.
    Den kannste vielleicht noch bei einem Händler in deinem Wohnort bekommen *nur zum testen mal leihen* ansonsten kann ich dir mitnem Pc66er *leihweise bzw. im tausch* aushelfen!

    Gruß...dieschi
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen