1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

WinXP HD-Probs bei Installation

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von imagino, 18. Februar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. imagino

    imagino Byte

    Registriert seit:
    20. November 2002
    Beiträge:
    22
    Hallo

    Versuche WinXP Home auf einer nagelneuen WD 40 GB I-EIDE zu installieren. Am Anfang geht auch noch alles prima. Die Platte lässt sich partitionieren und die Formatierung läuft auch bis 100 % hoch, aber dann bekomme ich eine Fehlermeldung, die HD wäre wohl nicht richtig angeschlossen oder defekt.

    Die Platte ist korrekt angeschlossen und lt. Handbuch gejumpert (Single). Sie hat auch einen ausführlichen Medientest der beigefügten Software überstanden. Es lassen sich auch andere BS (Linux, Win98) problemlos installieren.

    Inzwischen hab ich das Ganze auch noch mal mit einer Seagate, ebenfalls 40 GB aus einem anderen Rechner getestet. Das gleiche Problem.

    Was läuft falsch und wieso merkt Win nicht früher, dass es nicht installiert werden kann? :confused:

    Schon mal besten Dank
    Peter
     
  2. imagino

    imagino Byte

    Registriert seit:
    20. November 2002
    Beiträge:
    22
    Gaaanz lieben Dank an alle

    und besonders an Plinius für den entscheidenen Tipp mit der Win98 Startdiskette.

    Na, dann werd ich mir von dem guten Stück gleich mal 10 Sicherheitskopien ziehen ;)

    Ihr seid die Besten :bet:

    Peter
     
  3. imagino

    imagino Byte

    Registriert seit:
    20. November 2002
    Beiträge:
    22
    Ok, die Formatierung läuft, über das Ergebnis kann ich wahrscheinlich frühestens morgen etwas aussagen :D

    Das gute, alte Fdisk hat aber schon mal die mit XP erstellten Partitionen korrekt erkannt. Allerdings fomatiert es gerade: 25.60,56 MB. Abgesehen von der außerirdischen Schreibweise hat die gerade formatierte Partition ziemlich genau 5 GB.

    Noch irgend was zu dieser (mich) etwas beunruhigenden Atapi-Geschichte?

    Ah ja, danke erst mal :-)

    Peter
     
  4. Plinius

    Plinius Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.811
    :confused:

    Du könntest es mit XP-Bootdisketten probieren, du könntest die Platte mit eine Win98-start-Disk formatieren und partionieren, vielleicht geht dann das XP zum installieren. Das Dateisystem kannst du dann konvertieren.......Der Computer, das unbekannte Wesen.......
     
  5. imagino

    imagino Byte

    Registriert seit:
    20. November 2002
    Beiträge:
    22
    Hallo Plinius

    Jetzt bringst Du mich aber zum Grübeln ...

    Also wenn ich im BIOS die Festplattenerkennung wähle, erkennt es meine (eine) HD mit den richtigen (erwarteten) Werten.

    Was könnte denn da falsch sein?

    Peter:confused:
     
  6. Plinius

    Plinius Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.811
    Zurück zumAnfang:

    Bist du dir sicher, das die Platte im BIOS korrekt erkannt wird?
     
  7. imagino

    imagino Byte

    Registriert seit:
    20. November 2002
    Beiträge:
    22
    Ja, hallo noch mal,

    hab noch mal alles aus- und wieder eingebaut ...

    Problem besteht weiterhin
    Folgendes ist aber merkwürdig.
    Die Festplatte wird bei der Partitinierung wie folgt gemeldet:

    HD=0; ID=0; BUS=0 (ATAPI)

    Hmmm, das ist doch etwas merkwürdig, wo Atapi doch die CDROM-Schnittstelle ist, oder? Und was ist denn mit den anderen Nullnummern? OK, ich weiß, dass die Kisten das Zählen bei 0 anfangen...

    Wo kann man denn da noch ansetzen? - hoff -

    Peter
     
  8. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.647
    Das Motherboard muss nicht unbedingt hin sein. Wenn bei der Umrüstaktion ein Speicherriegel aus Versehen berührt wurde, kann der auch schon mal infolge elektrostatischer Aufladung des Berührers kaputt gehen, oder auch nicht mehr richtig im Sockel stecken.
    Oder ein andere Steckverbindung hat sich gelockert.
     
  9. Plinius

    Plinius Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.811
    Welches Mainboard war das?

    Nur so zur Info: habe unlängst ein XP Home auf einem ASUS P2L97A , alten HDs, mit PII-266 installiert und des läuft und läuft und läuft.......
     
  10. imagino

    imagino Byte

    Registriert seit:
    20. November 2002
    Beiträge:
    22
    Ahoi

    Nun, es erkennt im LBA mOde eine 40 GB-Platte als Master am 1. IDE-Port. Die erkannten Werte (h,c,s) entsprechen auch den Herstellerangaben. Mehr kann ich doch nicht erwarten. oder?


    @Plinius
    Danke für die Info ... was Ihr so alles wisst ... :bet:

    Ach ja ... Gestern sind mir auch bei einem erneuten Installationsversuch Linux RH8 und Win98 verreckt. Also hab ich mit meiner Fummelei wahrscheinlich alles nur noch verschlimmbessert :rolleyes:
     
  11. Gast

    Gast Guest

    möglicherweise unterstützt das Mainboard "WIN XP" nicht.
    hatte ich auch schon.
     
  12. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.647
    Wird denn die neue 40GB-Platte vom BIOS korrekt erkannt?
     
  13. Plinius

    Plinius Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.811
    Wenn es ein Siemens ist und du noch die Produktnummer/ID auf dem Rechner findest (Rückseite), solltest du die genauen Spezifikationen über den FuSi-Support herausfinden.

    Übrigens:FuSi P3/600 gab es 99 zB mit MSI Board (MSI-6156)


    salve
     
  14. imagino

    imagino Byte

    Registriert seit:
    20. November 2002
    Beiträge:
    22
    Hallo Rolla

    >>Leider schreibst du nichts über deine verwendete Hardware, >>so kann ich nur Vermutungen anstellen.

    >>Windows XP untersucht die Hardwarekomponenten intensiver >>als z. B. Win98.

    Ja, sorry ... fand ich persönlich jetzt nicht so entscheidend, weil auf dem Rechner XP vorher auch schon drauf war. Es wurde nur die Festplatte 20GB in einen neuen Rechner überführt (und der Brenner) und durch besagte 40er HD ersetzt.
    Dann wurde noch ein XP zugekauft, dass ich jetzt gerade aufzuspielen versuche, thats all.

    Es handelt sich bei dem alten PC um einen P3/600 mit 99er AMI-BIOS. Muthaboard weiß ich jetzt gar nicht weil es ist so ne Siemens-Fujitsu Maschine vom Mediamarkt ohne großartige Doku.

    Hülft das was?

    Schönen Gruß
    Peter
     
  15. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.647
    Leider schreibst du nichts über deine verwendete Hardware, so kann ich nur Vermutungen anstellen.

    Windows XP untersucht die Hardwarekomponenten intensiver als z. B. Win98.

    Es könnte demnach wegen eines defekten Speicherriegels oder Motherboards stoppen.

    Guck auch mal im BIOS, ob dort ACPI und APM aktiviert sind. (Power Management Setup bei AWARD)

    Bei BIOSen ab 1.1.1999 wird w2k/xp automatisch als ACPI-PC installiert und diese Unterstützung wird dazu benötigt.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen