WinXp-Neuinstallation: Wie Dateien am Besten sichern

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von ralfyy, 9. September 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ralfyy

    ralfyy Byte

    Registriert seit:
    6. Februar 2003
    Beiträge:
    13
    Ich möchte gern winxp neuinstallieren und danach nicht jedes spiel und programm neuinstallieren. Was ist das unkomplizierteste?ein backup?...
    mfg ralfyy
     
  2. MichaelausP

    MichaelausP Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    20. Juni 2001
    Beiträge:
    2.985
    ... damit verliert Windows aber alle Informationen über Verknüpfungen zu den Programmen - die kannst du nicht starten, bzw. Fehlermeldungen tauchen auf! Was nicht verloren geht, sind Dateien wie Dokumente, Texte, Bilder, Videos ... wobei das öffnen auch Fehlermeldungen wie 'Zugriff verweigert' hervorruft, da der Besitzer solcher Dateien (Festplatte in NTFS-Format) nicht mehr existiert. Du mußt dann als Admin alle Ordner miit den Dateien dem neuen Benutzer zuordnen...Rechtevergabe!
     
  3. ralfyy

    ralfyy Byte

    Registriert seit:
    6. Februar 2003
    Beiträge:
    13
    Mein betriebssystem befindet sich auf einer eigenen partition, getrennt von den programmen. bei einer windowsxp-neuinstallation wird nur die partition formatiert auf die das bs raufkommt???
    mfg ralfyy
     
  4. grizzly

    grizzly Megabyte

    Registriert seit:
    30. März 2001
    Beiträge:
    1.411
    die beste möglichkeit ist die,programme auf eine separate partition zu installieren (nicht auf C:\) und vom Betriebssystem ein image zu machen.
    das hat folgende Vorteile:
    1.die betriebssystempartition bleibt sehr klein
    2.die programme brauchen nicht nachinstalliert werden,wenn das image zurückgespielt wird
    3.die aktualität bei programmen geht nicht verloren

    nach möglichkeit auch daten(eigene dateien),postfächer,emails auf eine andere partition auslagern......
    im falle eines nicht reparierbaren crashs nur die systempartition zurückspielen (meist innerhalb von minuten möglich) und man hat wieder ein voll funktionierendes system.

    grizzly
     
  5. ralfyy

    ralfyy Byte

    Registriert seit:
    6. Februar 2003
    Beiträge:
    13
    danke für die raschen antworten
    da überleg ich mir ne neuinstallation nochmal
     
  6. Plinius

    Plinius Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.811
    Vielleicht hilft dir ja auch eine Reparatur deiner XP-Installation.
    Eine gute Anleitung für verschiedene Möglichkeiten findest du hier KLICK



    salve
     
  7. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Wenn du das Betriebssystem neu installieren möchtest, wirst du um eine Neuinstallation der Programme nicht herumkommen, weil diese ja in den meisten Fällen auch in der Registry repräsentiert sind und damit auch mit dem OS unmittelbar verbunden werden müssen.
     
  8. MichaelausP

    MichaelausP Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    20. Juni 2001
    Beiträge:
    2.985
    XP ist ein Betriebsystem mit der Herkunft von NT, einem für Unternehmen gedachtes BS, wo Sicherheit eine große Rolle spielt. Daher wird jedem Benutzer der auf NT, Windows 2000 oder XP (alle auf NT basierend) eine eindeutige Kennung in Form der SID gegeben. Die Programme und spiele haben den Verweis auf den jetzigen Benutzer, ergo auf die SID. Nach der Neuinstallation gibt es diesen Benutzer zwar wieder, wenn du ihn mit dem selben Namen einrichtest, aber die SID ist eine andere. Programme laufen dann nicht mehr, selbst wenn sie in der Registry eingetragen sein würden. Dir bleibt nichts weiter übrig, als alle Software auch neu installieren zu müssen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen