XP Home vs. meine Zeit

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von Ananka, 28. Januar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ananka

    Ananka ROM

    Registriert seit:
    30. Januar 2002
    Beiträge:
    7
    Ein freundliches Hallo an alle.
    Folgendes Problem: Seit wir 2 neue HDD\'s (Maxtor 120 & 80 GB) im Rechner haben und nur noch XP drauf ist, braucht der Rechner, je nach angemeldeten Benutzern, zwischen 8 und 21! Minuten zum Runterfahren* (8 wenn nur 1 Benutzer ohne Netzwerk und INet dran war, 21 wenn der Admin, 2 Benutzer, Netzwerk und INet dran waren).
    Vorher (Seagate 80 GB) hatte ich Win98SE und dasselbe XP Home drauf und da hat er nur 10-15 sek. gebraucht. Und das bei ansonsten gleicher Performance der restlichen Komponenten.
    Einfach Ausschalten wollen wir wg. evt. Datenverluste auch nicht.
    Wer kennt das auch und was kann man dagegen unternehmen?

    * Von Klick auf "Start\Ausschalten" bis zum direkten Aus.

    mfg
    ananka
     
  2. seekay

    seekay Byte

    Registriert seit:
    4. November 2002
    Beiträge:
    10
    nicht als, sondern WIE

    seekay
     
  3. Ananka

    Ananka ROM

    Registriert seit:
    30. Januar 2002
    Beiträge:
    7
    Die SWAP ist auf der ersten Partition der 2. (schnelleren) Platte. Die Verbindung läuft über UDMA Kabel und die Anschlüsse sind TipTop. Das BIOS ist geflasht, die Treiber auf dem neusten Stand.
    Ich hab jetzt nochmal nachgesehen, aber nix gefunden. Trotzdem DANKE.
    mfg
    ananka
     
  4. Ananka

    Ananka ROM

    Registriert seit:
    30. Januar 2002
    Beiträge:
    7
    Also, erst mal vielen Dank fü die zahlreichen Antworten.
    Das was AMD Andy schreibt, entspricht ja in Ungefähr dem, was ich auch meine. Mit dem Unterschied, daß bei uns alles lief solange Win98SE drauf war. Außerdem: Die Platten die wir benutzen, sind Fabrikneu! Die von mir erwähnte Seagate ist den HDD Tod gestorben. Die beiden Maxtor kamen LowLevel mit Spezial Formatierungs-Software bei mir an. Und auf diese jungfräulichen HDD\'s habe ich nur XP installiert.
    Auf die Platten hab ich Garantie. Ich nehme an, daß, wenn ich da mit LLF drüber gehe , selbige ins Nirvana eingeht. Und wie gesagt: Der Rechner wird benötigt.
    Bei Win98 war es umgedreht: Da brauchte der Rechner eine Ewigkeit zu Hochfahren. Da war es das LAN.
    mfg
    ananka
     
  5. RTInformatik

    RTInformatik Byte

    Registriert seit:
    11. Januar 2003
    Beiträge:
    64
    Jep, kann ich bestätigen. Hatte auch mal so nen Fall.

    Gruß
    Berater
     
  6. apics

    apics Byte

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    29
    Hallo,

    ich hatte so ein Problem mal mit dem Rechner von meinem Vater, da hat das beenden zwar keine 21 Min. gedauert, aber 5 Min. warens fast immer.
    Das Problem, mein Dad hatte sich zwar nen neuen PC gekauft, war aber der Meinung das er Win98se weiterbenutzen möchte, weil es die Jahre vorher so schön lief.
    Gesagt getan, hielt die freude nicht lange, weil Win98se mit dem neuen Rechner nur ärger gemacht hat.
    Ich habe ihn dann überzeugen können sich winXP Pro zuzulegen.
    Und siehe da, alles läuft prima. ausser der Tatsache das das herunterfahren ewig dauert.
    Nach einigem Probieren habe ich dann herausgefunden das es offenbar daran lag das mein Dad WinXP Pro einfach über die Win98se installation geschmiert hat, und dann die Platten in NTFS umgewandelt hat.
    Nach einem low level Format meinerseits und anschliessender XP Installation (direkt mit NTFS) war das problem weg. die Kiste startet in Sekunden und fährt auch in sekunden wieder runter.

    Anmerkung: Vor dieser drastischen Massnahme habe ich auch erst nur versucht XP neu zu installieren. Aber ohne erfolg.
    erst das Löschen wirklich aller Informationen auf der Platte mit LowLevel Format hat die Sache wieder gerade gebogen.

    Gruß
    AMD Andy
     
  7. foox

    foox Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. Dezember 2002
    Beiträge:
    725
    Kontrollier mal die Anschlüsse der Festplatten (vor allem die auf der das System bzw die Auslagerungsdatei ist) ...

    Ich hatte mal ein ähnliches Problem, da war ein Anschlusspin der Festplatte nach innen geschoben und hatte nur schwach Kontakt ... wenn dann ein bestimmter Bestätigungscode nie ankommt versucht der Rechner bis zum Erfolg darauf zu warten - was bei einer schlechten Verbindung sehr lange dauern kann.

    Gruss, Foox!
     
  8. WERNER.3

    WERNER.3 Kbyte

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    442
    Hi Anaka
    Du hast Post.
    mfg.Werner
     
  9. Ananka

    Ananka ROM

    Registriert seit:
    30. Januar 2002
    Beiträge:
    7
    XP AntiSpy hat nix gebracht. Und Neuinstallieren ist nicht. Wenn man XP mit der Wiederherstellung über das vorhandene BS setzt, wird die Registry neu erstellt. Ohne die bereits installierten Programme zu berücksichtigen! Die Zeit, ein BS nebst allen Programmen neu aufzubauen, habe ich jetzt nicht.
    Ach so: Danke für den Tipp mit der SpitzenSide!

    mfg
    ananka
    [Diese Nachricht wurde von Ananka am 28.01.2003 | 16:39 geändert.]
     
  10. zeusomator

    zeusomator Kbyte

    Registriert seit:
    28. Juli 2002
    Beiträge:
    374
    Es ist sicher genauso stabil aber wenn man XP richtig konfiguriert ist es auch genau so schnell als 2k!!
     
  11. benegro

    benegro Kbyte

    Registriert seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    464
    Wenn alles nix hilft neu installieren oder noch besser Win2k drauf. Das ist wesentlich schneller und mindestens genauso stabil !
     
  12. zeusomator

    zeusomator Kbyte

    Registriert seit:
    28. Juli 2002
    Beiträge:
    374
    hast du schon einmal XP-Antispy installiert oder ähnliches am system vorgenommen! oder ist es noch wie nach einer neuinstallation!!
    kann dir diese url empfehlen:
    http://www.windows-tweaks.info/html/windowsxp.html
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen