Xbox 360: Nix dran an Stromschlag-Gerüchten

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von BLUE-SKY, 12. Dezember 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. BLUE-SKY

    BLUE-SKY Megabyte

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    1.332
    Theoretisch dürften demnach Personen mit einem Herzschrittmacher die Xbox360 überrhaupt nicht benutzen. Ein Stromstoss und sei er noch so klein, könnte ja den Herzschrittmacher aus dem Takt bringen, und das könnte für die Betroffenen Personen u.u. sogar Lebensgefährlich sein oder sehe ich das Falsch?
     
  2. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
  3. RedRascal

    RedRascal Byte

    Registriert seit:
    4. März 2004
    Beiträge:
    25
    "Die Stromstärke beträgt maximal 0,1 mA, liegt also in den zulässigen Grenzwerten. Sensible Personen können zwar einen leichten Schlag oder durch den Stromfluss ein leichtes Stechen verspüren, dies ist aber ungefährlich."
    Und was ist mit Haustieren?
     
  4. PC-WELT

    PC-WELT Redaktion

    Registriert seit:
    14. Februar 2001
    Beiträge:
    804
    Hallo,

    ich denke mal, dass es auch da keine Probleme gibt (bin aber kein E-Techniker ;-) ). Wohlgemerkt: Es ist ja nicht so, dass man jedes mal, wenn man die Konsole (oder ein anderes Gerät, das Spannung auf dem Gehäuse hat) eine gewischt bekommt. Theoretischer Fall: Die Konsole wird aufgebaut und man hat seine Griffel noch dran während man sich an der Heizung wieder in die Senkrechte hochzieht. Ist das Gerät am Fernseher angeschlossen, sollte es dazu nicht mehr kommen, da dieses dann über den TV geerdet wird (nochmal: ich bin kein E-Techniker, falls was falsch ist korrigieren).

    Und wie es im Fall von Herzschrittmachern aussieht, kann ich leider nicht beantworten. Ich gehe aber davon aus, dass solche Normen (0.25mA) nicht nur für Gesunde geschafft wurden (ist hier ein Arzt anwesend?).

    Zur Klarstellung: Die Konsole ist in Ordnung und kann gefahrlos betrieben werden. Im Übrigen trifft diese Problematik nicht nur die Box sondern auch andere Geräte aus der Unterhaltungselektronik, bei denen Spannung am Gehäuse anliegt. Aber dafür gibt es eben die im Artikel beschriebene Norm.
     
  5. brand10

    brand10 Kbyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2001
    Beiträge:
    354
    Beim besten Willen, aber ich habe noch nie gehört, dass eine am Gehäuse anliegende Spannung (und sei sie noch so klein) "normal" ist. Müsste mich jetzt schon schwer irren, aber ich denke das ist ein weiterer Bock-Schuss Punkt auf der Seite der neuen Xbox.
     
  6. Michi0815

    Michi0815 Guest

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    3.429
    ich weiss ja nicht wie das bei euch zuhause so ist, aber bei mir ist ein fi verbaut, der im ganzen haus den saft abdreht, wenn ein gerät einen erdschluss hat (=spannung am gehäuse).

    stelle ich mir also recht witzig vor: xbox an -> licht aus :baeh:
     
  7. --ZerO--

    --ZerO-- Byte

    Registriert seit:
    5. August 2003
    Beiträge:
    30
    Schreibt lieber was über den miserablen Start der Box in Japan. Die XBOX 1 hat sich seinerzeit
    im gleichen Zeitraum doppelt so gut verkauft.

    Zwischen 40k-60k verkaufte Einheiten
    auf dem 2. größten Videospielemarkt
    der Welt... :aua:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen