1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Wozu noch Disketten? Weg damit!!

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von socknaduff, 14. September 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. socknaduff

    socknaduff Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    25. Mai 2002
    Beiträge:
    988
    Hi Folks,

    wer von euch arbeitet noch mit Disketten? Die Dinger braucht man nicht mehr - raus mit den Diskettenlaufwerken aus den Rechnern! Ich bin auch dafür, neue Rechner nur noch ohne Floppy anzubieten. Apple hat diesen Schritt übrigens schon gemacht!

    Daten transportieren? Rohling rin, schnell gebrannt und mehr als 1,44 MB gehen schließlich auch drauf!
    Gegenargument: der Rohling kostet Geld und kann nur einmal beschrieben werden.
    Abhilfe: wiederbeschreibbare Rohlinge!

    Gegenargument: Startdiskette benötigt, um System neu aufzusetzen.
    Abhilfe: bootfähige Installations-CD!

    Wir brauchen keine Floppys mehr! Oder wer ist anderer Meinung?

    Have Fun!
    Wackelpudding
     
  2. Fraro

    Fraro Byte

    Registriert seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    12
    Ich!

    Ich werde doch nicht extra ein Brennerprogramm starten um aufwendig eine CD zu brennen, die dann eine selbsterstellte Textdatei, eine Datenbank oder eine Tabellenkalkulationsdatei enthält um sie unkompliziert an irgendeinen Interessenten (Freund, Bekannten oder Kollegen) weiterzugeben.

    Da nützt mir auch die viel grössere Speicherkapazität einer CD nichts!

    Reine Daten passen meistens auf Diskette. Selbst Bilder. Nur wer ständig irgendwelche Programmpakete weitergeben will braucht die Kapazität, die eine CD bietet.
    Es geht ja wohlgemerkt um den Transport von Daten. Sollte die Diskettenkapazität mal überschritten werden, dann nimmt man eben eine oder zwei oder drei ... :-)

    Für "Sicherungskopien" von gewaltig grossen Standardprogrammen bietet sich die CD natürlich an, aber was hat das mit Transport zu tun?
     
  3. Transmap

    Transmap Byte

    Registriert seit:
    15. März 2001
    Beiträge:
    35
    Aehm..... 20 sfr?.... Wieviel ist es im richtigen Geld?
    :-)
     
  4. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Ein entscheidender Unterschied zwischen Floppy und Bootdisk ist, dass auf eine bootable CD nicht geschrieben werden kann, auf die Floppy schon.Manchmal kann das bei Batch-Dateien, die man in Recovery-Zusammenhängen benutzt, nützlich sein.Z.B. arbeite ich gelegentlich mit einer Batch, die den Bootsektor sichert und zurückspielt.Das basiert auf Debug und einer Konstruktion mit temporären Dateien und funktioniert nur, wenn auch auf das Laufwerk geschrieben werden kann.

    franzkat
     
  5. ro_pr

    ro_pr Kbyte

    Registriert seit:
    4. Dezember 2001
    Beiträge:
    248
    Ich selber habe das Floppy bei mir vor einem 3/4 Jahr ausgebaut, eher zufällig, weil ich einen Rechner für meine Schwester zusammenbaute und der noch keinen Brenner hatte.
    Ich habe mir also vorgenommen, bei Gelegenheit ein gebrauchtes einzubauen oder (wenn man schon mal da ist) beim PC-Shop meiner Wahl eines zu erwerben. Na gut, wie es so ist denkt man nicht dran oder hat keinen Bock o.ä. und daher habe ich immer noch keines... ich habe es seit dem aber auch nie vermisst! Schätze, wenn ich mal eines unbedingt brauchen SOLLTE werde ich erst dann spontan eins besorgen wie ich mich kenne. So lange geht es auch gut ohne.

    In der Tat bin ich der Ansicht, dass das Floppy schon fast tod ist. Aber es sind offenbar die jenigen mit den alten 133MHz PCs die noch im Dos spielen und so das FDD etwas in Erinnerung halten. Ich gönne es euch ja auch ;-)

    Einer schrieb hier, ein Floppy frisst kein Brot, so ist es! Aber, wenn Du das FDD und den Controller dafür (den Du dann ja auch nicht brauchst) ordendlich im Bios auf "Disabled" stellst, werden auch Resourcen frei - davon kann niemand genug haben!

    Ist doch auch egal, wer es braucht soll es halt haben. Streitet Euch dafür doch nicht, lohnt nicht!

    Gruß, ro_pr
     
  6. carlux

    carlux Megabyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    1.105
    Bei einem PC ohne Floppy fühle ich mich immer, als hätte ich den Haustürschlüssel vergessen ;)
     
  7. socknaduff

    socknaduff Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    25. Mai 2002
    Beiträge:
    988
    >Mußt Du eigentlich immer das letzte Wort haben?

    Muß nicht.

    >Have Fun!
    Werd\' ich haben, danke!

    P.S. Wer ohne Fehler ist, werfe den ersten Stein ...
     
  8. Wackelpudding

    Wackelpudding Kbyte

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    159
    Mußt Du eigentlich immer das letzte Wort haben?

    Have Fun!
    Wackelpudding

    P.S.: Ob Du\'s nun wahrhaben willst oder nicht - Du bist ein Provokateur! :-)
     
  9. Wackelpudding

    Wackelpudding Kbyte

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    159
    ZIP-Laufwerke sind auch dem Untergang geweiht ... und hier muß man ja wohl zugeben, daß CD-RWs anstelle von ZIPs die wesentlich bessere Alternative darstellen!

    Have Fun!
    Wackelpudding
     
  10. Wackelpudding

    Wackelpudding Kbyte

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    159
    >Aha, höre ich da Einsicht?
    Wer weiß das schon? Schließlich habe ich nur eine These geäußert, von der ich zwar überzeugt bin, die aber zwangsläufig so schnell nicht Realität werden muß... :-)

    >Schonmal was von Immanuel Kant gelesen? Empfehle Dir
    >Lektüre von "Was ist Aufklärung?" - darin wird mehr oder
    >weniger die Grundlage unserer hiesigen Diskussion
    >nachvollzogen und erklärt. Ohne derart hervorragende
    >Denker wäre unsere Welt heute vielleicht immer noch vor
    >der Moderne steckengeblieben - zumindest geistig und
    >kulturell im allgemeinen.

    Und was hat das mit unserer heißgeliebten Floppy zu tun? Sorry, aber das geht mir jetzt zu weit, auch noch über Philosophen zu diskutieren! Da können wir uns ja gleich über den Sinn des Daseins auslassen!

    >Im übrigen zeugt der Hang zur Provokation nicht wirklich
    >von einer hochentwickelten Fähigkeit zur ernsthaften
    >Auseinandersetzung mit dem Gegenüber.
    Aha - ich konstatiere also, daß Du das Stilmittel der (semantischen) Provokation grundsätzlich destruktiv bewertest - kann sie hingegen nicht auch konstruktiv wirken? Wie wäre es, wenn Du versuchst, Deinen Horizont zu erweitern? :-)

    >Wieso? Es gab schon immer Leute, die immer das Beste,
    >Neueste, Schnellste, Innovativste (???) haben wollten -
    >damals wie heute.
    Wenn Du in den Büros die IT-Verhältnisse von 1990 wiederherstellen willst, mußt Du auch der Tatsache Rechnung tragen, daß vor über 12 Jahren ein 286er mit 1 MB RAM nun einmal der Standard im Büro war ... allenfalls der Chef hatte einen 386er...

    >Diese Unterschied muß die Sekretärin, die Tag für Tag die >Bürokorrespondenz erledigt, mit der Lupe suchen gehen.
    Und das kannst Du so ohne weiteres völlig sachlich beurteilen, ja? Ich kann Dir sagen, daß sich auch die Sekretärinnen mittlerweile "weiterentwickelt" haben, und glaube mir, viele von ihnen nutzen auch die neuen Funktionen!

    >Im übrigen bin ich der Ansicht, daß jede derzeit
    >erhältliche Anwendungssoftware von Microsoft für den >Privatanwender zu 80% mit Funktionen ausgestattet ist,
    >die er niemals sehen wird - geschweige denn anwenden.
    Das ist schon lange bekannt und wird von mir auch nicht dementiert.

    >Aber das ist offtopic, betrachte es als nicht geschrieben.
    Ist hiermit geschehen... :-)

    Have Fun!
    Wackelpudding
     
  11. socknaduff

    socknaduff Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    25. Mai 2002
    Beiträge:
    988
    >Kann sicher nicht mehr lange dauern ... die Floppy ist dem
    >Untergang geweiht ... Friede ihrer Asche!

    Alles hat ein Ende, nur der Wack.. äh die Wurst hat zwei.

    :-)
     
  12. Wackelpudding

    Wackelpudding Kbyte

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    159
    >Da hast Du ja ne nette Diskussion losgetreten...
    Ich weiß! :-)

    >Ich behalte mein Floppy-Laufwerk jedenfalls noch solange,
    >bis UDF im Bios implementiert ist, also
    >betriebsystemunabhängig funktioniert.

    Kann sicher nicht mehr lange dauern ... die Floppy ist dem Untergang geweiht ... Friede ihrer Asche!

    Have Fun!
    Wackelpudding
     
  13. Wingnut2

    Wingnut2 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    Beiträge:
    2.660
    das ist die Zukuft mein Junge, asp usw machen es ja heute schon vor....
     
  14. Wackelpudding

    Wackelpudding Kbyte

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    159
    >Unter Windows 98 ist das Arbeiten im DOS-Modus
    >manchmal ganz nützlich.
    Nichts gegen einzuwenden. Aber was hat das mit der Floppy zu tun?

    >Ja, stell Dir vor, ich habe noch Win98SE
    Ich auch - ich benutze es für meine Spielepartition!

    >und nicht die Absicht, auf XP umzusteigen
    >(vielleicht mal auf 2K).
    Das kann ich Dir nur wärmstens empfehlen! Ich selbst bin mit W2K sehr zufrieden. Wozu auch WinXP?

    >Ich denke nicht "archaisch", sondern praxisbezogen.
    >Eine Fähigkeit, die vielen, die sich für "fortschrittlich"
    >halten, irgendwie verloren gegangen ist !? *g*

    Kommt auf den Einzelfall an - im Zweifel sollte aber Praxistauglichkeite vor Innovationszwang stehen, da gebe ich Dir recht.

    Have Fun!
    Wackelpudding
     
  15. Wackelpudding

    Wackelpudding Kbyte

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    159
    Du wirst lachen: so um 1998 rum (kann auch etwas früher oder später gewesen sein) gab es diesen Ansatz tatsächlich - das ganze Konzept nannte sich Net-PC und sollte nach dem Willen einiger wichtigen und auch weniger wichtigen IT-Konzerne zu billigen PCs führen, mit denen man nur online gehen kann und auch Software nur online nutzen kann.

    Verwundert\'s, daß Microsoft sich massiv dagegen gewehrt hat? Egal, so weit muß es wirklich nicht kommen, da wird der User ja total entmündigt!

    Have Fun!
    Wackelpudding
     
  16. socknaduff

    socknaduff Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    25. Mai 2002
    Beiträge:
    988
    s ja doch einige gravierende Unterschiede.

    Diese Unterschied muß die Sekretärin, die Tag für Tag die Bürokorrespondenz erledigt, mit der Lupe suchen gehen. Im übrigen bin ich der Ansicht, daß jede derzeit erhältliche Anwendungssoftware von Microsoft für den Privatanwender zu 80% mit Funktionen ausgestattet ist, die er niemals sehen wird - geschweige denn anwenden. Aber das ist offtopic, betrachte es als nicht geschrieben.

    >Have Fun!
    Werd\' ich haben, danke!
     
  17. Wackelpudding

    Wackelpudding Kbyte

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    159
    >Gute, klare Linie.
    Gell? Da sind wir endlich mal einer Meinung!

    >Das kommt vielleicht mit der Zeit.
    In 20 Jahren, wenn ich Dir einen ausgeben muß? :-)

    >Zum einen ist die Frage, was Du als
    >"Diskussion als solche" bezeichnest -
    >reden wir hier von ein und derselben
    >Diskussion, oder redest Du vom
    >abstrakten Begriff der Diskussion?
    >Das ist eine wichtige Unterscheidung!

    Abstrakt sind hier lediglich Deine Ansichten... :-) (puh, gleich krieg ich für diese Aussage wieder was auf die Mütze, ich ahne es...)
    Spaß beiseite ... ich meinte einfach nur, daß eine Diskussion dazu dienen sollte, etwas zu diskutieren, sprich, Meinungen und Gedanken auszutauschen und zu reflektieren. Eine reale Diskussion um den abstrakten Begriff der Diskussion ist so sinnvoll, als versuchte ich, zu Fuß zum Mond zu latschen.

    >Apropos: "weniger als nichts" ist
    >technisch unmöglich -

    Du kannst davon ausgehen, daß ich über die semantische Kompetenz verfüge, um derartige Formulierungen als provokative Stilmittel zu benutzen!

    >Dann nimmst Du halt nen 386er mit 4 MB RAM
    Ein 286er mit 1 MB RAM zählte 1990 (zumindest im Bürobereich) schon zum gehobenen Standard - das von Dir vorgeschlagene System war damals ein HighTech-Gerät! Wir wollen doch die Kirche mal im Dorf lassen, hm?

    >Und was verstehst Du unter komfortabel?
    >Hilfefunktion á la Karl Klammer?
    Ich arbeite selbst mit Winword 97 ... und zwischen WW97 und WW2.0 gibt\'s ja doch einige gravierende Unterschiede. Karl Klammer kann klammern gehen, ich brauche ihn definitiv nicht!

    Have Fun!
    Wackelpudding
     
  18. Wingnut2

    Wingnut2 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    Beiträge:
    2.660
    das kann noch dauern... windows Blackcomb / Longhorn, oder wie es auch immer heissen mag braucht noch ne ganze weile....
    bis dahin seh ich keinerlei anlass mein floppy lw auszubauen...
     
  19. socknaduff

    socknaduff Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    25. Mai 2002
    Beiträge:
    988
    Kommt wohl auch auf die Qualität des Herstellers an ;-)

    >Have Fun!
    Werd\' ich haben, danke!
     
  20. socknaduff

    socknaduff Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    25. Mai 2002
    Beiträge:
    988
    nem 286er mit 1 MB RAM aber schon sehr
    >schleppend... und ausgesprochen komfortabel ist Winword 2.0
    >auch nicht gerade...

    Dann nimmst Du halt nen 386er mit 4 MB RAM - das flutscht schneller als mancher heutiger Rechner. Und was verstehst Du unter komfortabel? Hilfefunktion á la Karl Klammer? Na dann vielen Dank, arme Softwareindustrie ...

    >Have Fun!
    Werd\' ich haben, danke!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen