Wurm-Attacken führen zu hohen Kosten bei Providern

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von emacs, 27. Mai 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. emacs

    emacs Megabyte

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.031
    Die Provider müssten doch leicht feststellen können, welche ihrer Kunden da gerade den wurmtypischen Traffic verursachen, das müssen die mitloggen und dann gesondert in Rechnung stellen.

    Greg
     
  2. ghost rider

    ghost rider Megabyte

    Registriert seit:
    23. März 2002
    Beiträge:
    2.319
    Hi,

    sonst ist alles aber in Ordnung, oder? Wäre es Dir wirklich recht, wenn jede Behörde, aufgrund von unbewiesenen Verdachtsmomenten oder Denuziantentum das Recht hätte, in deine Privatsphäre einzudringen? *nur noch mit dem Kopf schütteln kann*....


    ...und andersrum wird ein Schuh drauss...,

    denn genau die gleichen Provider reden sich nach realer persönlicher Erfahrung aus ihrer nachweislich falsch erstellten Rechnung heraus, dass ihnen die Abrechnungsdaten nicht mehr vorliegen würden....

    ...aber sicher doch.... du kannst mit Sicherheit ja wohl garantieren, dass du so perfekt und fit bist, was Netzwerksicherheit anbelangt, dass dein Rechner absolut wasserdicht konfiguriert ist, oder?
     
  3. brzl

    brzl Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2004
    Beiträge:
    730
    Interessantes Resultat. Der Weg dazu und die Annahmen die in der Berechnung stecken, würden mich auch noch interessieren.

    :totlach:Bei den horrenden Wachstumsraten bin ich mal gespannt, wie lange es dauert, bis der Wurm-Verkehr die 100%-Marke überschreitet.:totlach:
     
  4. ralphp

    ralphp Byte

    Registriert seit:
    11. Mai 2004
    Beiträge:
    38
    Rein theoretisch könnte man loggen - doch das erfordert, dass man den hinter der IP stehenden Nutzer identifiziert. Bedauerlicherweise steht hier das Bundesdatenschutzgesetz dagegen. Bevor der Provider sein berechtigtes Interesse zur Ermittlung des hinter der IP stehenden Nutzers den Datenschutzbehörden glaubhaft gemacht hat und die Gerichte Computer-Abrechnungen nicht mehr als möglicherweise fehlerbehaftet zurückweisen - schließlich müssen die Provider beweisen und nicht nur glaubhaft machen, dass die Abrechnung wirklich zu 100% wasserdicht ist - sind die Daten schon längst wieder gelöscht.

    Trotzdem wäre es aus meiner Sicht auch besser, dass derjenige zahlen soll, der aufgrund seiner eigenen Bequemlichkeit seine Sicherheit vernachlässigt und anderen Nutzern und Providern dadurch schadet...
     
  5. wm

    wm Kbyte

    Registriert seit:
    15. November 2000
    Beiträge:
    351
    Auf der anderen Seite, birgt es ein gutes Werbepotenzial. Man verspricht und wirbt mit der restlosen Abschirmung von gefährlichen Inhalten aller Art. Viele fallen darauf rein!
    Wo Schatten ist, ist für manchen auch ein Licht.

    MfG

    Ein User
     
  6. pausenclown

    pausenclown Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2002
    Beiträge:
    564
    Wer hätte das gedacht. Spam und Würmer kosten was

    Vor allem Nerven
     
  7. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Dann könnten ja tatsächlich manche User auf die Idee kommen, aus Gründen der Sparsamkeit die Kiste "sauber" zu halten...

    Und das wäre dem Provider recht? Immerhin verlängern auch Würmer die Online-Zeit (zumindest theoretisch, auch wenn bei Otto-Normalsurfer die meiste Online-Zeit wohl für Leerlauf draufgeht) und vergrößern bei Volumen-Flats den Traffic... Da könnte also auch mancher Provider auf die Idee kommen, daß er auch diesen Datenverkehr längst bezahlt bekommt.

    Aber Du hast schon recht: Wenn das gesondert abgerechnet würde, würde mancher sicher zweimal checken, ob sich nicht noch ein Port dichtmachen ließe. Bei 25, 80, 110 und noch ein paar anderen hat man ja leider keine Wahl.

    MfG Raberti
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen