WinXP bootet einfach neu...

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von tecFreak, 27. Juli 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. tecFreak

    tecFreak Byte

    Registriert seit:
    14. Juni 2002
    Beiträge:
    51
    hi,

    ich hab folgendes problem mit winxp:

    mein windows startet sich einfach immer wieder neu. egal ob ich spiele, surfe oder weis gott was mache. dann kommt ein bluescreen mit "windows wurde heruntergefahren um blablabla......" und dann startet der rechner neu. woran kann das liegen?????
     
  2. tecFreak

    tecFreak Byte

    Registriert seit:
    14. Juni 2002
    Beiträge:
    51
    ich weis ich weis. War doch nicht das erste mal. Nur das erste mal mit so ner schnellen CPU. Der Kühler läuft jetzt mit 3500 Umdrehungen. Hat 10° gebracht. vorher 65° (auch Zimmer mit Dachschräge) später 55°. Dann Biosupdate jetzt 40° unter Vollast. und im Moment 33° bei 30° Raum. Das kann zwar nicht stimmen, hat aber eine beruhigende Wirkung. Ich gehe jetzt mal von 50° aus. Für mich ist das ok.
     
  3. Hawkeye_M.A.S.H

    Hawkeye_M.A.S.H Kbyte

    Registriert seit:
    22. August 2002
    Beiträge:
    232
    Ist der Kühlkörper richtig auf der CPU drauf?
    Es kommt schonmal vor, dass er verkehrt herum aufgesetzt wird oder dass er nicht passgenau aufgesetzt wurde.

    Vielleicht acuh zuviel Wärmeleitpaste verwendet?
    Ein Linsengroßer Tropfen reicht (ob man den dann vorher verstreicht oder die Verteilung durch das Anpressen erledigt ist ne Philosophiefrage *g*).
     
  4. tecFreak

    tecFreak Byte

    Registriert seit:
    14. Juni 2002
    Beiträge:
    51
    so soll das ja auch sein. nur meine Kaltstarttemperaturen sind ja schon fast so hoch: System 27° CPU: 47° bei einer Raumtemperatur von 26.8° da stimmt doch was nicht...
     
  5. Hawkeye_M.A.S.H

    Hawkeye_M.A.S.H Kbyte

    Registriert seit:
    22. August 2002
    Beiträge:
    232
    70° ist die Grenze, die normalerweise angegeben wird, dass Prozzies bis zu der Temperatur noch fehlerfrei laufen.
    Aber da die Temperatur zum einen nicht im CPU-Kern gelesen wird (also kann man noch einige Grad draufrechnen) ist die Temperatur noch nen Taken höher als angegeben.

    Abgesehen davon ist es für den gesamten PC nicht so gut, wenn innendrin auf Dauer so hohe Temperaturen herrschen.
    Die Lebensdauer der Komponenten wird dadurch drastisch gesenkt.

    Außerdem ist es kein sonderlich großer Kostenausfwand, den Prozzie stärker zu kühlen.
    Und die Ausfallsicherheit steigt durch niedrigere Temperaturen enorm.

    Wie gesagt: Mein PC (mit ähnlichen Komponenten wie dem angegebenen) pendelt sich als Maximum für CPU Temp so knapp über 50° ein.
     
  6. Hawkeye_M.A.S.H

    Hawkeye_M.A.S.H Kbyte

    Registriert seit:
    22. August 2002
    Beiträge:
    232
    Ich hab nen 2600+ mit dem Copper Silent ohne TC - und bei mir sind die Temperaturen unter Vollast (heißer Tag - Zimmer mit Dachschräge) maximal 51° bis 55° (aber das ist die Ausnahme).
    Unter normalen Bedingungen dümpelt das System mit 45° Prozzitemp und 30° Innentemperatur rum.
    Habe allerdings das KT400-Board von MSI.

    Von dem TC von Arctic Cooling habe ich nicht so viel gutes gehört (siehe: diverse Posts von AMDuser - die passen auf die TC Variante sehr gut).

    Ich wollte jedoch demnächst den Copper Silent 2 (ohne TC) draufpacken und mal schaun, wie der so is.

    Wie man das TC abknipst weiß ich jedoch leider nicht - habe den TC noch nie genauer unter die Lupe genommen.
    Doch die Copper SIlents sind ja eigentlich sehr günstig.
    Der CS2 ist meist für 20 ? zu haben - der erste für 15?
     
  7. tecFreak

    tecFreak Byte

    Registriert seit:
    14. Juni 2002
    Beiträge:
    51
    da scheiden sich die Geister. Der eine sagt 50° der andere 60° der nächste 70°. Ja was denn jetzt????????????
     
  8. tecFreak

    tecFreak Byte

    Registriert seit:
    14. Juni 2002
    Beiträge:
    51
    moin,

    an sehr warmen Tagen kann ich gar nicht in mein Zimmer. (Dachboden ;-) normal sind so 30°C). Jetzt im moment habe ich 27.3° in meiner Bude. Der Rechner ist offen und hat, moment...
    cpu 61° und System 40°. Ich hab gelesen das ältere nforce2 platinen auch Probleme mit der Northbridge haben und das da zumindest Hitzeprobleme nach einem Biosupdate ein Ende haben sollen. Wie soll das denn gehen??
    moment mal, mein Kühler: arctic cooling Copper Silent TC und die passende wärmeleitpaste die dabei war. Ich weis, ist nicht das beste, ist ziemlich kacke. Aber so hohe Temperaturen???? Der Kühler ist Temperaturgesteuert. Der läuft nie volle pulle. Hat jetzt: 1500 Umdrehungen. Macht angeblich max.3500. Kann man nicht einfach diese Steuerung umgehen??????????? Das ist doch sicherlich zu machen oder nicht?
     
  9. Hawkeye_M.A.S.H

    Hawkeye_M.A.S.H Kbyte

    Registriert seit:
    22. August 2002
    Beiträge:
    232
    Stimmt - die Temperaturen sind zwar noch am Schmelzpunkt, doch auch nicht mehr allzuweit davon entfernt :O
    An nem warmen Tag könnte es kritisch werden.

    Bei solchen unvorhersehbaren Fehlern würde ich zunächst mal im BIOS an den Speichereinstellungen basteln und Timings etc. testweise runterschrauben.
     
  10. Kruemel27

    Kruemel27 Kbyte

    Registriert seit:
    19. September 2000
    Beiträge:
    460
    Servus Hannes,

    Deine Systemtemperatur und vor allen die vom Proz sind schwer hoch. So hoch sollten die nicht sein. Ich möchte nicht damit sagen, das es deshalb bei Dir zum Neustart kommt, aber an den Temperaturen solltest Du unbedingt etwas machen.
     
  11. tecFreak

    tecFreak Byte

    Registriert seit:
    14. Juni 2002
    Beiträge:
    51
    ok.

    mainboard: msi k7n2-l cpu: athlon xp 2600+ 256mb ddr von infineon; 20gb ibm-platte und ne geforce3 ti200

    z.Zeit: cpu 61°; system 40°; gehäuse ist offen. kalt liefer ich nach.
     
  12. chrissg321

    chrissg321 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    4.598
    Wie immer: ALLE Hardwareangaben und sämtliche Temperaturen (CPU und System) beim Kaltstart und nach dem Neustart
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen