xp bootmanager entfernen?!

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von jennen, 20. April 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. jennen

    jennen ROM

    Registriert seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7
    Nach der Deinstallation von Win XP ist immer noch der Bootmanager vorhanden!Wie entferne ich diesen??
     
  2. barbarossi

    barbarossi Megabyte

    Registriert seit:
    22. November 2001
    Beiträge:
    1.137
    Hallo J2x !

    Gut gut , wenn fünf Leute das sagen , muss was dran sein :-) ,
    aber eine Fräge hat ich da noch (Versteh nicht viel vom "Innenleben" eines MBR oder Bootsektors) : Ich habe bis vor kurzem Win98SE und Win2k auf der Platte , wenn ich mir den Bootmanager von Win2k verschossen hatte (man experimentiert ja gerne :-) ) dann konnte ich nach einem FDISK /MBR das Win98SE wieder starten und neu anfangen , Der Win2k Boot-Manager war weg . Nun dürfte der XP-Bootmanager ähnlich dem (der gleiche?) wie Win2k wie WinNT sein oder ? Mag sein , das er noch da ist , irgendwo , geladen wird er aber nicht mehr . Oder sehe ich das falsch ?

    MfG Florian
     
  3. barbarossi

    barbarossi Megabyte

    Registriert seit:
    22. November 2001
    Beiträge:
    1.137
    Hallo Erich !

    Ich antworte dir stellvertretend für alle Leute die mir gepostet haben , weil sie alle in etwa das selbe gesagt haben :

    Ich habe es ja nicht als Tatsache hingestellt sondern nur gefragt und das aus gutem Grund . Ich habe Win98SE , Win2k prof , Mandrake Linux 8.2 und alle drei Systeme lassen sich mit FDisk /mbr zurücksetzen , so das man nen neuen Bootmanager aufsetzen kann . Was der Bootmanager von XP macht , weiss ich nicht , deshalb hab ich gefragt .

    Das es Sys gibt , weis ich auch , ich persönlich benutze aber ein kleines Freeware-Programm , das mir den Bootsektor kopiert und wieder aufspielt . Hab dieses Proggie zusammen mit dem Bootsektor und Images von meinen Systemen auf 3 bootfähigen CD-Roms + Partition Magic + Drive Image (beides DOS) . Das
    hat mich bis jetzt vor allem Übel bewahrt :-)

    Aber man lernt ja gerne dazu . Vor allem bei Linux wird das noch ein lustiges Spiel . Ich dachte , einlegen und fertig ! Pustekuchen , meine Kyro II ist in keiner der Standartlisten , bis das mal lief ............

    MfG Florian
     
  4. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Gern geschehen ;-)

    J2x
     
  5. c62718hris

    c62718hris Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2003
    Beiträge:
    1.908
    Neben dem schon gesagten, weil MBR nur die momentan Aktive Partition zurück setzt und alles was mit nicht DOS basierten Programmen gemacht wurde (Mehrere Primäre Partitionen) killt.

    So weit ich weiß steht hier aber auch die Einsprungadresse in den eigentlichen Bootmanager sofern er sich nicht in Spur 0 plaziert. SYS C: macht C: DOS bootfähig, aktiviert aber nicht in allen Fällen diese Partition.

    Gruß
    Christian
    [Diese Nachricht wurde von c62718hris am 21.04.2002 | 11:34 geändert.]
     
  6. jennen

    jennen ROM

    Registriert seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7
    funktioniert !!! dank dir ! endlich mal jemand der nicht mit fdisk /mbr kam!!!
     
  7. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Weil der XP Bootloader eben im Bootsektor von C: sitzt.

    Andere Bootmanager wie zum Beispiel XFDISK, LILO, PTS und so weiter sitzen im MBR- Und diese kann man mit FDISK /MBR killen.

    Wobei LILO da auch wieder eine Ausnahme ist. Dieses Teil ist so flexibel, das es sowohl in den MBR, denn Bootsector von C: oder in den Bootsector der Linux-(Boot)Partition schreiben kannst. Letzteres bietet sich zum Beispiel an wenn du XFDISK im MBR installierst und mehrere 9.x in (versteckten) Primären Partitionen installiert hast.

    J2x
    PS: Wenn ich mal 3 Wochen Zeit habe schreib ich mal ein Buch darüber ;-)
     
  8. Gast

    Gast Guest

    Hey Florian

    Das ist nun aber so! Der Bootmanager befindet sich nicht im Master Boot Record. Mit dem sys Befehl werden die Systemdateien des alten OS übertragen und überschreiben damit die des XP bzw. die des Bootloaders.
    Ach noch etwas: Du ruinierst mit fdisk /mbr nicht die Festplatte, sondern kannst damit gegebenenfalls den Treiber zum Ansprechen der großen Festplatte überschreiben.

    M.f.G. Erich
    [Diese Nachricht wurde von Freiherr07 am 21.04.2002 | 00:10 geändert.]
     
  9. barbarossi

    barbarossi Megabyte

    Registriert seit:
    22. November 2001
    Beiträge:
    1.137
    Hallo j2x !

    Wieso funktioniert FDISK /MBR nicht ! Wär mir jetzt neu . Was ich weiß und das sollte man sagen : Wenn man irgenwas hat , was den MBR verändert , z.B. einen Treiber um ne 20GB-Platte in einem alten Board das nur bis 8Gb zu betreiben , dann KANN dieser Befehl die Festplatte ruinieren .

    MfG Florian
     
  10. cyrus

    cyrus Kbyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    334
    Also gerade paffe ich eins, aber nicht wegen dem !
    J:-) Leider nein, auf dem ASUS P2V habe ich das nicht geschafft.
    Momentan probiere ich Win2K und W98SE auf einem niegelnagel
    neuem Compaq EvoD300, für die erwänten OSs gibt es Treiber ob-
    wohl der PC mit XP bzw. Win2k geliefert wird, das nenn ich Service.
    Dell hat glaub ich nur noch XP im Angebot.
    Gruss und wie läufts bei Dir ?
    Den Bootmanager von XP entfernen....
    hhmmm, mal schauen wie Ihr das macht
    Gruss
     
  11. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Läuft dein 2k jetzt endlich oder hast du dich vor lauter Frust besoffen ? ;-)

    J2x
     
  12. cyrus

    cyrus Kbyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    334
    WinXP, wäh, würg, Micky Maus Betriebsystem !
     
  13. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    In dem du den Bootsector von C: neu schreibst. Bei Dos-Basierten Windows-Versionen (1 -3, 95-98 und ME) von Passender Bootdiskette starten und dann
    SYS C: <enter>
    eingeben.

    J2x
    PS: FDISK/MBR funktioniert definitiv NICHT ;-)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen