WinXP stürzt bei Verwendung ab

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von Somebody, 29. April 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Somebody

    Somebody Megabyte

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    1.225
    Ein Bekannter von mir hat volgendes Problem:
    Wenn XP hochgefahren ist kommt schon das erste Problem.
    Das System läd verdammt lange irgendwelche Daten nach wodurch man erst nach ca. 2 min das System überhaupt nutzen kann.
    Das 2. Problem ist aber das eigendliche wesshalb ich hier poste.
    Wir der Rechner nicht verwendet, läuft der PC stundenlang ohne Probleme durch.
    Sobald er aber verwendet wird, z.B. im Internet oder irgendwelchen Anwendungsprogrammen, bleibt das gesammte System komplett stehen und das Bild friert ein. Nach einiger Zeit sieht man kurz den Monitor blau aufflackern (ein Bluescreen). Die geschieht aber so schnell das nicht erkennbar ist um welchen Fehler es sich handelt.
    Danach startet der Rechner neu als ob man ihn rebootet hätte.
    Nach jedem Neustart friert das Betriebsystem in immer kürzeren abständen ein.

    Wäre sehr dankbar für gute Ratschläge

    Rene
     
  2. Andydown

    Andydown Byte

    Registriert seit:
    11. Mai 2002
    Beiträge:
    94
    hallo Renè,
    Ich habe auch so ein ähnliches Problem. Bei mir stürzt der PC fast immer ab, wenn ich aus einer Anwendung rausgehe. Es hat sich jetzt auch herausgestellt, dass es die Grafikkarte ist. Hoffe, dass ich das jetzt mit dem neuen Detonator Treiber hinkriege.

    MfG Andy Down
     
  3. Somebody

    Somebody Megabyte

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    1.225
    Wie sich heute herrausgestellt hat liegt es wohl an der Grafikkarte!
    Abgeblich macht der Grafikkartentreiber das System instabiel laut der Aussage von Windoofs. Das lustige ist nur das der das sowohl bei den Windows eigenen als auch bei den neuen Datonator Treiber sagt.
    Aber das mit dem automatisch runterfahren deaktivieren wusste ich auch noch nicht.
    Vieleicht kann ich dann endlich mal den Bluescreen richtig sehen.

    thx

    René
     
  4. p.H.

    p.H. Byte

    Registriert seit:
    1. Februar 2002
    Beiträge:
    105
    Automatisch neustarten\'. Dann kannst du zumindest erstmal mehr über den Fehler erfahren.

    MfG
    p.H.
     
  5. Somebody

    Somebody Megabyte

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    1.225
    Jo vielen Dank werd das alles mal ausprobieren

    greez

    Rene
     
  6. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Wenn du RAM ausschließend kannst bleiben ansich nur noch die Treiber :(

    Hier würde ich mit den Grafiktreibern beginnen und dann die Chipsatztreiber...

    J2x
     
  7. Somebody

    Somebody Megabyte

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    1.225
    Danke für eure Antwort.
    Also am RAM ist definitiv nichts!!!
    Auf dem Rechner laufen noch WINME und WIN2000 Problemlos.
    (Mit Bootmagic 7.0 verwaltet)

    Der Fehler tritt nur bei WINXP auf. Mit der Fehlermeldung ist sonne Sache. Diese Funktion ist seit XP Antispy deaktiviert.

    Bei dem Rechner handelt es sich um einen Duron 1200 mit 256MB 133er Ram und Gigabyte ZXR Motherboard.
    Achja und DSL ist auch vorhanden, demnach werd ich den ersten Tipp schonmal testen.

    Neuinstallieren ist die letzte Möglichkeit die ich erstmal nicht versuchen möchte!
     
  8. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Viele Möglichkeiten...

    Bei mehreren Modulen entfernt man jeweils 1 und testet intensiv.
    SpeicherTiming im Bios herabsetzen -> aus 2 -2 2 mach 3 -3 -3
    Testprogramme zum Beispiel bei http://www.heise.de/ct

    J2x
     
  9. Andy84

    Andy84 Byte

    Registriert seit:
    14. Juni 2001
    Beiträge:
    119
    Gut, aber woher sollte man wissen das der Speicherriegel defekt ist?
     
  10. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Nur Senden hilft dir ja auch nicht weiter ;-) Weil du sendest ja keine Mail-Adresse oder ähnliches mit. Der Dialog fragt doch ausdrücklich "Wollen sie ..." Ja, Dann gibst du dem Problem noch einen für Dich aussagekräftigen Namen , Weiter dann poppt ne Internetseite auf auf der du die Lösung für dein Problem findest - falls nicht schau 10 Minuten später nochmal auf der Seite nach :P

    Eine Neuinstallation bringt bei einem defekten Speicherriegel außer vertaner Zeit absolut NICHTS !

    J2x
     
  11. Cannabit

    Cannabit Kbyte

    Registriert seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    381
    Wasfür ein Mainboard ist in dem Rechner? Hat das Board einen Via-Chipsatz mit einer 686-South- und Northbridge?
     
  12. Andy84

    Andy84 Byte

    Registriert seit:
    14. Juni 2001
    Beiträge:
    119
    Das mit der Fehlerberichterstattung ist solch eine Sache. Habe den Bericht auch einmal gesendet, erhielt aber bis jetzt keine Antwort. Am besten ist es wie oben beschrieben, winxp komplett neu installieren.
    Gruss
    Andreas Schnyder
    andreas.schnyder@datacomm.ch
     
  13. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Zu1: Falls DSL Entferne die Bindung des TCP/IP Protokolls von der Netzwerkkarte.

    Zu2: Hört sich nach einem Größeren Problem an... Bietet XP dir an einen Fehlerbericht zu senden? Wenn Ja, tue dies und Folge den Dialogen. Meist erfährst du dann recht schnell was mit dem Rechner nicht stimmt. Tippe von hier aus mal auf Grafiktreiber oder RAM-Problem (Modul defekt)

    J2x
     
  14. Pg Panther

    Pg Panther Byte

    Registriert seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    26
    Hi Rene
    Am besten du formartierst deine Festplatte und spielst xp wieder drauf oder du überspielst das xp.
    wie du das machst ist einfach xp cd einlegen und den rest mach setup
    MFG
    PG
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen