Xbox 2 ohne Festplatte wird wahrscheinlicher

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Zeus, 5. März 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Testsetter

    Testsetter Kbyte

    Registriert seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    212
    Dann wird Microsoft seine Konsole ja gar nicht los.
    Wir erinnern uns: die XBOX Konsole wurde ja erst so richtige Stückzahlen los, als der erste Modchip rauskam UND bekannt wurde, das man ab jetzt eine Alles-in-einem-Zauberkiste-die-alles-kann
    -und-abspielt bauen konnte. Von da ab ging der Verkauf doch erst los.
    Wenige haben sich vorher für die XBOX entschieden, weil man eben keinen Sinn in dem Neuling sah, der praktisch eine PS2 nur eben von MS ist (ja, technisch ist sie besser blabla)
    Vielleicht sollte MS sich nicht seinen einzigen Vorteil zum Konkurenten nehmen lassen.:D
    Schließlich habe nicht nur ich mich genau aus diesem Grund für die Xbox entschieden...
     
  2. Zeus

    Zeus Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Dezember 2000
    Beiträge:
    568
    Welchen Sinn hat der Schritt? Flash-Speicher ist zwar stark im Kommen und damit einhergehend auch preislich attraktiv. Alleine diese Punkte vermögen die Abkehr von der Im Vergleich zum Flash-Speicher ungemein geringeren Kosten nicht zu rechtfertigen.

    Blöder Gedanke: Will man sich von den eigentlichen PCs emanzipieren und als Vollwert-Konsole auch technisch gelten? Steigen damit auch die Schwierigkeiten, Linux auf der Xbox 2 zum Laufen zu bringen?

    MfG
     
  3. tosho-nr1

    tosho-nr1 Byte

    Registriert seit:
    4. Juni 2003
    Beiträge:
    84
    Da steht doch auch was von Flash-Speicher!

    Das könnte ja - zumindest für eine Konsole - die bessere Alternative zu einer HD sein.
    Werden nicht fast täglich Neuheiten für den Elektronik-Bereich "erfunden", die uns ab und zu noch ordentlich verblüffen?

    Man denke nur an den USB-Stick!
     
  4. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.655
    Warten wir mal ab, bis die Xbox2 rauskommt. Bis dahin dauert es noch etwas. Bestimmt gibt es wieder Modder, die eine Möglichkeit finden, wie z. B. eine USB-Festplatte, die man daran anschließen kann.
    Schließlich ist es wieder ein verkappter PC. Und so was kann man immer aufrüsten.
     
  5. Testsetter

    Testsetter Kbyte

    Registriert seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    212
    Sicher hat auch der harte Preiskampf mit der PS2 dazu beigetragen, aber anhand der Geschichte der PS1, die ja auch erst in ungeahnte Verkaufszahlen schnellte, als die Umbauten losgingen, seh ich hier das gleiche Phänomen. Nicht umsonst bekommt man bei Ebay für eine Xbox mit dem Alles-Rohling-Fresser-Samsung-LW einen deutlich höheren Preis, als für die mit Thomsen oder Philips-LWs(ja, Ausnahmen gibt es auch unter diesen LWs...). Außerdem hat sich die PS2 auch schon zum Wucherpreis gut verkauft, weil man deutlich mehr vertrauen in Sony gesteckt hat. Was muß ein Konkurrent dann also bieten?? Deutlich mehr zum ähnlichen Preis.... Backups laufen auch auf der PS2, also bleibt nur noch das Wohnzimmer-taugliche All-In-one-Wonder.
    Ich will aber hier nicht streiten, ich seh es jedenfalls so... peace.
    :p
     
  6. CineKie

    CineKie Byte

    Registriert seit:
    30. Mai 2001
    Beiträge:
    67
    Eigentlich ging der Verkauf nach der Preissenkung los, aber ich lass dich einfach mal in dem Glauben, dass es an einem Modchip liegen könnte... ;-)
     
  7. Zeus

    Zeus Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Dezember 2000
    Beiträge:
    568
    @Rabi

    Sofern der Speicher als Speicherkarte in einem Slot aufbewahrt wird, kann man diesen auch entnehmen, vgl. PS 2.

    MfG
     
  8. daveheart

    daveheart Byte

    Registriert seit:
    22. Dezember 2003
    Beiträge:
    63
    Deiner Schlussfolgerung entnehme ich, dass du die Aussage nicht ganz verstanden hast.
    Natürlich brauchst du irgendetwas mechanisches in der Konsole, wenn du "Wechselmedien" verwendest...insofern kommst du um den Einsatz z.B. eines DVD-LWs nicht herum. Und natürlich gehen die auch mal kaputt. Nichtsdestotrotz ist eine Festplatte überflüssig, wenn man sie nicht zweckentfremdet benutzt, um z.B. irgendwelche Linux-Server drauf zu installieren. Für den vorgesehenen Einsatzzweck, also Spielstände zu speichern (ich denke das ist es, wofür sie ursprünglich gedacht war - korrigiere mich bitte jemand, wenn es nichts so ist) ist sie allerdings ein ungeeignetes Medium, da es andere gibt, die den selben Zweck erfüllen, und dazu noch ausfallsicher sind.
    Dir ist scheinbar noch nie eine Festplatte kaputt gegangen, oder ?
    Hinzu kommt, dass DVD-LW viel günstiger sind, als Festplatten. Wozu soll MS also Festplatten verbauen, wenn es auch anders geht und sie damit Kosten sparen können ?

    Wir sprechen nicht von Verlust-, sondern von Ausfallwahrscheinlichkeit...und das hier die Rede von einem integrierten Speicher ist, sollte auch klar sein.
    Je länger ich allerdings über die Sache nachdenke, stellt sich mir die Frage: Wozu gibts eigentlich Memory-Cards ? :D
     
  9. LordSim

    LordSim Byte

    Registriert seit:
    19. März 2003
    Beiträge:
    71
    Oh ja - ich sag nur Sacred. Geniales Spiel - keine 2 Wochen alt - und schon steht der 3. Patch in's Haus...; wenn das Fehlen einer Festplatte die Entwickler dazu anhält die Spiele gründlich zu testen weil Patch einspielen ja nicht geh, kann es für den Spieler nur zum Vorteil gereichen. Und der Flash-Speicher dürfte wohl austauschbar werden - zumindest dürfte ein Slot für sowas vorgesehen sein.

    Daß man da dann Linux nimmer zum laufen bekommt ist ein anderes Thema - aber dann shoppe ich mir eben bei EBay 'nen alten Rechner um den Preis :-).
     
  10. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    @Zeus:
    Bescheidene Frage:
    Für mich als Nicht-Daddeler ist nicht klar, wie das heutzutage geht:

    Um das heute zu tun, wird man wohl kaum die HD ausbauen... Sind andere beschreibbare Medien überhaupt vorhanden? Wie gesagt: Ich kenne die Technik nicht. Der Nutzwert war mir viel zu gering gegenüber dem zu bezahlenden Kaufpreis.

    MfG Raberti
     
  11. Zeus

    Zeus Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Dezember 2000
    Beiträge:
    568
    Weshalb schießt ihr euch alle auf die ominöse "Ausfallwahrscheinlichkeit" ein? Demnach dürfte man überhaupt keine beweglichen Teile in irgendwelche Konsolen integrieren, etwa CD-/DVD-Lesegeräte. Hierüber kann ich mir kaum ein Schmunzeln nicht verkneifen. Um auch auf eurer Argumentationsebene zu bleiben: Bei Flash-Speicher ist die "Verlustwahrscheinlichkeit" noch größer, denn imerhin will man die Speicherstände mal mit zum Kumpel nehmen usw. ;)

    Auf Tom?s Hardware wurde eher meine Position gestützt, daß schlicht seitens des Zusammenstellungskonzepts die jetzigen Änderungen im Vergleich zur X1 nur Ausdruck dieses Wandels der Einschätzung vom Einsatzzweck der X2 sind. Einstmals war die X2 als Multimedia-Zentrale im Wohnzimmer geplant, die viele Funktionen in sich vereinen sollte. Das ist mittlerweile hinfällig.

    Ich begrüße diesen Schritt aber auch aus einem anderen Grunde: Wer nur den PC de facto klont, wird wohl auch mittelfristig dessen Unarten mitübernehmen, als da wäre die unsägliche Patchorgie vieler halbfertiger Spiele, die in den Regalen ausliegen und erst durch langwieriges Patchen halbwegs zum Laufen gebracht werden können.
     
  12. daveheart

    daveheart Byte

    Registriert seit:
    22. Dezember 2003
    Beiträge:
    63
    Da schliesse ich mich meinem Vorredner an:
    Die Ausfallwahrscheinlichkeit bei Festplatten ist wesentlich höher als bei Flash-Speichern, da Festplatten mechanisch sind... Und Mechanik = Verschleiss ==>> Defekt (früher oder später). Flash Speicher enthalten hingegen keine mechanischen Teile, sodass da auch so gut wie nichts kaputt gehen kann. Ich will nicht wissen, wieviele X-Boxen aufgrund von defekten Platten umgetauscht werden mussten, was immense Kosten verursacht.
    Zudem braucht man aus MS-Sicht keine riesigen Festplatten, um Spielstände abzuspeichern, dass klingt auch logisch.
    Nichtsdesotrotz würde es mich freuen, wenn in der nächsten X-BOX natürlich wieder eine Platte verbaut werden würde (die Vorteile haben ja meine Vorredner bereits erwähnt).
    Lassen wir uns überraschen. :)
     
  13. kayJay

    kayJay Byte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    52
    Einfache sache...
    ein paar Spielstände brauchen keine 60GB Festplatten !
    ..ein anderes Betriebssystem wohl schon....
    das mit der Fehlerqulle könnte auch ein grund sein.. die festplatte ist neben den laufwerken das anfälligtse teil..... und eine große Wärmequelle..
     
  14. Zeus

    Zeus Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Dezember 2000
    Beiträge:
    568
    Mag sein, aber gilt das nicht umgekehrt auch für Festplatten? ;)

    Vielleicht arbeitet ja MS auch mit Memory-Cards. Dann kann man die ja immerhin halbwegs flexibel wechseln.

    Ich denke, daß MS künstlich den statischen Speicher verknappt, um eben technisch zu gewährleisten, daß nur die Angebote laufen, die MS vorgesehen hat, insbesondere um nicht aus der X2, die - man bedenke den Preiskampf der X1! - wohl für kaum mehr als 200 ? in den Handel kommen wird, mit wenigen Handgriffen einen tauglichen PC zu machen.

    MfG
     
  15. laenggi

    laenggi Byte

    Registriert seit:
    24. Juni 2002
    Beiträge:
    99

    Wenn DU EINEN mit Gehäuse beim Pc-Händler um die Ecke kaufst kostet das sicher so um die 50?. Wenn aber M$ einige 100'000 ordert und nur die Chips (und nur die) zum einlöten bestellt, dürfte der Preis vermutlich auf die Hälfte schrumpfen....

    Ausserdem: Das gibt wieder bewegtes Teil weniger und somit eine kleinere Fehlerquelle.
     
  16. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    das sieht M$ aber anders, schließlich wollen sie den Betrieb von Fremd-Software auf den Konsolen unterbinden, die bisherigen Versuche, Linux-Installation zu verhindern scheiterten bisher kläglich, der Flash-Speicher ist nur ein weiteres Mittel zum Zweck.
     
  17. Zeus

    Zeus Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Dezember 2000
    Beiträge:
    568
    Ach ja? Ob man nun 50 ? für 256 MB Flashspeicher ausgibt oder in 60 GB Festplatte: Ich gäbe letzterer Lösung den Vorzug. ;)

    MfG
     
  18. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.655
    MS will keine Konsole subventionieren, damit darauf Linux betrieben wird.
    Außerdem haben die Konkurrenten auch keine Festplatte in ihrer Konsole, was einen großen Kostenvorteil bedeutet.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen