1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

XP 2000+ Temperatur und Kühlung

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Malojo, 17. März 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Malojo

    Malojo Byte

    Registriert seit:
    19. Juli 2000
    Beiträge:
    60
    Moin. Ich wollte mal wissen, welche Temperaturen beim XP 2000+ normal sind. Ich habe im leerlauf ca. 50 - 52 °, bei vollast 57° - 58° (geht aber wenn nicht 100% wieder runter). Sind die Werte okay? Als Kühler habe ich nen Neolec Vento. Der wurde mir von meinem PC Händler als stärkeres Modell empfohlen. Ich möchte nicht übertakten oder so, sondern ganz normal arbeiten und rendern ;-). Was meint ihr?
     
  2. Malojo

    Malojo Byte

    Registriert seit:
    19. Juli 2000
    Beiträge:
    60
    Die Innentemperatur liegt bei 28°. Ich habe mir jetzt CPU COOL installiert. Aber nach 20 Min Leerlauf mit Kühlung hab ich immer noch 51°. Mache ich was falsch?
     
  3. Relax

    Relax Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    12. Oktober 2001
    Beiträge:
    951
    Ich glaube , das misst noch über Fühler...
    Wie stehts mit der Innentemperatur? Unter 40°?
    Wenn nein, eventuell auch 2 Gehäuselüfter einbauen.
    Mehr Luftzirkulation, weniger Hitzestau. Achte aber
    auf leise Lüfter, denn sonst wird dein Büro schnell zur
    Flugzeughalle.
     
  4. Malojo

    Malojo Byte

    Registriert seit:
    19. Juli 2000
    Beiträge:
    60
    Es is n Elitegroup K7S5A
     
  5. Relax

    Relax Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    12. Oktober 2001
    Beiträge:
    951
    Welches Mainboard? Bei manchen wird die Temp im CPU-Kern gelesen, bei anderen über einen Fühler gemessen, also ungenauer.

    Solange aber die Temp. unter 65Grad bleibt, ist alles OK, zwar
    warm, aber in Grenzen. Ich benutze CPUidle um die CPU-Temp
    weiter zu senken, dabei wird die CPU bei Nichtgebrauch in einen
    "Ruhezustand" versetzt, keine Stromaufnahme, also auch keine
    Hitze. Bei meinem Athlon 1200 TB rutscht die Temp. damit
    von 47° auf 34°.
    Es gibt auch noch CPUcool, vcool, ......
     
  6. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.978
    Bei mir bringt CPU-Cool auch nicht viel. Du machst also nichts falsch und 28° Systemtemp. sind ganz gut, ich hab meist 30°.
     
  7. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.978
    An sich sind die Werte ok. Der 2000+ erzeugt nun mal recht viel Wärme. Welche Systemtemperatur hast Du? Wenn die über 35° geht, solltest Du einen Gehäuselüfter einbauen. Alternativ könntest Du einen stärkeren Lüfter (3600 U/min, >40cfm ) auf den Kühlkörper schrauben und den bisherigen gleich als Gehäuselüfter mißbrauchen. Die Geräuschentwicklung dürfte aber ziemlich zunehmen.
    Und für normales Arbeiten probier mal eins von den erwähnten Idle-Tools. Vcool funktioniert ja leider noch nicht auf Deinem Board, aber evtl. bringen die anderen was.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen