XCP & Co.: Entschädigung für Anwender

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von cheff, 9. Januar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. cheff

    cheff Megabyte

    Registriert seit:
    14. Februar 2002
    Beiträge:
    1.297
    Ich habe das ganze schon auf Heise Online gelesen und ich muss sagen, dass der Vergleich ein absoluter Witz ist, wenn man bedenkt, was es kosten kann, wenn man ein! Lied zum Download anbietet. Da ist ruckzug mal eine Existenz ausgelöscht. Rechnet man dass nun alles zusammen hält sich der Verlust von Sony BMG stark in Grenzen. P2P-User, die massenhaft (urheberrechtlich geschütze) Musik anbieten landen im Bau, ebenso, wie Leute, die Viren schreiben, Hacken oder generell Computersabotage betreiben. Hier wurde millionenfach Computersabotage betrieben, Sicherheitslöcher in die Systeme eingeschleust, von dem so mancher 0815-Anwender vermutlich bis heute nichts weis UND man wollte Daten über die Benutzer sammeln (wurde indirekt zugegeben) Sorry, aber wer für Computersabotage und vergleichbares Gefängnisstrafen fordert, muss auch selbst die Konsiquenz tragen und solange nicht mindestens ein Manager das Absitzt ist das kein fairer Vergleich. Aber das die USA keinen wirklichen sinn für Gerechtigkeit haben zeigt sich bekanntermaßen immer wiedeer und bei jeder Gelegenheit. Bleibt zu hoffen, dass Texas, Italien und wo sonnst noch überall geklagt wird die Strafen deutlich höher ausfallen.
     
  2. SilentHero

    SilentHero Byte

    Registriert seit:
    20. November 2001
    Beiträge:
    54
    Ganz meine Meinung, hätte es nicht besser formulieren können. Leider ist das mal wieder ein deutliches Beispiel, daß Recht und Gerechtigkeit nicht immer in dieselbe Richtung laufen und das Gleich und Gleich doch nicht immer so ganz gleich ist...

    Schade um die verpaßte Chance.

    Karsten.
     
  3. Gri

    Gri Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2001
    Beiträge:
    812
    Da können wir nur hoffen, dass es nur der Anfang ist...
     
  4. hansdieterlang

    hansdieterlang Kbyte

    Registriert seit:
    31. Juli 2001
    Beiträge:
    219
    ... ist der Hinweis:

    Und sie können sogar Bargeld einfordern.

    Man sehe sich einmal den Betrag an, den ein geständiger Raubkopierer pro Song bezahlen muss. Man sehe sich einmal die Zeit an, die für ein kpl. Neuaufsetzen des Systemes notwendig ist (das ist nicht nur Windows einspielen).

    Diese Bargeldentschädigung ist so eine Verarschung des Volkes, das lässt sich gar nicht mit Worten beschreiben.

    Sony, BGM? Bei mir nie wieder. Ist für mich tot.

    HD
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen