XP braucht ewig zum Hochfahren

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von Passi077, 1. März 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Passi077

    Passi077 Kbyte

    Registriert seit:
    12. Juli 2002
    Beiträge:
    151
    Hi,
    irgendwie dachte ich dieses Problem wäre weiter verbreitet und im Netz gäbe es genug Lösungen aber irgendwie hab ich mich getäuscht :(.

    Habe ein frisch installiertes WinXP Pro, darauf die wichtigsten Programme installiert. Wenn ich den PC starte, geht bis zum Willkommensbildschirm alles normal schnell. Dann hängt er da aber und macht gar nichts, keine Festplattenaktivitöt oder so, und nach ca 30 Sek gehts dann weiter, Startleiste kommt, aber dann hängt er nochmal ca 30 Sek, und dannerst geht alles.

    Netzwerkkarten haben Feste IPs (normale Netzwerkkarte und DVB). Installiert sind alle Treiber, mit denen ich aber vorher keinerlei Probleme hatte, und eben Software, mit der ich aber eigentlich vorher auch keine Probleme hatte. Norton Internet Security und Systemworks, Office XP und noch viele andere, kleinere Internet, Video und DVD Programme.

    Habe mal BootVis durchlaufen lassen, hat aber nichts gebracht.
     
  2. Dutzi

    Dutzi Byte

    Registriert seit:
    1. April 2002
    Beiträge:
    72
    Auch ich hatte das Problem mit der Schweigeminute nach dem Hochfahren. Nav in Verbindung mit DSL. Vor zwei Wochen konnte ich es beheben. Ich machte das, was "Freiherr07" dann auch am 8.3. vorschlug, das TCP/IP bei LAN zu deaktivieren. Der Unterschied: Nach der Änderung muß der PC heruntergefahren und auageschaltet sein, dann erst ein Neustart. Seither läuft der PC und NAV einwandfrei.
    Gruß Dutzi
     
  3. wiwa

    wiwa Byte

    Registriert seit:
    31. August 2001
    Beiträge:
    88
    Moin, moin, Passi077,
    ich habe Ähnliches gehabt mit W2K, nachdem ich das ServicePack installiert hatte. Erst nach einer (zufällig in den Sinn gekommenen) Neuinstallation der VIA-Treiber sowie des für mein Board notwendigen Raid-Controllers ging der Rechner beim Booten wieder ab wie "Schmidts Katze".
    mfg
    Willi
     
  4. Supermaiki

    Supermaiki Byte

    Registriert seit:
    17. Januar 2002
    Beiträge:
    11
    Hallo, ich hatte gerade das gleiche Problem.

    Es lies sich ganz einfach lösen.

    Start im ausführen Feld den Befehl MSCONFIG und entferne aus dem Systemstartmenü den Eintrag CTFMON.

    Danach hatte die Zwangspause bei mir ein Ende.
    [Diese Nachricht wurde von Supermaiki am 13.03.2003 | 14:09 geändert.]
     
  5. muschimaus

    muschimaus ROM

    Registriert seit:
    30. Juli 2002
    Beiträge:
    6
    ich würd das xp im hibernation-mode runterfahren, das geht dann beim hochfahren recht flott (beim softwaremäßigen ausschalten shift drücken, dann erscheint statt standby hibernate!)
     
  6. tglaesser

    tglaesser ROM

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2
    Hallo. Ich glaube es liegt daran, daß das Programm noch im Hintergrund läuft. beende das Programm und alle Prozesse, die im Hintergrund laufen. Dann müßte es eigentlich gehen.

    welch eine Schande, daß man ein Programm deinstallieren muß um wieder an systemstabilität / - tempo zu gewinnen.
     
  7. Passi077

    Passi077 Kbyte

    Registriert seit:
    12. Juli 2002
    Beiträge:
    151
    Hi, ja habe ich ja nun auch gehört das as an NAV liegt. Wollte das nun deinstallieren (habe Norton Internet Security). Und dann kommt die Meldung, ich müsse mit Supervior Rechten eingeloggt sein um das Prog deinstallieren zu können. Ich bin aber wohl der Supervisor !?

    Hat jemand eine Idee??
     
  8. tglaesser

    tglaesser ROM

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2
    Hallo.
    Hmmm- Nach den ganzen Einträgen her zu Urteilen steht ja nun fast fest, daß Norten Anti Virus der Übeltäter ist.
    Auch bei mir ist nach dem LiveUpdate der Startprozess von XP bis fast 2 Min. Zeit verstrichen. Habe auch im Netz vergeblich gesucht und auch BootVis ohne Erfolg durchlaufen lassen.
    Bei mir ist sogar das System lahmer geworden und manchmal harkt es sogar. Schlimmer noch.....Filme und Musik ruckeln jetzt sogar.
    Sollte es wirklich so sein, daß man NAV deinstallieren muß und erneut aufspielen - ohne Update ????
    ich hoffe nur, daß den Programmieren von NAV mal gehörig auf den Fingern geklopft wird und ein "cleanes" Update dann schnellstens folgt.

    oder hat jemand noch einen anderen Vorschlag, wie man das Problem lösen kann ?????
     
  9. clop

    clop ROM

    Registriert seit:
    26. August 2001
    Beiträge:
    2
    Aus meiner Sicht tritt das Problem des erheblich verzögerten Bootvorgangs nach dem letzten Update von Norton (NIS oder NAV) auf. Mein Rechner bracuhte vorher ca. 45 Sekunden zum Hochfahren. Jetzt teilweise bis zu 2 Minuten. Nach Deinstallation von Norton war wieder alles klar. Nach der erneuten Grundinstallation von Norton (ohne Update) war auch noch alles klar. Erst nach dem Liveupdate lag alles wieder im Argen. Weiß bislang auch kein Rat. BootVis hat gar nichts gebracht!
     
  10. Thunder__

    Thunder__ Kbyte

    Registriert seit:
    19. Dezember 2001
    Beiträge:
    152
    Hallo,

    Lad dir von Microsoft Bootvis runter. Das sucht nach Treibern und Einstellungen die das Hochfahren unnötig hinhalten.

    Klappt bei mir prima!
     
  11. Eljot

    Eljot Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    11. Oktober 2002
    Beiträge:
    5.307
    Hatte auch das Problem mit dem ewigen Starten nach Einbau einer Netzwerkkarte. Habe in der Registrierung einen Schlüssel gelöscht, danach lief alles flott beim Starten. Der Schlüssel lautet:
    [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\RemoteComputer\NameSpace\{D6277990-4C6A-11CF-8D87-00AA0060F5BF}]
    @="Geplante Tasks"
    Bitte aber vor dem Löschen diesen Eintrag exportieren, um ihn ggf. wieder einfügen zu können.
    Der Zeitgewinn (ca. 30 sec.) geht offensichtlich aber wieder verloren, sofern Outlook gestartet wird. Outlook dödelt vermutlich dann das im Nachgang ab, was XP beim Starten sich verkneifen mußte. Ich verzichte daher auf Outlook.
    Gruß Eljot
    [Diese Nachricht wurde von Eljot am 08.03.2003 | 19:39 geändert.]
     
  12. Gast

    Gast Guest

    Hey Pascal

    In erster Linie liegt das an der Bindung der Netzwerkkarte an das TCP/IP Protokoll, wenn DSL genutz wird. Lösung:

    Systemsteuerung/ Netzwerkverbindungen: Hier auf die LAN-Verbindung mit der rechten Maustaste, im Kontextmenü auf "Eigenschaften". Im nun geöffneten Fenster "Diese Verbindung verwendet folgende Elemente" alle Elemente deaktivieren bis auf den "QoS Paketplaner", eben auch das TCP/IP Protokoll. Nach einem Neustart sollte es gehen.

    PS: Wer NIS als "Schrott" bezeichnet mag seine entsprechenden Erfahrungen gemacht haben. Ich habe keine negativen gemacht und kann die Software (sie gewinnt schließlich auch alle Tests) nur empfehlen.

    Jedenfalls führt NIS bei mir (inklusive der entsprechenden Antivirensoftware) zu keinerlei merkbaren Verzögerung des Bootvorganges.

    M.f.G. Erich
     
  13. hildenbrandj

    hildenbrandj Kbyte

    Registriert seit:
    1. April 2002
    Beiträge:
    364
    Vielleicht kann bootvis helfen.mit dem tool hab ichs von 20 auf 15 sekunden geschafft
     
  14. jue

    jue Byte

    Registriert seit:
    7. März 2003
    Beiträge:
    15
    Hi!

    Reduzier mal deinen Systemstart auf die wichtigsten Sachen und eleminiere dort div. Arbeitsprogramme.
    Star- Ausführen - msconfig eingeben und auf Systemstart gehen. Dort die Hacken bei nicht benötigten Programmen für den systemstart entfernen. Neustarten und schauen obs schneller wird.
    Die Meldung vom Systemstart anhacken und mit ok bestätigen

    mfg Jue
     
  15. Gast

    Gast Guest

    Hallo!

    &gt;<I>Zu den Problemen mit Virensoftware möchte ich bemerken, dass diese nur bei Bedarf manuell aktiviert werden sollte.</I>

    Bei Verwendung einer gescheiten AV-Software in Verbindung mit einer sinnvollen Konfiguration geht es sehr wohl auch ohne spürbare Performanceeinbußen.

    Wer sich allerdings den NIS-Schrott (insbesondere die "Firewall") installiert, sollte sich nicht wundern.

    Grüße, Markus
     
  16. sinus

    sinus Megabyte

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.447
    Hi, kleine Frage, hast Du AOL- Software auf Deinem Rechner? Die verursacht auch solche Probleme. Wenn Ja, sage ich Dir, wo Du suchen kannst.
    Zu den Problemen mit Virensoftware möchte ich bemerken, dass diese nur bei Bedarf manuell aktiviert werden sollte. Das reicht bei einem vorsichtigen Umgang mit zugeschickten Dateien völlig aus und erspart ernsthafte Schwierigkeiten anderer Art. Ich habe mich von McAfee u. Co beim Systemstart sehr schnell getrennt und damit nur Positives erreicht. Dazu zählt auch die Beseitigung der miserabel verschlechterten Performance.
    Gruß Karl der Zweite
     
  17. Topas

    Topas Byte

    Registriert seit:
    26. Januar 2001
    Beiträge:
    15
    Sorry,
    hatte vergessen zu erwähnen, dass ich die Norton Firewall "gekickt" hab-dafür auf Outpost umgestiegen bin. Antivir ist von free-av.de.
    Danach wars bei mir gut.

    Gruß Topas
     
  18. Passi077

    Passi077 Kbyte

    Registriert seit:
    12. Juli 2002
    Beiträge:
    151
    Ne, das isses leider nich, hab SP1 schon installiert und bin auch per WindowsUpdate auf dem neuesten Stand - der läst mich das Update gar nicht mehr installieren....
     
  19. Topas

    Topas Byte

    Registriert seit:
    26. Januar 2001
    Beiträge:
    15
    Hallo!
    Ich hatte dasselbe Problem, bei mir wars scheinbar folgendes:

    Vezögerung durch Virenscanner-Patch

    Version:
    Q309376

    Kurzinfo:
    Behebt Verzögerungsprobleme durch Virenscanner

    Plattform:
    Win XP

    Beschreibung:
    Dieses Update behebt ein Problem mit Virenschutzsoftware, die einige Dateien sehr lange öffnet. Das Problem ist in Artikel Q309376 der Microsoft Knowledge Base (KB) beschrieben. Dadurch können Verzögerungen entstehen, wenn Sie versuchen, eine Datei zu öffnen. Downloaden Sie das Update jetzt, um zu verhindern, dass Ihre Virenschutzsoftware Verzögerungen verursacht.

    Den Patch gibts hier:
    http://www.wintotal.de/Software/index.php?rb=56&id=813

    Gruß Topas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen