WinXP und Win98 auf zwei Partitionen??

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von tobsen999, 29. Juli 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. tobsen999

    tobsen999 ROM

    Registriert seit:
    29. Juli 2002
    Beiträge:
    4
    Tach zusammen,

    ich hab auf meiner ersten NTSF-Partition XP installiert und möchte mir auf meine zweite, bisher unformatierte Part., Win98 installieren.
    Habs selber schon versucht und bin aber bisher gescheitert. Kann mir irgendjemand helfen, wie ich dass möglichst einfach, sicher und schnell hinbekomme. Hab Partition Magic. Läßt es sich damit sinnvoll bewerkstelligen?? Wie erstelll ich in XP eigentlich ne Boot-Diskette?

    Bin für jeden Tipp dankbar.

    genervten Gruß...
     
  2. tobsen999

    tobsen999 ROM

    Registriert seit:
    29. Juli 2002
    Beiträge:
    4
    VILEN DANK FÜR EURE UMFANGREICHEN ANTWORTEN!!!

    TOBSEN
     
  3. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Stop: Nein sollst du NICHT. Das war nur eine Anmerkung zu (sinngemäß) "Win98 überschreibt den MBR weswegen WinXP nicht mehr startet." Das ist aber Unfug. Win98 überschreibt den Bootsektor der Aktiven Primären FAT (16 /32) Partition. Wenn diese bei dir NTFS ist, wird (falls die Installation überhaupt anfängt!) Win98 nicht starten können - und somit die Installation auch nicht beendet.

    Du hast 2 Alternativen - die 2te ist weniger emfehlenswert!

    1:

    Partitioniere deine Festplatte nach folgendem Schema Neu - unbedingt vorher alle Persönlichen Daten sichern.

    C: Primäre Dos Partition FAT16 50MB
    Den Rest der Platte packst du in eine Erweiterte Partition und erstellst folgende Logische Laufwerke:
    D: 4 GB FAT32 für Win98
    E: 10 GB NTFS für WinXP
    F: Rest für Daten FAT32 falls du mit Win98 darauf zugreifen willst.

    Installiere dann Win98 , bei der Frage nach dem Windows-Ordner ersetzt du den Standard C:\Windows durch D:\Windows

    Danach installierst du XP logischerweise auf die 10 GB-Partition.
    Optional kannst du anschließend bei eingelegter XP-CD per
    x:\i386\winnt32.exe /cmdcons
    die Wiederherstellungskonsole installieren.

    Die 50 MB große C: - Partition hat mehrere Vorteile: Wenn du ein Betriebssystem neu Installieren willst / musst, kannst du einfach die Entsprechende Partition löschen, Ohne das die Startdateien verloren gehen. Eine Neuinstallation von Win98 überschreibt jetzt NICHT mehr die XP-Startdateien sondern es trägt sich nur als Standard in die Boot.ini ein. Desweiteren kannst du auf die Platte immer noch mit nem DOS 5.x , 6.x zugreifen - falls du alte DOS-Games zocken willst, die unter 98 nicht laufen. Falls du solche Spiele besitzt, ist es auch eine gute Idee, VOR Win98 ein Dos5 oder 6 auf C: zu installieren. Dieses kannst du dann per Windows98 (f8) - "vorherige MS-Dos Version" starten.

    2: Erstelle mit Partition Magic aus der FAT32 Partition eine Primäre Partition,aktiviere diese und Verstecke die XP Partition. Installiere dann Win98 - sollte das nicht starten, liegen die Startdateien ausserhalb der 1024 Zylinder-Grenze - Wenn die (physikalisch) davorliegenden Partitionen über 8 bis 23 Gbyte liegen ist das SEHR wahrscheinlich - dann bleibt dir eh nur 1: Falls sie startet, richte anschließend BootMagic ein - um beim Rechnerstart zwischen den Systemen wählen zu können. Du kannst dann allerdings nicht mit XP eine Datensicherung oder Defragmentierung (was übrigens SEHR effektiv ist, da keine Dateien geöffnet sind) auf der Win98 Partition durchführen!

    J2x
    J2x
     
  4. haris

    haris Byte

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    26
    hallo mein lieber,

    das geht, hab ich schon gemacht...

    wie ich verstehe hast du schon XP auf einer partition und eine fat32 partition frei, dann gibt es keine probleme.
    höre genau zu:
    -win98-CD rein und win98 normal installieren
    -wenn alles fertig ist den DOS-Modus starten und folgendes eintippen:

    debug
    L 100 2 0 1
    n bootsect.dos
    rcx
    200
    w
    q

    dann mit fdisk die windows XP-partition aktivieren.
    wenn du jetzt den pc rebootest kommt wieder winXP.
    in der fat32-partition liegt die datei bootsect.dos, die kopierst du auf c: und änderst die boot.ini wie folgt:

    [boot loader]
    timeout=10
    default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS
    [operating systems]
    multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS="Windows XP" /fastdetect
    C:\bootsect.dos="Windows 98SE"
     
  5. tobsen999

    tobsen999 ROM

    Registriert seit:
    29. Juli 2002
    Beiträge:
    4
    Vielen Dank erst mal für die weiteren zahlreichen Hinweise,

    aber jetzt nochmal langsam: wenn ich J2x richtig verstehe, soll ich:

    1.) die Win98 Cd reinhauen, woraufhin ja bei Neustart das installationsprozedere losgeht, win98 will sich dann schließlich irgendawann auf meien unformatierte - oder vorher auf fat32 formatierte - partition installieren. Soweit so gut... aber wie forciere ich denn dann das Neuerstellen des MBR per fsdisk. Erst nach der Installation?? Ich mach sowas nich jeden Tag, deshalb wärs cool, wenns ein bißchen detailierter ginge.

    Vielen Dank im Voraus

    Tobsen

    Tobsen
     
  6. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    >ausserdem überschreibt win98 den MBR so das winxp nicht mehr
    >starten würde.

    Wieso sollte Win98 den MBR überschreiben? Es ist doch ein Microsoft MBR- Der hat sich AFAIK seit DOS3.0 nicht mehr verändert! Und wieso sollte XP mit einem MS-Konformen MBR nicht starten? Ich meine, du kannst es ja mal ausprobieren;-) Boote mit einer Win98 Bootdisk (CD) und forciere das Neuerstellen des MBR per FDISK /MBR. Ups, WinXP startet noch? Warum? - Weil WinXP (genauso wie Win98, Dos3.0) seinen Startcode in den BOOTSECTOR schreibt ;-)

    J2x
     
  7. elyu2

    elyu2 Byte

    Registriert seit:
    11. Mai 2002
    Beiträge:
    121
    soweit ich weiss müsste es möglich sein win98 nachträglich zu installieren. allerdings braucht win98 wie schon erwähnt fat32. ausserdem überschreibt win98 den MBR so das winxp nicht mehr starten würde.
    näheres unter:
    http://forum.pcwelt.de/fastCGI/pcwforum/topic_show.fpl?tid=63713
     
  8. Andy84

    Andy84 Byte

    Registriert seit:
    14. Juni 2001
    Beiträge:
    119
    Hallo
    Hatte gestern genau das gleiche problem. leider gibt es keine lösung. sie müssen zuerst win98 und dann die neueren versionen installieren.
    gruss
    andreas
     
  9. Che123

    Che123 Byte

    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    42
    also mir fällt keine andere möglichkeit ein. da bei die ja sicherlich winxp auf laufwerk c ist und dazu noch ntfs benutzt.hm das einzigste wäre,wenn du versuchst vor c eine partition einzurichten und da dann versuchst win98 raufzuspielen- weiss aber nicht 100%ig, ob das geht. ja und es gehen alle sachen flöten, da du vorher ja formatieren musst. ausser deine daten, die kannst du ja vorher auf deine andere parttion kopieren.
    gruss micha
     
  10. tobsen999

    tobsen999 ROM

    Registriert seit:
    29. Juli 2002
    Beiträge:
    4
    Danke für deine Antwort,

    aber gibts denn echt keine Möglichkeit, den Weg andersrum zu gehen?? XP ist bei mir zur Zeit ziemlich wunschgemäß eingerichtet, was Programminstallationen etc. angeht, wenn ich mir jetzt 98 drüberbügel, gehen mir doch die meisten sachen flöten oder nicht. Wie ist denn das überhaupt mit der Abwärtskompatibelität von XP?

    schönen gruß

    tobsen
     
  11. Che123

    Che123 Byte

    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    42
    hallo!"
    du müsstest zuerst win98 installieren, denn das lässt sich nur auf laufwerk c installieren. allerdings setzt win98 fat vorraus. wahrscheinlich musst du mit partition magic laufwerk c formatieren am besten mit fat32. danach kannst du darauf dann win98 installieren. dann einfach winxp auf die andere partition installieren. der integrierte bootmanager von xp erkennt dann auch win98, sodass du bei jedem neustart zwischen den betriebssystemen wählen kannst.
    gruss micha
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen