XP braucht 45 sec zum Herunterfahren

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von Toby, 5. Juli 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Toby

    Toby Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. Juni 2000
    Beiträge:
    559
    Musste nach Boardwechsel XP neu installieren. Vorher fuhr der Rechner in 10 sec herunter. Jetzt braucht er 45 sec. Diese Tipps habe ich schon probiert:
    ------------------------------------------
    Dazu kann man unter "HKEY_LOCAL_MACHINE \ SYSTEM \ ControlSet001 \ Control" dem Schlüssel “WaitToKillServiceTimeOut” einen anderen Wert in Millisekunden zuweisen. Der Standardwert "20000" steht für die oben erwähnten 20 Sekunden.
    Um den optimalen Wert zu ermittlen ist etwas Experimentierarbeit gefragt. Es gibt Anwender, die den Wert auf "1" stellen, was allerdings manchmal zu Problemen führen kann. Besser wär vielleicht ein Wert von "4000" was gleichbedeutend mit 4 Sekunden wäre.

    Es gibt noch zwei weitere Einträge, die das Herunterfahren beeinflussen. "WaitToKillAppTimeout" und "HungAppTimeout". Beide liegen unter "HKEY_CURRENT_USER \ ControlPanel \ Desktop". Auch bei ihnen ist etwas ausprobieren gefragt.
    ------------------------------------------------------------

    Alles ohne Erfolg. Immer noch 45 sec

    Wer hat noch eine Idee ???
     
  2. kleinerhans

    kleinerhans Kbyte

    Registriert seit:
    14. Mai 2001
    Beiträge:
    228
    Jaaaaaaaaaaaaaaaaaa, das wars. Jetzt dauert es nur noch 11 Sekunden. Vielen Dank!
     
  3. trocom

    trocom Kbyte

    Registriert seit:
    22. April 2002
    Beiträge:
    248
    Hi,

    du nutzt sicherlich XPAntispy, starte das Proggi nochmal und nimm
    den Haken vor "Auslagerungsdatei beim Herunterfahren löschen"
    weg. Schon gehts ruck zuck.

    cu
     
  4. kleinerhans

    kleinerhans Kbyte

    Registriert seit:
    14. Mai 2001
    Beiträge:
    228
    herumprobieren\' zu zerschießen.

    Allen vielen Dank für ihre Beiträge.
     
  5. flar38

    flar38 Byte

    Registriert seit:
    22. Dezember 2001
    Beiträge:
    33
    Versuch mal folgendes. Mein Rechner brauchte auch 45 Sec. Jetzt nur noch ca.7Sec. Würde mich interessieren ob ich dir helfen konnte.
    Gruß
    Ralf

    Hier ist endlich der zweite Teil des beliebten Artikels ?Windows Shutdowntuning? Artikels, mit welchem Sie bereits einige Sekunden sparen konnten, wenn Sie ihr Windows abschalten wollten.

    Dieser Vorgang dauert nämlich besonders bei Windows 2000/XP sehr lang und strapaziert auf Dauer die Nerven des Benutzers. Wenn ihr Computer irgendeinmal einen blauen Bildschirm bzw. eine Fehlermeldung verursacht hatte wird ab sofort bei jedem Herunterfahren der gesamte Inhalt des Arbeitsspeichers auf die Festplatte geschrieben, was selbstverständlich seine Zeit braucht.

    Um das Herunterfahren wesentlich zu beschleunigen, gehen Sie folgenermaßen vor:

    1. Klicken Sie nacheinander auf ?Start? > ?Systemsteuerung? und wählen Sie das Symbol ?System? aus.



    2. Holen Sie jetzt das Register ?Erweitert? nach vorne und klicken Sie in der Sparte ?Starten und Wiederherstellen? auf ?Einstellungen?.

    3. Stellen Sie nun unter ?Debuginformation speichern? auf ?Keine? und bestätigen Sie mit ?OK?.



    Ab sofort wird sich ihr Shutdownvorgang erheblich beschleunigt haben.
     
  6. Toby

    Toby Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. Juni 2000
    Beiträge:
    559
    Hallo,

    Du dchreibst, Du hast das Mainboard ausgetauscht. Hast Du das Betriebssystem darauf hin auch neu installiert?

    Zwar muß man nicht immer zwangsweise neu installieren wenn die Chipsätze Pin-kompatibel sind, es ist in der Regel aber empfehlenswert. Ich konnte häufiger schon Probleme beobachten, die nach einem Tausch der Hauptplatine auftraten und die sich nach einer Neuinstallation lösten.

    Viele Grüße,
    Toby
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen