Word of Warcraft: Sony-Kopierschutz XPC öffnet Tür für Cheater

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von cheff, 4. November 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. cheff

    cheff Megabyte

    Registriert seit:
    14. Februar 2002
    Beiträge:
    1.297
    Hoffentlich verklagt Blizzard jetzt Sony.
     
  2. Michi0815

    Michi0815 Guest

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    3.429
    :vader: krieg der spionprogramme :vader:

    wird der dunkle warden den noch dunkleren lord xpc besiegen können?

    :muhaha: :muhaha: :muhaha:
     
  3. Thor Branke

    Thor Branke CD-R 80

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.482
    Guter Witz - ein Schnüffelprogramm-Nutzer den anderen? :totlach:

    Und wegen was? Ist ja kein Vorsatz da! Bei Nebenwirkungen befragen sie ihren Chef oder die Rechtsabteilung! :muhaha:

    Solche Ereignisse erinnern mehr und mehr an das alte Spiel "Syndicate" - vor 10 Jahren noch Fiction, heute Alltag.

    Thor
     
  4. Trantor

    Trantor Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    760
    Tja.....so kommt es mal wieder wie es kommen muss.

    " Spio's und der lachende 3.te ist der Cheater...*seufz*
     
  5. Chippo

    Chippo Guest

    Aber da sieht man mal wieder was man für Rechte als Konsument hat: Gar keine!!!!
    Es scheint völlig legal zu sein das man sich mit jedem Spiel das man heute auf die Platte packt ein duzend Schädlingsprogramme auf dem Rechner holt. Was kommt als nächstes?

    Hier spricht der Kopierschutz von ihrem gerade installierten Spiel! Ich habe gerade auf ihrem Schreibtisch eine Packung CD-Rohlinge entdeckt, damit ist es möglich ein Raubkopie dieser Software zu erstellen. Um diesen treiben ein Ende zu setzen, lasse ich ihren AMD XP 3200+ auf 3.5 GHZ hochtakten, formatiere die Festplatte und setze deren Schreibleseköpfe einen Millimeter tiefer!
    Einen schönen Tag noch!

    Das beste ist wohl sich einfach keine Spiel/Musik-CD mehr von diesen Idioten zu kaufen. Wenn man das wirklich konsequent durchsetzt und wirklich "keiner" mehr ihren Dreck kauft, werden sie... naja, dann werden sie Verrat schreien, Raubkopierer für íhr Leid verantwortlich machen und noch ein Vermögen für Kopierschutzroutinen ausgeben.
    Aber das macht ja nichts, man braucht nur die Preise für die Spiele zu erhöhen und weniger fähige Spiele-Programmierer anzuheuern. Und wenn man die sowieso sinnlose Debug-Phase weglässt (diese $%§& User können ja für "ihre" Moneten auch mal was machen) spart man sich unmengen an Kohle, die man in neue Kopierschutzverfahren stopfen kann.
    Da ist irgendwo ein fetter Logikfehler drin, nur finde ich ihm einfach nicht :(

    PS.: Der Beitrag geht vielleicht etwas fehl weil es um das Geplänkel zwischen Blizzard und Sony geht. Aber XPC stört ja nicht nur die AntiCheater-Vorrichtung von WoW.
    Schaut mal hier.
     
  6. Hab da gestern mal mit nem Kumpel drüber gesprochen und er hat das ganz treffend formuliert:
    Früher war das Risiko groß, sich mit illegalem Downloaden irgendwelchen Mist auf den Rechner zu holen und man sollte die Originalen Sachen kaufen.
    Heute ist es andersrum, wenn ich jetzt mal was von Sony hören wollte, werd ich mir das Album ausm Netz ziehen, jedenfalls werde ich mich nicht so ausspionieren lassen :mad:
     
  7. ChrisAssassin

    ChrisAssassin Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    7. Januar 2001
    Beiträge:
    722
    Liebe PC-Welt-Redakteure!


    Passt auf, was ihr schreibt!


    Es heißt XCP:

    http://cp.sonybmg.com/xcp/english/updates.html

    XPC sind die Barebones von Shuttle!

    Bitte korrigieren. Ihr stiftet sehr viel Verwirrung damit, weil ihr teilweise so, teilweise richtig XCP schreibt.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen