1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

WindowsXP-Auslagerungsdatei-NTSF o.FAT32 ?

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von dawadowat, 21. Juli 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. dawadowat

    dawadowat Byte

    Installiert habe ich nur WindowsXP.Speicherram hab ich 2GB und dafür eine Partition 3GB groß angelegt für die Auslagerungsdatei.Formatiert hab ich mit FAT32.Ist doch etwas schneller als NTSF ?Die Verwaltung der Datei hab ich windows überlassen.Auf der Systempartition ist jetzt keine Auslagerungsdatei.(2 SATA-Platten RAID 0)Ist das OK?
     
  2. Ace Piet

    Ace Piet Computerversteher

    > Ist das OK?
    Prima. - Noch *schneller* ist die Verwendung von statischen SWAP-Dateien (min=max). Und die vollendete Optimierung wäre eine kleinere, 1 -1.5 GB sollten bei 2 GB-RAM die Obergrenze sein. In diesem Fall könntest Du sogar das *noch schnellere* FAT-16 (max. 2 GB Grösse bei 32 KB-Clustern) nehmen.

    BTW: NTFS (NTFileSystem)

    -Ace-
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen