Worddokumente alle ins Textformat (.txt)

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von Benutzerman, 10. Januar 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Benutzerman

    Benutzerman Byte

    Registriert seit:
    10. Januar 2002
    Beiträge:
    25
    Hallo!

    Ich habe ein kleines Problem!

    Ich kann zwar einzelne Dateien die ich in Word erstellt habe, ins normale Textformat (.txt) speichern, dies ist aber auf Dauer kein Dauerzustand.

    Darum möchte ich, das ich alle Worddokumente (ca. 800 Stück) markiere und diese aufeinmal in\' Textformat bringe bzw. umwandle.

    Gibt es in dieser Hinsicht ein Programm das mir dabei hilft?

    Oder gibt es vielleicht noch einen kleinen Trick ? Trick 17? :-))

    Vielleicht ist es auch möglich in VB ein Quellcode zu schreiben, der automatisch ins Worddokument und ins Textformat speichert...

    Aber leider hab ich noch nichts gefunden.

    Vielen Dank für deine Hilfe!
     
  2. kazhar

    kazhar Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    4.420
    viel Erfolg!

    KazHar
     
  3. Andimau

    Andimau Byte

    Registriert seit:
    10. Januar 2002
    Beiträge:
    21
    Hallo nochmal !

    Danke !! Werde ich gleich mal probieren...

    Warum ich das ganze Zeug im Textformat brauche`?

    Ich benötige das Format für meinen PDA Orginazer.
    Leider kann er nur dieses Format...

    Cool oder?

    Thx

    sagt

    Andimau
     
  4. kazhar

    kazhar Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    4.420
    s sei...

    Ich verrate Dir jetzt ein Geheimnis ;)
    <B>Ich kann gar nicht VB programmieren</B> ;)

    Die Dokument.Open/Close-Befehle samt ChangeFileOpenDirectory habe ich mit "Makro aufzeichnen" erstellt, der Teil der alle Dateien in einem Verzeichnis findet stammt direkt aus der Hilfe.

    Ich hab die vorhandenen Teile nur zusammengeschrieben und hier und da ein bisschen was abgeändert, weggelassen oder hinzugefügt damit die Sache auch funkt. Steckt nicht sonderlich viel dahinter. - Soviel zu "Genial" bzw "Respekt" :)

    Was Excel- bzw Access-Dateien angeht... Wird schwierig werden, die in Text umzuformen. Nicht sosehr das Macro ist das Problem (da läßt sich fast immer was machen), sondern das Textformat an sich: Excel-Dateien bestehen aus mehreren Blättern, Textdateien nicht. Du müsstest also jedes Blatt für sich speichern. Access-Dateien enthalten eine Datenbank - in ihr sind nicht nur die Daten, sondern auch die Verknüpfungen zwischen den Daten, Datenformate usw gespeichert.

    Versuch\'s mal händisch und schau ob Du überhaupt was mit dem Ergebnis anfangern kannst!

    mfg KazHar
     
  5. Andimau

    Andimau Byte

    Registriert seit:
    10. Januar 2002
    Beiträge:
    21
    Hallo KazHar!!!

    Ich hab das Baby! :-))

    Ich bin alles nochmal durchgegangen und es hat auch geglappt! Alle Word Dateien sind jetzt im Textformat..

    Ich hab den Quellcode wie du gesagt hast, abgeändert.
    Genial, muss ich sagen...

    Hast du das alles selbst programmiert??
    Respekt !

    Noch eine Frage zum Schluss, (ich hoffe, ich nerv dich nicht)
    Was mache ich jetzt, wenn ich Excel oder Accesdateien ins Textformat konvertieren möchte?

    Muss ich im Code was ändern?

    Cu & Danke

    sagt..
    Andimau
     
  6. kazhar

    kazhar Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    4.420
    Makro erstellt am 13.01.2002 von Katzler
    \'

    End Sub

    Lösche den kompletten Text, wir brauchen ihn nicht. Und kopiere die Zwischenablage mit &lt;Shift&gt;&lt;Einf&gt; in den Editor.

    Eigentlich sollte der Editor den Text nun oberflächlich auf seine Richtigkeit überprüfen. (Die Schlüsselwörter wie Sub, Dim, For, ... sollten blau geschrieben sein)

    Nun ersetze in der 3. Zeile "C:\Test1" mit Deinem Quellverzeichnis (Es muß zwischen Anführungszeichen stehen!!!), in der 4. Zeile ersetze "C:\Test2" mit Deinem Zielverzeichnis (auch zwischen Anführungszeichen)

    Wenn das Zielverzeichnis existiert kann es eigentlich losgehen! Klicke auf das Icon mit dem blauen Play-Pfeil.

    Wenn Fehler auftreten, dann poste sie doch bitte im vollen Wortlaut, sonst finde ich die Ursache nicht. Aber wenn es so absolut nicht klappt, dann hilft Dir auch keine Datei, die ich Dir schicke!

    Achja nochwas: Verwende nie das Quellverzeichnis auch als Zielverzeichnis! Das Ergebnis wäre ... enorm ;)

    mfg KazHar
     
  7. Andimau

    Andimau Byte

    Registriert seit:
    10. Januar 2002
    Beiträge:
    21
    Hallo Kazhar!

    Alter Schwede, danke für den coolen Tip!

    Hab ich ausprobiert, jedoch bringt er mir eine Fehlermeldung bei der Zeile --&gt;Documents.Open Filen Name.... usw..&lt;--

    Alles ist rot.

    Vielleicht ein Zeichen zuviel oder so??

    Ich kenn mich da leider noch nicht so gut aus mit dem Quelltext.

    Kannst du es mir vielleicht als Worddatei fertig schicken?

    andi@andiprivat.de

    Ich danke Dir herzlichst

    Andimau
     
  8. kazhar

    kazhar Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    4.420
    Probiere mal das folgende Makro. Das Verzeichnis, in dem die Dokumente stehen, setzt Du statt C:\Test1 ein und dann mußt Du ein existierendes(!) Ziel-Verzeichnis statt C:\Test2 eintragen. Dort wirst Du dann die konvertierten Dateien vorfinden.

    Vorsicht: Ich habe nicht probiert, was das Makro tut, wenn es auf ein anderes Datei-Format als .doc stößt (wahrscheinlich kommt heftiger Murx heraus)

    Außerdem solltest Du nur mit Kopien Deiner Dokumente arbeiten - sicher ist sicher!

    Sub Test()
    Dim fs, f, f1, fc, s, fromDir, toDir
    fromDir = "C:\Test1"
    toDir = "C:\Test2"
    Set fs = CreateObject("Scripting.FileSystemObject")
    Set f = fs.GetFolder(fromDir)
    Set fc = f.Files

    For Each f1 In fc

    s = f1.Name

    ChangeFileOpenDirectory fromDir

    Documents.Open FileName:=s, ConfirmConversions:=False, ReadOnly:=False, AddToRecentFiles:=False, PasswordDocument:="", PasswordTemplate:="", Revert:=False, WritePasswordDocument:="", WritePasswordTemplate:="", Format:=wdOpenFormatAuto

    s = f1.Name & ".txt"

    ChangeFileOpenDirectory toDir

    ActiveDocument.SaveAs FileName:=s, FileFormat:=wdFormatText, LockComments:=False, Password:="", AddToRecentFiles:=False, WritePassword :="", ReadOnlyRecommended:=False, EmbedTrueTypeFonts:=False, SaveNativePictureFormat:=False, SaveFormsData:=False, SaveAsAOCELetter:=False

    ActiveDocument.Close

    Next
    End Sub
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen