1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Wohin mit Gehäuselüfter?

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Profus, 15. Juni 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Profus

    Profus Guest

    Hallo,

    jetzt hab ich auch mal ein kleines Temperaturproblem.
    Bislang lief die CPU immer so um die 49°C mit mittlerer Drehzahl des CPU-Lüfters und niedrigster Drehzahl des Netzteils(=Gehäuselüfter). Jetzt hab ich im Bios ein bisschen was verstellt und die Temperatur hat sich um 10°C erhöht. Wenn ich das Netzteil auf volle Drehzahl stelle und der CPU-Lüfter bei mittlerer oder voller Umdrehung arbeitet, halte ich 48° (bei Normalbetrieb, Textverarb., Internet, ohne Bildbearb.) - das ist mir allerdings ein bisschen zu laut. Der PC war sonst kaum hörbar. Jetzt möchte ich gerne wissen, ob ein Gehäuselüfter wirklich was bringt und wo ich welchen am besten einbauen kann ? (gar nicht so einfach bei dem Gehäuse). Nach hinten raus ist schlecht, dann müsste ich das Gehäuse durchbohren. Die Festplatten sind übrigens auch sehr heiß.
    Wichtig ist mir vor allem, dass der PC leise bleibt, bisher war das Netzteil das lauteste von allen Komponenten. Ein Bild vom Innenleben und von den Luftströmen findet Ihr hier:

    http://www.sbrock.de/div/Luftstrom.html

    Irgendwann wird auch noch die Grafikkarte (derzeit Passivkühler) durch eine neue ersetzt und danach irgendwann die CPU ? hochtakten kann ich ja jetzt wohl vergessen ?.
    Bin gespannt auf Eure Vorschläge.

    Gruß
    Profus

    System:
    AMD Duron 1200 (100/133 vorher 100/100);
    Lüfter: Zalman CNPS5100Cu (60mm; bis XP 2100; 2000-5600 Umdr.);
    64 MB Geforce 2 MX400 (Passivkühler) (Graphic Win Size 128MB);
    2x 256 MB DDR PC2100 CL2,5 (DRAM Timing Config.: Fast);
    K7S5A mit LAN;
    Enermax EG365AX-VE;
    WD Caviar 80GB, 7200 Umdr. (WD800BB)
    Maxtor 30GB, 5400 Umdr.(33073H4);
    TV-Karte; Modem; Netzwerkkarte; IrDA auf Board; 2 zusätzl. USB auf Board;
    Floppy; 48xCD; 48xBrenner;
     
  2. Profus

    Profus Guest

    Hallo Dieschi,

    ich warte immer noch auf Deine Vorschläge zur Gehäusekühlung....

    Dann noch folgendes: Das Gehäuse soll angeblich sehr gut duchlüftet sein. Bisher hatte ich eigentlich auch immer kältere Temperaturen als vergleichbare Systeme. Da das Board lt. Sandra bei etwa 30°C liegt, könnte es doch sein, das man evtl. nur einen stärkeren CPU-Lüfter braucht, oder?
    Ich habe mir auch überlegt mir einen Festplattenkühler für den 5 1/4" Schacht zu besorgen, da befürchte ich allerdings, dass es wieder zu laut wird, hätte allerdings gleich einen Lüfter, der zusätzlich Luft aus dem Gehäuse befördert, so dass insgesamt wieder ein besserer Luftdurchsatz gegeben ist.
    Noch Infos zum Gehäuse:
    EPAC Mustang EPP-6210
    http://www.dcm.de/epachome.htm
    http://www.d-s-c.ch/shop/de-ch/dept_24.html
    Das ist der CPU-Lüfter:
    http://www.zalman.co.kr/english/product/cnps5100Cu.htm
    Vielleicht kann man auf den Kühlkörper einen neuen Lüfter draufsetzen???

    Gruß
    Profus
    [Diese Nachricht wurde von Profus am 17.06.2003 | 02:01 geändert.]
     
  3. Profus

    Profus Guest

    Erst mal Danke dafür - das ist der erste seiner Art den ich sehe :-)
    Aber wenn ich mir das Gehäuse so anschaue wird doch wahrscheinlich die Kalte Luft die unten rechts reinkommt dadurch wieder rausgepustet ohne was gekühlt zu haben, oder?
    Bin auf jeden Fall gespannt auf Deine Gehäuselüftung.... *freu*
     
  4. Profus

    Profus Guest

    Die alten Einstellungen wären eine Möglichkeit, aber dann hab ich spätestens mit einer neuen Graka oder einem Athlon XP wieder das selbe Problem...

    Guten Appetit.
     
  5. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Hätte sein können, daß der Lüfter brav vom Innenraum ansaugt, daß da aber die Warmluft ankommt, die durch die Gitter neben dem schwarz-gelb-roten Kabelkram wieder in den Innenraum geflossen ist.

    Ansonsten hilft nur, die alten Einstellungen wiederherzustellen, die früher zu weniger thermischer Belastung geführt haben.

    Abendbrot!

    MfG Raberti
     
  6. Profus

    Profus Guest

    Ähm, vielleicht hab ich das }n bisschen schlecht gemalt, aber es läuft ein Luftstrom (rot) von draußen zwischen den Platten in den Innenraum. Der geht nicht an den Seiten vorbei. An den Seiten liegt das Gehäuse an. Ich hab mal gehört, dass es Festplattenlüfter gibt. Passt so}n Ding zwischen die Platten? Der würde dann ja Luft von draußen ziehen und durch die Platten in den Innenraum pusten.
    Was mir noch einfällt wäre ein Lüfter zum rauspusten an einer PCI-Öffnung. Ich hab so}n Ding nur noch nie irgendwo gesehen....

    zu Deinem Nachtrag:
    zumachen brauch ich da nichts - da kommt nichts raus - das Netzteil pustet nur nach draussen
    [Diese Nachricht wurde von Profus am 15.06.2003 | 18:39 geändert.]
     
  7. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Mit dem Ringelpietz meine ich das, was Du grün eingemalt hattest. Wenn das dann erst an der Rückseite des Gehäuses in Richtung Netzteil strömt, ist das schon zu weit. Mach doch den Versuch, beim Netzteil keine Kaltluft mehr ankommen zu lassen. Evtl kannst Du mit einem scharfen Messer ja bei den HDs Zugänge legen vom Frischluftkanal über die HD-Oberflächen zum Innenraum. Nur die Seiten der Laufwerke zu kühlen, dürfte wohl etwas zu bescheiden ausfallen. Bedenke bitte, daß die Technik kürzere Standzeiten hat, je wärmer sie bei der Arbeit wird. Falls die neuen Zugänge dann nix gebracht haben sollten, kannst Du ja die ausgeschnittenen Styroporstücke wieder bei den HDs einsetzen.

    Lüfter im Innenraum, der dort absaugt zum Netzteil:
    Warum nicht? Große Netzteile von Enermax und wasweißich haben auch zwei Lüfter: einen im Innenraum des PCs und einen an der PC-Rückseite. Du müßtest nur darauf achten, daß Du im Netzteil bei er Montage keinen GAU anrichtest. Stecker rausziehen! Ein ATX-Netzteil hat permanent 220V! Die Kühlung kannst Du ja nur verbessern, wenn die umgewälzte Luftmenge steigt, und dafür mußt Du eben alles aus dem Weg räumen, was die Zirkulation bremst. Lüftungsgitter gehören auch zu solchen Bremsen.

    Nachtrag:
    Sorry! War mir im Eifer des Gefechts glatt durchgegangen: Da ist ja schon im Innenraum ein Lüfter, der zum Netzteil hin absaugt... Hmmm. In der Nähe des schwarz-rot-gelben Kabelgewirrs noch einen weiteren einzubauen bringt da möglicherweise nicht mehr das meiste... Da könntest Du allenfalls noch dafür sorgen, daß der innere Lüfter am Netzteil die Luft nicht im Kreis pumpt, dh, daß die Luft von ihm dann auch wirklich nach außen geht und nicht bei den Kabeln wieder ins Gehäuseinnere kommt. Probehalber zumachen? Wenn das der Stein der Weisen wäre, hätte das bereits der Hersteller gemacht. Ich erlaube mir daher Skepsis und rate zu Vorsicht.

    MfG Raberti
    [Diese Nachricht wurde von RaBerti1 am 15.06.2003 | 18:35 geändert.]
     
  8. Profus

    Profus Guest

    So schnell bin ich schon nicht beleidigt. Aber bisher war die Temperatur ja in Ordnung. Das Ding hat 14 Monate gute Dienste geleistet und war bisher auch nie zu heiß, naja, bis jetzt.
    Nochmal würde ich mir allerdings auch nicht wieder so einen Tower kaufen....

    Übrigens hatte ich bis jetzt erst einen Ausfall und das war eine alte bei ebay ersteigerte Maxtor 20 GB 7200 Umdr.

    Dir auch noch einen schönen Sonntag.
     
  9. Profus

    Profus Guest

    Wenn ich den "Ringelpietz" zustopfe kriegen die CD-LW ja überhaupt nichts mehr ab.
    Und eine schnellere CPU wird ja wahrscheinlich auch heißer, oder?
    Ein Lüfter vor dem Netzteillüfter ?? Das bringt wirklich was?
    Das Board hat lt. Sandra übrigens nur 30°C.
     
  10. Lumbi

    Lumbi Kbyte

    Registriert seit:
    18. Januar 2001
    Beiträge:
    433
    Sei bitte nicht beleidigt,
    aber in so eine Kiste würde ich meine Hardware nicht einbauen,
    die Festplatten haben ja nirgendwo die Möglichkeit ihre Temperatur an das Gehäuse abzugeben.
    Das gleiche gilt wohl auch für den Rest deiner Hardware, da ist ein Ausfall ja vorbestimmt.
    Ich würde mir erst einmal ein ordentliches Gehäuse kaufen.

    :D

    wünsche noch ein schönes WE und viel Spaß mit deinem Backofen:)
     
  11. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Seh ich auch so. Extra Dämmung, damit es die HDs auch schön kuschelig warm haben. Vielleicht solltest Du den Ringelpietz im Deckel zustopfen und dafür sorgen, daß über die HD-Oberflächen auch noch Luft in Richtung Netzteil strömen kann. Da scheint mir nämlich nicht allzuviel Wärmeaustausch stattzufinden.

    Eins wäre noch klar: Sobald Du noch ein Loch in die Kiste schneidest, ists mit der Ruhe vorbei! Also lieber schnelleren Prozzi einbauen, falls möglich. Evtl läßt sich ja noch innen vor das Netzteil ein weiterer Lüfter schrauben, der dann aus dem Innenraum des PCs in das Netzteil bläst. Hauptsache, es werden Widerstände überwunden.

    Viel Glück!
    MfG Raberti
     
  12. Profus

    Profus Guest

    bisher war ja alles immer normal - eigentlich war die Temperatur ja immer ok - nur jetzt nicht mehr
     
  13. Lumbi

    Lumbi Kbyte

    Registriert seit:
    18. Januar 2001
    Beiträge:
    433
    Da wundern mich deine Temperaturen aber nicht.
     
  14. Profus

    Profus Guest

    Ja, nur härter. Ist extra ein geräuschdämpfendes Gehäuse. Es hängt auch nichts an Metall was irgendwie klappern könnte.
     
  15. Lumbi

    Lumbi Kbyte

    Registriert seit:
    18. Januar 2001
    Beiträge:
    433
    Was ist den das für ein Gehäuse???
    Ist das graue dadrin das nach was es aussieht?
    Styropor®?
     
  16. Profus

    Profus Guest

    Ups, is wohl }n Fehler passiert. Dann halt so:

    http://www.sbrock.de/div/luft01.jpg
    http://www.sbrock.de/div/luft02.jpg

    Die rote Markierung zeigt den Luftstrom im Gehäuse.

    Die grüne Markierung zeigt den Luftstrom im Deckel der von den Festplatten zum Netzteil fließt.
     
  17. grizzly

    grizzly Megabyte

    Registriert seit:
    30. März 2001
    Beiträge:
    1.411
    kann es sein,daß dein link nicht so funktioniert?? konnte jedenfalls keine Bildchen sehen....
     
  18. dieschi

    dieschi CD-R 80

    Registriert seit:
    25. Januar 2002
    Beiträge:
    7.656
    Ich hoffe der link funzt:
    http://www.mindfactory.de/cgi-bin/MindStore.storefront/3eeca27800adb9142775c0a8018b0708/Product/View/0007398#.filereader

    Das isn PCI-SlotKühler ;)

    Meine Vorschlag zu deiner Gehäusekühlung kommt später - jetzt ist erstmal F1 ;)

    Gruß, dieschi
     
  19. dieschi

    dieschi CD-R 80

    Registriert seit:
    25. Januar 2002
    Beiträge:
    7.656
    Hallo Stefan,

    musst nachbessern!
    Keine Bilder sichtbar!

    Gruß, dieschi
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen