1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

WLAN-Router und LAN-Router benutzen

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von Bucky01, 29. November 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Bucky01

    Bucky01 ROM

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    5
    Ich habe 3 PCs, die über einen DSL-Router (Sitecom xDSL/Cable Router 45) mit dem Internet durch ein älteres Siemens T-DSL-Modem verbunden sind.Den Router nutze ich auch zur Verbindung zwischen den PCs.

    Nun habe ich das T-online 6000 Paket mit dem Speedport W 500V bestellt und erhalten.

    Meine 3 bisherigen PCs möchte ich weiterhin drahtgebunden vernetzt lassen und die WLan-Funktion für Notebooks und "Gast"-PCs mit WLan-Karte nutzen.

    Wie konfiguriere ich das ganze, wenn ich auch Netz-Zugriff auf die WLan PCs haben möchte?

    Kann ich mit dem Router als "normales" LAN auf den WLan Router gehen?

    Was muß bei LAN-Router und was beim WLAN-Router eingestellt werden?
     
  2. Die Pest

    Die Pest Kbyte

    Registriert seit:
    11. April 2006
    Beiträge:
    295
    Huhu

    Ich habe auch das gleiche Problem. Weis keiner Rat?
     
  3. analyse

    analyse Byte

    Registriert seit:
    23. April 2005
    Beiträge:
    89
    Hi,
    wenn ich richtig verstehe, wird deine alte Konfiguration (DSL- Modem an Router > PC's gegen eine neue VAriante getauscht.
    Du erhälst vermutlich ein Speedport 700V von der Telekom. Das ist eine Kombination von Modem und Router und WLAN Router.
    Du kannst daran ohne weiteren Switch 4 Rechner per Kabel anschließen und mehrere per WLAN.
    Wenn du Zugriff auf andere Rechner haben willst, muss auf jedem Rechner ein "kleines Netzerk (XP)" eingericht werden (XP CD, weitere Aufgaben)...
    Die Bereiche auf die du zugreifen willst (auf den anderen PC´s, müssen dann natürlich freigegeben werden. Du hast danach Zugriff auf all diese freigegebenen Partitionen oder LAufwerke oder auch nur freigegebene Ordner. Ebenso kann auf deinen Rechner umgekehr zugegriffen werden.
    Beid er Freigabe kannst du die Berechtigungen festlegern wer wo udn wie zugreifen, lesen, schreiben oder ändern kann.
    Den Router kannst du dahingegend nicht verändern (soweit ich weiß)
    Was du haben willst ist quasi eine Serverleistung die dieser kleine Router nicht bringt.
    LAN kannst du nur verändern, wenn du feste IP Adressen vergeben willst.
    Ebenso bei WLAN, wo du noch Frequenzen und natürlich die Sicherung einstellen kannst, oder die Sende und Empfangsfrequenz.
    Ich hoffe ich habe deine Frag richtig interpretiert.
    Gruß
    Tom
     
  4. dnalor1968

    dnalor1968 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    23. Februar 2004
    Beiträge:
    20.365
    2 Möglichkeiten:
    - Den Speedport W500v als Router nutzen, und noch eine 4-Port-Switch für die Fest-PC's am LAN-Ausgang anschalten;
    - Den Speedport 500 gegen den 700er (noch besser a ber den W701V) tauschen, dann brauchst du nur noch dieses Gerät.
    In beiden Fällen sind dein jetziges Modem und auch Router überflüssig.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen