1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden
  2. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

WLan-Netzwerk für Schule

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von Rainerkunze124, 22. August 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ich habe da folgendes Problem: Bin an unserer Schule Administrator und wir wollen demnächst Teilbereiche unserer Schule mit WLan ausstatten.
    Da diese Teilbereiche alle im Hauptgebäude liegen, aber wir schöne Beton-Wände :) haben, ist mir die Idee gekommen, dass wir einen WLan-Access-Point an unser Schulnetzwerk anbinden könnten und dann mehrere Repeater im Gebäude verteilen (die dann ja kein Netzwerkanschluss mehr brauchen). Dieser Gedanke stellte sich mir, weil ich eine Lösung möchte, in der man mit denselben WLan-Einstellungen von Bereich zu Bereich springen kann (also nicht die Einstellungen umstellen muß (z.B. anderer Kanal)). Von daher gibt es 2 Möglichkeiten (wobei ich bei der 1. nicht weiß, ob dieses so funktioniert).

    1. Einfach mehrere Access-Points mit demselben Kanal und derselben Verschlüsselung von unterschiedlichen Standorten aus senden lassen. Funktioniert das, wenn sich die Netze überlagern?
    Oder kann man den Usern z.B. den WEP-Schlüssel mitteilen und die AP's (die alle denselben WEP-Code haben) dann SSID-Broadcasts senden lassen, sodass das Notebook automatisch den nächsten AP findet?

    2. Ich habe von der Eigenschaft gehört, dass man z.B. bis zu 4 Router zusammenschließen kann und einer dann ans Netzwerk angeschlossen ist und die anderen als Repeater fungieren. Aber wie kriegt man es mit dieser Art hin, mehr als 4 Router zu verbinden (evt. nötig in der Zukunft)? Kann man dann AP 1 (mit Netzwerkanschluss) auf R(epeater) 2 und R 3 beziehen; R 2 und R 3 dann ihrerseits mit R 4 und R 5 kommunizieren lassen? Oder müsste dann auch R 4 direkt den R 1 kennen?
    Ich weiß, das hört sich jetzt kompliziert an, aber worauf es mir ankommt, ist die Erweiterungsfähigkeit. Wenn AP 1 mit 4 anderen kommunizieren kann, können diese dann eine Verlängerung der Verlängerung ihrerseits initiieren (also Computer sendet an R3-->R2-->AP1)?

    Bin für jede Hilfe dankbar :)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen