1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

wlan bricht zusammen ....

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von an1dy, 8. Dezember 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. an1dy

    an1dy ROM

    Registriert seit:
    8. Dezember 2004
    Beiträge:
    3
    Tach,

    folgendes Prob.

    AP= basic SE ( T... )
    Laptop = XP Pro mit integrierter wlankarte
    Rechner = MBO ( Volks-pc ) mit wlan Karte Xp Home SP2

    Ap eingerichtet, WEP verschlüsselung =an, SSID= unsichtbar, MAC Filter= an, WEP Schlüssel manuell bei beiden Rechneren eingetragen, System läuft gut ( Laptop mit AP ).

    NUR der Rechner macht Probleme die wie folgt aussehen:

    Wlan Netz wird angezeigt ( "verfügbar" ) Signalstärke 70 %, Signalqualität 50%. Verbindung steht. Nach allerdings weniger als ein oder zwei minuten zheigt der Verbindungsmonitor = kein Netz und somit auch keine Vernbingung mehr. Nach kurzem RESCAN durch das wlan tool der Karte ist das Netzt wieder verfügbar, um dann aber wieder nach gewisser Zeit nen Abgang zu machen...

    Wer weiß was , wer sagt was ( sinnvolles ! )

    Danke
     
  2. pcschröder76

    pcschröder76 Megabyte

    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.026
    Verusuch den Rechner mal in irgendeine erhöhte Position zu bringen, so dass die (interne?) WLAN-Karte nicht mehr zwischen Rechner und Wand klemmt.


    mfg

    Michael
     
  3. an1dy

    an1dy ROM

    Registriert seit:
    8. Dezember 2004
    Beiträge:
    3
    Jo probier ich mal, zumal der PC im Keller steht und der Router im EG. Allerdings habe ich gestern meine Laptop ( auf Schreibtisch )neben dem Rechner ( unterm Schreibtisch ) laufen lassen und der Lap top hat einwandfrei funktioniert ( obwohl die Wlan Karte im Laptop eingebaut ist. Der Rechner unterm Tisch hat sogar ne kleine Antenne hinten die aber keinen Einfluß auf das Prob hat. Aber mal sehn ich versuchs mal.

    Hört sich 70 % signalstärke und 50% signalqualy nach wenig an ?
     
  4. pcschröder76

    pcschröder76 Megabyte

    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.026
    Notfalls schleppst du den Rechner mal ins EG, um die WLAN-Geräte als Fehlerquelle auszuschliessen.

    Das kann meiner Meinung nach schon was ausmachen.


    Ich denke, es gibt Leute, die können in ihrem Keller gar nichts WLAN-mäßiges machen. Liegt auch an der Bauweise der Wände.



    mfg

    Michael
     
  5. lefg

    lefg Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    640
    Da es mit dem Laptop funktioniert, möchte ich das Funkfeld allgemein als Ursache ausschliessen.
    Das Problem könnte sein, der Rechner(Metallgehäuse) steht im Funkfeld zwischen Antenne und Accesspoint und stellt damit eine Hindernisdämpfung dar.
    Falls dem nicht so ist, wie ist es mit der Funktionsfähigkeit der WLAN-Karte? Wurde diese getestet?
     
  6. an1dy

    an1dy ROM

    Registriert seit:
    8. Dezember 2004
    Beiträge:
    3
    erstaunlich,

    ist tatsächlich so, der Rechner steht mit dem Gehäuse zwischen Antenne und Router und schein wirklich die Signale so beeinflußt zu haben, daß der Rechener ständig versucht hat eine neue Verbindung aufzubauen. seit dem ich den Rechner gedreht habt läuft das System ohne Probs...

    Mal wieder viel zu kompliziert gedacht...

    Danke
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen