1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

WLAN schwacher Datendurchsatz trotz gutem Signal

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von dsl-ch, 31. Juli 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. dsl-ch

    dsl-ch Kbyte

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    133
    Hallo.
    Ich bin am verzweifeln.
    Ich habe einen Laptop (Toshiba Satellite Pro A40) mit einer PCMCIA-WLAN-Karte von Belkin, Typ: F5D7010DE. Sie unterstützt 54MBit.
    In meinem PC habe ich eine Belkin F5D7000DE PCI-Karte, die ebenfalls 54 MBit unterstützt.
    Auf beiden Rechnern ist WinXP Professional installiert.
    Beide Karten sind per Ad-hoc-Netzwerk miteinander verbunden, damit ich mit dem Laptop auf das restliche Netzwerk zugreifen kann, habe ich am PC die WLAN-Karte und die normale Netzwerkkarte per Netzwerkbrücke überbrückt.
    Das ganze funktioniert eigentlich ganz gut, allerdings nur mit 1MBit. Auch die reichweite ist nicht gerade groß (ca. 10m). Selbst wenn ich die beiden Karten 1m nebeneinanderstelle (oder auch 1cm) ist die Geschwindigkeit nicht höher als 1 MBit. Das Tool von Belkin und die Eigenschaften von WinXP zeigen aber einer hervorragende Signalstärke an.
    Da der PC in der Ecke des Raumes steht habe ich eine Antenne mit verlängerung gekauft, die brachte jedoch auch keine nennenswerte Besserung.
    Auch wenn ich automatischen Fallback ausstelle ist die Geschwindigkeit so langsam.
    Bis auf eine Funkmaus und ein schnurloses Telefon sind keine funkenden Geräte in der Nähe.
    Ein Kanalwechsel hat auch nichts gebracht und andere WLAN-Netzwerke gibt es auch nicht.

    Ich hoffe, jemand weiß rat.
    mfg
    Christian Haase
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen