WinXP SP2 unendlich lahm

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von power-surfer, 25. Februar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. power-surfer

    power-surfer Byte

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    88
    Ein Bekannter von mir verwendet ein Windows XP Home SP2 auf einem Athlon1200-System auf Basis eines A7n8x-x mit 512 MB DDR-RAM.

    Unverständlicherweise dauert das Booten fast 2 Minuten, bis alle Programme unter Windows geladen sind dauert es knapp 3 Minuten.

    Als äußerst störend empfinde ich dabei Norton InternetSecurity, das scheinbar den größten Teil der Ladezeit ausmacht.


    Liegt es wirklich am Prozessor oder ist das Problem an einer anderen Stelle zu suchen? (Habe momentan keinen Prozessor zum Testen hier.) An Viren liegt es 100%ig NICHT.


    Über Hilfestellungen würde ich mich sehr freuen. Konnte zwar auch im Bios keine falschen Einstellungen finden, aber evtl. gibt es ja auch dort ein Problem. (Bios auf neustem Stand: 1010x)


    power-surfer
     
  2. PicoBS

    PicoBS Megabyte

    Registriert seit:
    26. November 2005
    Beiträge:
    1.150
    Moin,

    Davon solltest Du schonmal keine Wunder erwarten

    Habt Ihr Euch mal ein wenig im Autostart umgesehen?

    Norton ist auch die Bremse schlechthin. Am besten durch "gleichwertige" Freeware ersetzen
     
  3. power-surfer

    power-surfer Byte

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    88
    Danke für die schnelle Hilfe!

    Also autostart hatten wir natürlich schon gecheckt. Daran liegts nicht. Werde demnächst mal 'n anderen Prozessor testen. Kann mir aber nicht vorstellen dass es wirklich daran liegt. Kommt mir eher so vor als wäre Windows schuld.

    Norton kann ich leider nicht ersetzen, weil der Besitzer des Rechners das Programm unbedingt drauf behalten will.
     
  4. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.610
    win2k bootet auf meinem 600MHz-PC in 1:20 ohne AV-Scanner, mit in 1:50.
    10s sind bei mir drin, wenn die Platte stark fragmentiert ist und defragmentiert wird. Bei mir war die c:-Partition letztens zu 30% fragmentiert. :eek:
    Dann sollte die Bootdateidefragmentierung laufen. Bei mir erledigt das O&O Defrag. Bei XP sollte die standardmäßig laufen. Ebenso Prefetching. Vor Bootvis kann ich nur warnen, da es erstens XP beschädigen kann und zweitens dessen Optimierungen bereits in SP2 integriert worden sind.
    http://www.winfaq.de/faq_html/tip1502.htm
     
  5. medienfux

    medienfux Megabyte

    Registriert seit:
    10. November 2005
    Beiträge:
    1.767
    XP ist keinesfalls so langsam.
     
  6. Doc Tock

    Doc Tock ROM

    Registriert seit:
    26. Februar 2006
    Beiträge:
    3
    Schon mal RegClean ausprobiert?

    Ansonsten wie schon gesagt wurde: Autostart checken (msconfig), defragmentieren und Norton RUNTER! Dumm wer das Programm benutzt. Versuch den Typen davon mal zu überzeugen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen