WinXP Home + Win98&Linux=Frage

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von bas89, 20. Juni 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. bas89

    bas89 Kbyte

    Registriert seit:
    25. April 2003
    Beiträge:
    436
    Ich habe derzeit eine 120GB Seagate Festplatte in nem neuen PC. Die möchte ich ausnutzen. Zur Zeit ist WinXP Home mit NTFS und allem Kram, z.B. Dokumente in der ersten Partition.
    Jetzt möchte ich Win98 und Linux nachträglich dazu einrichten.
    Linux mit seinen 3 Partitionen nach ganz hinten und davor ein Testsystem mit Win98 davor. Doch überschreibt Win 98 doch den Bootbereich, hab ich gelesen/gehört.
    Was hab ich jetzt zu machen?
     
  2. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Mann, hier ist ja kein einziger brauchbarer Beitrag zur Fragestellung im Thread.
    Wenn Du schon XP als NTFS-Partition auf der Platte hast, dann ist ganz wichtig, dass diese Partition die 8GB-Grenze nicht überschreitet, wenn Du Win 98 auf einer weiteren primären Partition installieren möchtest. Wenn das trotzdem der Fall sein sollte, dann verkleinere mit einem NTFS-kompatiblen Partitionierer diese Partition, so dass noch genug Platz für die Win 98-Installation innerhalb der 8GB-Grenze bleibt.Wenn Du so zwei primäre Partitionen mit XP und Win 98 hast, kannst Du Deine Linux-Installations-CD einlegen und Linux installieren, wobei Du getrost den Partitionierungsvorschlägen von Linux folgen kannst. D.h. Linux wird sich entweder auf einer dritten primären Partition installieren oder aber auch auf einer erweiterten.Den Linux-Bootloader (Grub oder Lilo) installierst Du dann im MBR und kannst damit dann eins Deiner drei OS auswählen.

    franzkat
     
  3. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    @Yorgos

    Das ist leider falsch.

    franzkat
    [Diese Nachricht wurde von franzkat am 21.06.2003 | 00:41 geändert.]
     
  4. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    @AMDUser

    He,he; das klingt ja alles ziemlich chaotisch.Was meinst Du, was los ist, wenn man mal so eben mal die Laufwerksbuchstaben tauscht ?
    Die Laufwerksbuchstaben tauchen einige tausendmal in der Registry auf.Wenn die nicht mehr stimmen, dann ist Ende der Fahnenstange. Den MBR gefixt ? Du kannst zwar den Dollarkurs fixen, aber nicht den MBR. Dass das hinterher einwandfrei funktioniert haben soll, kannst Du noch nicht mal Deiner Oma erzählen.So ist das halt, wenn man sich in fremdes Terrain begibt, wo man sich nicht auskennt ;-)

    franzkat
    [Diese Nachricht wurde von franzkat am 21.06.2003 | 00:38 geändert.]
     
  5. bas89

    bas89 Kbyte

    Registriert seit:
    25. April 2003
    Beiträge:
    436
    Mir bitte auch mitteilen!! Ich nehm mir sowas nur vor, weils mir Spaß macht. Ich hab halt nix zu tun, und will immer mehr dazulernen.
     
  6. Buegi

    Buegi Guest

    ich alles Gute. Bin noch 30 min da.
    Wenn jemand \'ne Idee hat, die wirklich funktioniert (es gibt eine, aber die ist äußerst aufwendig und benötigt viel Zeit), dann soll er/sie es mir bitte mitteilen.

    Grüße!
     
  7. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    ne, ne da haben wir uns wohl missverstanden oder ich hab}s falsch beschrieben...

    zunächst als erstes Win98 auf C: installieren, dann WinXP auf D: incl. Bootmanager. Dann in WinXP die LW-Buchstaben ändern C: <--> D: und in WinXP über die Wiederherstellungskonsole den MBR fixen lassen. Wichtig ist, beides erst in FAT32 installieren auch XP, nach dem LW-Buchstaben wechsel und dem MBR Fix XP in NTFS umwandeln lassen. Anschliessend dann Linux installieren.
     
  8. bas89

    bas89 Kbyte

    Registriert seit:
    25. April 2003
    Beiträge:
    436
    Nein, das ist nicht das Problem. Mit Hilfe von FDISK kann man doch XP wieder aktiv machen. Dann steht(so ungefähr) da: "Unbekannte Partition" wirklich als Aktiv setzen? (o.ä.) Aber guck mal Yorgies Antwort an, hört sich gut, an funktioniert\'s?
     
  9. Buegi

    Buegi Guest

    Ist immer ein Prob, eine älter Version nach der neueren zu installieren. Vor allem bei Microsoft. Das ist nicht eine Sache mit kurzfristigen Erklärungen, sondern mit einigem Zeitaufwand, aber er hat sich entschieden. Win98 weg und das Problem ist behoben.
    Aber wie gesagt, da geht\'s eigentlich nur mehr um den MBR, den Win98 bei der Installation überschreibt. Dann geht gar nichts mehr. Ob WinXP ((WH-Konsole) den richtig fixen kann, keine Ahnung!
     
  10. Yorgos

    Yorgos Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    3.963
    Du versteckst die WinXP Partition und erstellst vor der WinXP Partition eine Parition für Win98. Installierst Win98 da rein. Installierst BootMagic 5 (is bei Partition Magic 7 ja dabei) und startest das ganze über BootMagic.
     
  11. Buegi

    Buegi Guest

    Mit Linux ists kein Problem. Ich weiß nicht, wie andere Distris das handhaben, aber Mandrake und RedHat haben da keine Probs gemacht.
    Mit Debian hab\' ich mir aber mal alles ruiniert!
    RedHat ist aber sicher die Beste Lösung! (meine Meinung)
     
  12. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Also ich habe mit viel Ärger hinterher (aber es funktioniert) schon einmal folgendes gemacht:

    Win 98 auf C:, anschl. Win XP auf D:. Dann die LW-Buchstaben getauscht C: <--> D: und anschliessend den MBR fixen lassen und dass ist das Prob dabei, das hat er nicht auf Anhieb machen wollen. Wie und was ich dann gemacht keine Ahnung, zumindest hat}s hinterher einwandfrei gelaufen.

    WinXP jedoch erst auch mit FAT32 installieren und anschliessend auf NTFS umwandeln lassen, sonst gibts noch mehr Probleme.

    Für Win98 gibts ein Tool damit auf NTFS-LW lesen kann - muss ich bei Bedarf mal nach googlen.
    [Diese Nachricht wurde von AMDUser am 20.06.2003 | 21:53 geändert.]
    [Diese Nachricht wurde von AMDUser am 20.06.2003 | 21:53 geändert.]
     
  13. Buegi

    Buegi Guest

    Was meinst Du? Wenn nur eine NTFS Partiton da ist und eine FAT32 (von mir aus auch noch eine ext3), kann Win98 das doch nicht lesen, und betrachtet somit die FAT32-Partition als C:\!?
    Leider wird es den MBR überschreiben und dann ist es aus mit XP. Ohne Bootloader geht da gar nix. Der Bootloader müßte aber dann mit einer Bootdisk eingerichtet werden, da weder XP (fehlender MBR), noch 98, (da nicht auf C:\WINDOWS) booten können.
    Gedankenfehler?
     
  14. bas89

    bas89 Kbyte

    Registriert seit:
    25. April 2003
    Beiträge:
    436
    Ich will ja ketzt kein Win98 mehr installieren. Mensch hab ich wieder mal den anderen einen Aufwand beschert. Deswegen jetzt schon mal an ALLE DANKE!!
     
  15. bas89

    bas89 Kbyte

    Registriert seit:
    25. April 2003
    Beiträge:
    436
    Guck mal ganz unten: XP hinter XP installieren! Pi**einfach wärs auch mit nem virtuellem PC, aber lassen wir das. Und hinter das zweite XP dann installieren.
     
  16. Buegi

    Buegi Guest

    uns das Problem gemeinsam lösen. (Letztes Post-brauch\' einen Denkanstoß!)
     
  17. Yorgos

    Yorgos Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    3.963
    das hilft Dir aber bei Win98 nicht weiter,da Win9x unbedingt C:Windows als Pfad haben will
     
  18. Buegi

    Buegi Guest

    s noch nie probiert, aber wenn Du eine FAT 32 Partiton machst und Win 98 darafu installierst (Win 98 kann NTFS nicht lesen, somit müßte das funktionieren, weil Win98 die FAT 32 als Primäre Partition erkennt, mach\' mir nur Sorgen um den MBR!) Dann mußt Du mit einem BootLoader (BootMagic) ein "Bootmenü" erstellen. Leider weiß ich nicht, ob das dann mit Linux funktioniert.
     
  19. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    ich hab} doch bereits meinen 2x editierten Beitrag gelöscht, damit nicht noch mehr Verwirrung aufkommt
     
  20. bas89

    bas89 Kbyte

    Registriert seit:
    25. April 2003
    Beiträge:
    436
    Oder halt die Version, nach XP nochmal XP zu installieren. Das wird dann das zweite XP doch kapieren und einen Manager einrichten, oder?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen