Wortmann Terra Anima 4100 M iC-2.4

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Paddywell, 23. Oktober 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Paddywell

    Paddywell Byte

    Registriert seit:
    13. Dezember 2000
    Beiträge:
    57
    Sind 256MB nicht ein bisschen wenig für WinXP?
     
  2. Paddywell

    Paddywell Byte

    Registriert seit:
    13. Dezember 2000
    Beiträge:
    57
    Nach dem Start des Betriebssystems; wieviel bleibt von den 128MB noch für Anwendungen übrig? Dann starten noch ein paar Dienste: Firewall, Virenwächter, 0190-Warner (nicht jeder hat/braucht DSL), ... Danach starte ich noch Word und Excel. Und ... wenn ich dann noch Outlook starte (ja, es soll ja noch User geben, die dieses Tool verwenden) dann wird spätestens jetzt fleißig ausgelagert. Kein CAD, Videoschnitt oder sonst was.
    Wenn ich mir das unter Win2000 unter der MMC betrachte, so bleiben mir hier von 256MB gerade mal noch 20MB freies RAM.
     
  3. Plinius

    Plinius Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.811
    Hier kannst du die offizielle Meinung von Microsoft nachlesen:

    http://www.microsoft.com/germany/ms/windowsxp/home/systemanforderungen.htm

    Mit 512MB bist du auf der komfortablen und sicheren Seite. Für manche Anwendungen (CAD, Videoschnitt, prof. Bildbearbeitung) wäre eine weitere Erhöhung der RAM-Kapazität empfehlenswert.
    Nicht zuletzt entscheidet darüber auch die Boardarchitektur/Chipsatz.


    salve
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen