WinXP: Ungewollter System-Reboot

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von Sharp, 11. April 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Sharp

    Sharp Byte

    Registriert seit:
    17. Juli 2001
    Beiträge:
    102
    Hallo!
    Meine Freundin hat folgendes Problem: Sie hat Windows XP und wenn sie bspw. auf dem Windows Desktop ist und Winamp anhat, startet das System einfach so von alleine neu. Auch z.B. in anderen Spielen passiert das (beim Spielen); gestern war wieder so ein komischer Neustart, als sie Siedler III installieren wollte. Sie hat das Setup-Programm aufgerufen und mittendrin beim installieren startet der PC neu. Nach dem Neustart wurde dann das Programm korrekt installiert.

    Das Mainboard ist ein MSI K7 Turbo2 mit der BIOS Version 3.0 . Ich habe keine Ahnung mehr woran es liegen könnte. Eventuell an zu niedriegen Spannungen, dass das Netzteil die nicht konstant genug liefert? Bspw. auf der 12 Volt-Leitung hat sie (nur?) 11,60 Volt. Ist das Netzteil das Problem?

    Ebenso seltsam ist, dass das MSI Diagnose-Tool "PC Alert III" manchmal nach dem Windows-Start eine CPU- und/oder Board-Temperatur von 117°C angiebt und dann natürlich Alarm schlägt. SiSoft Sandra zeigt hingegen die normale Temperatur von 23° (nach dem starten) bis max. 55° an. (nach einem Spiel bspw.) (Thunderbird 1333 Mhz). Gibt es zwischen dem Tool und WinXP eventuell eine Inkompatibilität? Ich hab das K7 T Turbo (die erste Version, nicht wie sie, die zweite) und bei mir läuft das Proggi unter Win98SE einwandfrei.

    Ich weiß nicht weiter, bin für jeden Tip dankbar.
     
  2. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Bei der CT gibt es mehrere Testprogramme

    http://www.heise.de/ct/ftp/

    Wenn mehrere Module verbaut sind jeweils eins entfernen und ausgiebig testen

    J2x
     
  3. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    >...und unbedingt die neuesten Chipsatz-Treiber installieren. Das
    >hält so machen Abstuz fern.
    >
    >Besonders wichtig bei VIA bzw <snip>

    Gerade in Bezug auf VIA Treiber sollte man besonders Vorsichtig sein. Als "Faustregel" gilt hier: Die 3te Version der 4in1 Treiber ist die Stabilste - von der mitgelieferten 4in1 Version ausgegangen. Danach fangen oft die Probleme erst richtig an, die zumindest unter Win9x zu kompletten Datenverlust führen können... die "harmlosere" Variante ist das "Command.com" nicht gefunden nach normalem Herunterfahren (9.x) ...

    J2x
     
  4. Head-Crash

    Head-Crash Byte

    Registriert seit:
    15. Juli 2001
    Beiträge:
    57
    ...und unbedingt die neuesten Chipsatz-Treiber installieren. Das hält so machen Abstuz fern.

    Besonders wichtig bei VIA bzw. AMD-Chipsätzen. Wie es bei SiS ist weiß ich leider nicht.

    Viel Erfolg

    Andy
     
  5. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    Bist du nicht allein, egal ob Athlon oder P4, hier haben schon mehr als ein Dutzend Leute sich beschwert, dass der Rechner unvermittelt neu startet. Wird wohl an WinXP liegen. Von Win2k hab ich erst einen mitgekriegt, der das Problem hatte, mit dem letzten SP.....

    Such mal die letzten tausend threads durch, da müsste das Thema mehrfach angefangen worden sein. Nur leider schafft ihr es nicht, allle in einen Thread zu posten. Und wenn dann so\'n Teil 120 Beiträge hat, mal eine Mail an den Support und den link ins Forum...

    Und dann die Antwort ins Forum stellen, die du vom Support erhälst.

    mfG

    Schugy
     
  6. Sharp

    Sharp Byte

    Registriert seit:
    17. Juli 2001
    Beiträge:
    102
    Am RAM? Daran könnte es auch liegen? Also das der Riegel defekt ist? Shit...wie kann man das testen?!?
     
  7. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Wenn das STÄNDIG passiert liegt es entweder am RAM (80%) oder an den Treibern (20%).

    Just my 2 cent

    J2x
     
  8. Docent

    Docent Guest

    Versuch es mit einem Antivirusprogramm. Es kann sein, dass ein Trojaner im Hintergrund läuft. Hatte so was ähnliches bei meinem Freund
     
  9. Sharp

    Sharp Byte

    Registriert seit:
    17. Juli 2001
    Beiträge:
    102
    Na supi, aber warum startet er dann einfach neu, wenn NUR der Winamp läuft und NICHTS anderes aktiv ist?
    Wenn ich den Winamp anhabe, dann erscheint da ja auch nicht einfach \'n Bluescreen...
    Ich guck mir das (Systemsteuerung/System/Erweitert/Starten und Wiederherstellen/Automatisch neu starten) mal an.
     
  10. kazhar

    kazhar Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    4.420
    In Windows 2000 und XP gibt es ein neues "Feature": In den Fällen in denen unter Win98 der BSOD erschien, starten 2K und XP einfach neu. Diese "Feature", das offenbar Zeit sparen soll, kann man sogar abschalten (Systemsteuerung/System/Erweitert/Starten und Wiederherstellen/Automatisch neu starten). Dann darf man sich aber wieder den BlueScreen anschauen ;)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen