1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

WLAN und EUMEX 300 IP?

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von WurzelSepp.com, 9. Dezember 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. WurzelSepp.com

    WurzelSepp.com Byte

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    51
    Hallo,

    ich möchte gern WLan bei mir einrichten und brauche noch einen WLAn Router. Ich habe als Telefon und DSL Router inkl. Modem die Eumex 300 ip. Über die ich auch mit dem PC ins Internet gehe. Nun habe ich einen PDA und einen Laptop, mit denen ich per Wlan surfen möchte und auch Dateien von Laptop auf den PC schaufeln möchte.
    Kann ich da einen "normalen" WLAn Router wie z.B. Linksys WRT54G , Motorola® WLAN Router 54 Mbit 802.11g/b oder Siemens Gigaset SE 105 nehmen, oder gibt es auch die kleine Lösung?

    Was würdet Ihr empfehlen, oder worauf habe ich zu achten?

    Vielen Dank!!!

    Christian
     
  2. dnalor1968

    dnalor1968 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    23. Februar 2004
    Beiträge:
    20.365
    Ist die Eumex nicht schon ein Router? Dann brauchst Du nur noch einen Access-Point.
     
  3. WurzelSepp.com

    WurzelSepp.com Byte

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    51
    Hallo dnalor1968,

    kannst Du mir da vielleicht einen empfehlen? Bei ebay steht eigentlich immer nur Access Point inkl. Router. Worauf habe ich denn da zu achten, mal abgesehen von WEP und WPA?

    Gruß

    Christian
     
  4. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.485
    Du kannst jeden WLAN-Router (bekommt man halt mehr für's Geld) auch zum Accesspoint degradieren. Vorraussetzung: nur ein Router im Netz darf IP-Adresse verteilen und der degradierte Router muss manuell eine IP aus dem IP-Bereich des Subnetzes bekommen (da der Router die meist nicht automatisch beziehen kann).

    Gruss, Matthias
     
  5. WurzelSepp.com

    WurzelSepp.com Byte

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    51
    Hallo

    gibt es irgendwo im Netz eine Anfängerfreundliche Anleitung um einen Router zu degradieren oder überhaupt, wie man ein solches Netz aufbaut?

    Gruß

    Christian
     
  6. dnalor1968

    dnalor1968 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    23. Februar 2004
    Beiträge:
    20.365
    http://www.telefon.de/kaufen/Telekom/T-Sinus-154-XR.html
     
  7. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.485
    Nicht wirklich. Du findest zwar massenweise Anleitungen für "einfache" Netze, aber spätestens wenn ein 2. Router oder mehrere Accesspoints im Spiel sind, ist meist Schicht im Schacht (verständlich, ist der einzige Bereich, wo sich noch richtig Geld verdienen lässt). Kurzanleitung:

    - verbinde die beiden Router per Patchkabel

    - Ich nehme mal an, du lässt von deinem jetzigen Router die IP-Adressen verteilen. Geh in die Konfiguration dessen und klammer z.B. die xxx.xxx.xxx.253 aus (die ersten 3 Blöcke sollten im Handbuch/Konfiguration zu finden sein).

    - in der Konfiguration des zu degradierenden Routers deaktivierst du alle Funktionen außer das WLAN. Dann gibst du diesem Router die oben ausgeklammerte IP - Achtung: dieser Router ist danach nur noch über diese IP und nicht die im Handbuch zu konfigurieren.

    - jetzt legst du im WLAN-Router die Sicherheitseinstellungen für das WLAN fest.

    - Richte nun am "WLAN-Rechner" die Netzwerkverbindung ein - IP-Adressen usw. sollten automatisch bezogen werden.

    Gruss, Matthias

    PS: die Konfiguration ist aus den Fingern gesaugt, da mein Netzwerk manuell mit IPs versorgt ist - also im Zweifel bleibt dir noch dieser Weg.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen