Windowstool für "Kioskmodus"

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von barbarossi, 12. August 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. barbarossi

    barbarossi Megabyte

    Registriert seit:
    22. November 2001
    Beiträge:
    1.137
    Hallo,
    ich suche ein Tool, mit dem man den Zugriff auf die OS-Funktionen verhindern kann, so etwa wie im Internet-Cafe. Der PC soll bei uns im Vereinszimmer aufgestellt werden, nur eine Textverarbeitung bzw OpenOffice und Internetzugang ermöglichen, möglichst mit Kontrolle, wer was wie lange macht, für die Abrechnung. I-Cafe-Software ist zu umfangreich u. zu kompliziert (Client/Server Anwendung), es soll was möglichst einfaches sein, was jeder DAU bedienen, aber (möglichst) nicht abschießen kann. Gibt es so etwas überhaupt??? Oder hat jemand gute Tipps, wie so etwas anders zu realisieren geht?
    Dank Euch schon mal allen ;-))
     
  2. grattex

    grattex Byte

    Registriert seit:
    12. Februar 2002
    Beiträge:
    124
    Hi,
    vielen Dank für Eure Hinweise. Mal sehen, wie ich das mit dem POLedit hinbekomme. Ansonsten werd ich wohl den Schatzmeister anbaggern müssen, wegen einigen vielen Euros für eine Kiosksoftware :-(
    Tschüss, Grattex
     
  3. turp

    turp Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Mai 2000
    Beiträge:
    816
    POLedit ist mit auf der Win98-CD.
    Durchsuch einfach mal die CD nach dem Namen, den Pfad weiß ich jetzt nicht.
    Du kannst Zugriff auf Laufwerke, Startmenü etc. begrenzen.
    In der MSDOS.SYS kannst Du den Zugriff auf das Bootmenü unterbinden.
    Im BIOS die Bootreihenfolge auf Festplatte als erstes device legen, damit niemand mit einer Bootdisk ankommt.

    Die pfiffigste Möglichkeit für einen finsteren Gesellen ist es dann sich Poledit im Web abzulegen und herunterzuladen, wobei Du den Zugang ins Internet ja garnicht beabsichtigst.

    Eine andere clevere Umgehungsmöglichkeit wäre ein neue Verknüpfung auf c:\COMMAND.COM anzulegen und dann im DOS-Fenster zu wüten.

    Naja, ganz sicher geht irgendwie wohl doch nicht. ;)
     
  4. barbarossi

    barbarossi Megabyte

    Registriert seit:
    22. November 2001
    Beiträge:
    1.137
    Hallo !

    Der einzige Weg (für wenig Geld:-)) der mir bekannt ist , ist POLEDIT , damit kann man den Desktop leerräumen , runterfahren , MS-DOS Modus , suchen , Systemsteuerung usw. entfernen und nur bestimmte Programme starten lassen .

    Allerdings : Windows98 ist nicht sicher zu machen , wenn man ein bischen Ahnung hat , kommt man trotzdem rein .

    MfG Florian

    PS : Einfach mal in Google POLEDIT eingeben und sich einlesen (ist nicht einfach!) , es gibt auch viele deutsche Links !
     
  5. grattex

    grattex Byte

    Registriert seit:
    12. Februar 2002
    Beiträge:
    124
    Hi, fein - wie geht das (unter win98) ?
    Und wo finde ich die Userprofile?
    grattex
     
  6. grattex

    grattex Byte

    Registriert seit:
    12. Februar 2002
    Beiträge:
    124
    Hi,
    hab ich doch glatt vergessen -> soll unter win98 laufen (is nur ein P75, leider). Von der Zugriffsbeschränkung ausgeklammert werden können: Disketten/CD-Laufwerke (wird abgeschlossen) und PC-öffnen ;-))
    Ansonsten weiss ich auch nicht, hab die Kiste mit "Bordmitteln" noch nie so hinbekommen, dass man nix mehr darf.
     
  7. Nightangel

    Nightangel Kbyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2001
    Beiträge:
    225
    Jeder User darf aber DOS-Programme starten... nur schreiben darf er in bestimmte Verzeichnisse nicht.
     
  8. it-praktikant

    it-praktikant Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2002
    Beiträge:
    1.176
    Also, ersteinmal, welche Windowsversion hast du denn?

    Normalerweise kann man es so lösen, dass man mehrere User erstellt. Ein User darf alles -> Superuser, Admin ; und der andere User darf nur usen, also nur zugreifen und das auch noch sehr beschränkt wie z.B. mit IE ins Internet und/ oder auf die Eigenen Dateien zugreifen.

    Alles was unter dem Verzeichnis \Windows ist sollte gesperrt sein und ... (bla bla bla)
    dafür gibt es aber in Windows schon vorgefertigte Userprofile, so musst du die Rechte nicht für jedes Verzeichnis neu bestimmen.

    Ciao
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen