Wissenschaftler stellen neuen Internet-Geschwindigkeitsrekord auf

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Martin15, 21. April 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Martin15

    Martin15 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. November 2003
    Beiträge:
    1.022
    6,25Gbit/s sind doch 62,5 Mbyte/s oder???
    Dann dauert es ja nicht mehr lange bis normale Sata Platten nicht mehr mithalten...ohhh wee.

    :D

    Martin
     
  2. matsch123

    matsch123 Byte

    Registriert seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    10
    da bin ich ganz deiner meinung (stromkosten) darum crunch ich auch nicht mehr gggg

    PS aber auch sowas kann süchtig machen hehehe
     
  3. Gast

    Gast Guest

    Tempolimit für Festplatten entdeckt

    http://www.spiegel.de/netzwelt/technologie/0,1518,296543,00.html

    aber ein bisschen was geht noch:

    Zitat: "Die gute Nachricht: Dieses Geschwindigkeitslimit für Magnetspeicher ist 1000 Mal so hoch, wie die bisher auf Festplatten erzielten Datenraten. Kein Grund zur Beunruhigung also, vorerst. "

    :laola:
     
  4. wm

    wm Kbyte

    Registriert seit:
    15. November 2000
    Beiträge:
    351
    Prinzip - SETI@home
    hier kann jeder seinen Flatraterechner mit einsetzen, wenn er will.

    MfG

    Ein User
     
  5. svenuser

    svenuser Byte

    Registriert seit:
    31. Juli 2002
    Beiträge:
    53
    @brand10 und matsch123: schön dass ihr mir Unwissenheit vorwerft, jedoch anscheinend selber nicht ganz das prinzip von clustern verstanden habt. Bei einem Cluster übernimmt jeder Rechner als Teil eines Ganzen ein Stück der gesamten Last. So werden zum Beispiel extreme Rechenoperationen über viele Rechner verteilt, wobei jeder Rechner nur einen Teil rechnet. In einem Büro mit 1000 Computern laufen meist locker 500 im Leerlauf CPU Technisch gesehen. Diese werden dann dynamisch mit der Rechnung beauftragt. Wenn ein User den Rechner benutzt, wird der Rechenvorgang beendet und der Rechner steht dem User zu 100% zur Verfügung.

    Das gleiche Prinzip wird auch bei Daten angewendet. Jeder Rechner übernimmt einen Teil der Datenlast. Sprich jeder dieser Rechner hat eine 100MBit Karte drinn und kann den entsprechenden Teil abdecken. Oder was denkt ihr, haben die in dem Versuch denn gemacht? Einen einfachen Raid-7 angesteckt über ne 100MBit Karte? Die können die Daten auch nicht einfach wegwerfen. Weil sie müssen ja beweisen, dass die Daten auch richtig!!! wieder ankommen. Also müssen die Daten (6,25GBit/s) gespeichert und verglichen werden...
     
  6. Gothic

    Gothic Byte

    Registriert seit:
    29. März 2004
    Beiträge:
    90
    Ach so wm,Naaa da bin ich aber jetzt schön reingefallen.

    Aber ich bin auch für jeden Spaß zu haben :D Sollte er nicht zu Tief an der Gürtellinie gehen.

    Schönes Wochenende Wünsch ich noch.
     
  7. wm

    wm Kbyte

    Registriert seit:
    15. November 2000
    Beiträge:
    351
    Hehee, das mit dem 43" Monitor war ein Gag und nicht auf dich bezogen.
    Was du meinst ist wohl eine - Virtuel Reality.

    MfG

    Ein User
     
  8. Gothic

    Gothic Byte

    Registriert seit:
    29. März 2004
    Beiträge:
    90
    Cyberspace :D Nein ist kein Monitor. Was zb. Die Kampfpiloten bei Testflügen verwenden. Eine Virtuele Umwelt verschaffen,wo man sich Bewegt.

    So könnte ich es erklären,hoffe jetzt versteht man mich wie ich es meine. Woow hab nicht gedacht,das mir das zu Erklären auch mal etwas schwer fählt (grins) :-)
     
  9. wm

    wm Kbyte

    Registriert seit:
    15. November 2000
    Beiträge:
    351
    Cyberspace ?
    ist wohl dasselbe wie ein 43" Monitor von Maxdata.

    MfG

    Ein User
     
  10. Gothic

    Gothic Byte

    Registriert seit:
    29. März 2004
    Beiträge:
    90
    Cyperspace naja. Helm auf mit Datenhandschuh. Wer denn Film kennt der Rasenmähermann,weiß was isch meine. Ich kann es nicht besser erklähren sowas.

    Aber das ist schon ein anderes Thema,was hier nicht mer rein gehört.
     
  11. Gothic

    Gothic Byte

    Registriert seit:
    29. März 2004
    Beiträge:
    90
    Naja,so hab ich eigentlich nicht gerechnet. 2x von 50x nutz ich erst.

    Ich Dachte schon,mehr schaft sie nimmer. Irgentwie hatt auch mein Freund mir was Falsches Berichtet.

    Ich Glaube aber so viel Speed ist aber erst nötig,wenn es per Cyperspache über I-net geht,denn da braucht mann sicher genug speed dafür. Jetzt aber sicher nicht nötig zur zeit,aber zeigt was möglich Heute schon ist.


    Danke match123 für deine Antwort Cu
     
  12. matsch123

    matsch123 Byte

    Registriert seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    10
    nochmal an gothic...........nachdem ich nicht annehme das dein kabelmodem über usb angestöpselt ist sonden uber eine netzwerkarte ist da noch viel luft noch sehr viel ......da liwest eigentlich im starter kit 2 eine 100 mbit karte liefert und auch im handel sogut wie keien 10 mbit karten mehr zu bekommen sind.....

    siehst du das
    2024 kbit und 100 mbit
    2 mbit und 100 mbit
    also deine karte gibt noch fast 50 mal soviel her .....nur das antenkabel zurzeit noch nicht (im optimum)........und das ist auch abhängig von der qualitat des kabels und der qalität der rückkanalfähigen splitter und wieviel halt dranhängen.........
    tschau
    matsch
     
  13. Gothic

    Gothic Byte

    Registriert seit:
    29. März 2004
    Beiträge:
    90
    Ja genau das Hab ich Gemmeint,leistung hängt von der Netzwerkkarte ab,und nicht von der Festplatte.

    Naja 2048/1024 geht auch recht schnell,vermute 2/3 von der karte nutz ich schon an der Leistung,1/3 wird noch gehn,mehr wird sie auch nicht können. Danach geht die karte nieder.

    Max. Download komme ich bis zu 240 kb/s zur zeit, ist auch recht anehmbar,das bestreite ich ja nicht. DSL habe ich nicht,ich Surfe über Tv-Kabel. www.liwest.at

    Aber solche Leistung kommt auch auf DSL,da bin ich mir sicher. Ist ja ein Konkurenzkampf. EU weit.:D

    Wo ist der speed denn nutzbar,besonders für File scharing der leider verboten in letzter zeit ist.

    Der Nachteil ist aber,geht das Kabel Tv nicht,geht auch das I-net nicht. Man Muß auch Kabel und Internet Extra Zahlen und auch beides haben.

    Hatt das Kabel-Tv ne Störrung dann ist es auch mit dem Internet schluß :heul:
     
  14. matsch123

    matsch123 Byte

    Registriert seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    10
    lol wm hast mir vorgegriffen gothic hat woll ein oder 2 kommaprobleme ....

    2 024 kbit
    6 250 000 kbit

    und svenuser mit was meinst du wohl sind die cluster verbunden ...........

    und dieser erfolg ist serwohl interresant zwar in denn nächsten 20 jahren nicht für die letzte meile....aber zumbeispiel über denn atlantik...........

    tschau
    matsch
     
  15. wm

    wm Kbyte

    Registriert seit:
    15. November 2000
    Beiträge:
    351
    Sorry, wenn 2048/512 für dich schon guter Speed sind, was ja auch durchaus stimmt in einem Privathaushalt. Dann übersteigt dieser Wert 6,25Gbit/s wohl deine Vorstellungskraft. Beide sind nicht im entferntesten miteinander vergleichbar. Um es mal anders auszudrücken, der Unterschied wären Lichtjahre !
    Dein DSL dürfte wohl bei 8 - 10 Mbit schlappmachen, vorausgesetzt dein Provider schafft das auf der letzten Meile.
    Deine Netzwerkkarte macht wohl bei 100 Mbit schlapp. Und was würdest du mit den restlichen 6,15Gbit anstellen ?

    PS: Ein T1er mit 8 - 10 mbit Symetrisch schlägt wohl mit ca. 1500 ? Grundgebühren zu Buche. Dann käme noch der Preis je GB Download dazu, ca. 17? je GB.

    MfG

    Ein User
     
  16. Sir Don

    Sir Don Byte

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    42
    Aber vielleicht braucht es dann bald keine Festplatten mehr. Jedenfalls für das "normale" bewegen im Internet. RAM preise sind auch schon recht günstig, also System von CD-Rom starten und alles in den Speicher (geht ziemlich flott dann) und die Sachen die man lädt gleich auf die DVD brennen. :bet:
    Schöne Vision, aber schon dicht dran.

    Geschwindigkeit schadet nur dem, der sie nicht hat. :D Meine Bekannten haben alle DSL, einer sogar DSL1500, gebe zu, ist wirklich schnell.
    Leider habe ich dann festgestellt, das es bei mir schneller geht. Natürlich nur auf der Arbeit. :aua: Aber habe hier schon 485 MB in 2Min 35sec. aus dem Netz. Für mich reicht das lang hin, zu Hause rühre ich durch meine Arbeitszeiten den Rechner nicht an.

    In diesem Sinn
     
  17. Gothic

    Gothic Byte

    Registriert seit:
    29. März 2004
    Beiträge:
    90
    Was denn schalten,meiner könnts jederzeit. fahre jetzt schon auf 2048/512 Liwest Tv Lan. Frag mich nur,ob es mein Netzwerk das schafft. Nicht was die Festplatte kann,denn erst muß es Runter kommen danach rechnet erst die Festplatte die Daten,auch der pc-rechner soll guut daruf sein min.1500mhz chip.



    Geschw. keine Hexerei,aber was kann das Modem verkraften. Nicht die festplatte. Das Interne nezteil zum Modem is gefragt.
     
  18. wm

    wm Kbyte

    Registriert seit:
    15. November 2000
    Beiträge:
    351
    Reine Theorie.
    Der Privat-User könnte einen solchen Speed gar nicht ausnutzen, geschweige denn Bezahlen. So einen Boliden könnte auch gar kein Provider auf die letzte Meile in Privathaushalte schalten.
    Und was wollte man auch damit ziehen ?
    Und wie wollte man diese ganzen Daten lagern.
    Somit bleibt eine solche News, eine News mit rein Akademischem Character.
    Aber schön, mal davon gehört zu haben.

    MfG

    Ein User
     
  19. brand10

    brand10 Kbyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2001
    Beiträge:
    354
    @svenuser:
    Wenn man keine Ahnung hat...

    Nur weil Festplatten eine udma 133 Schnittstelle besitzen, heisst das noch lange nicht, daß diese voll genutzt werden. In der Tat würde udma 66 heute noch für die meisten Festplatten reichen.

    Eine wirklich schnelle Udma Festplatte schafft bei Linearem lesen ca. 52 MB/s

    In einem Raid 0 mit 2 Platten (theoretisch 100% steigerung) sind es aber immernoch "nur" ca. 85 MB/s.

    Desweiteren hat ein Cluster rein gar nichts mit der Festplatten Performance zu tun. Raid Systeme sind das einzige momentane Mittel um mehr Geschwindigkeit zu erreichen.

    Bis Festplatten eine Übertragungsgeschwindigkeit von über 6 Gbit/s füttern können, wird es noch eine ganze Zeit lang dauern...
     
  20. Martin15

    Martin15 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. November 2003
    Beiträge:
    1.022
    Danke für die Nachhilfe, gut das ich das jetzt weiß.

    Danke
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen