xp pro und win 98 / dual-boot prob

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von taichi01, 21. August 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. taichi01

    taichi01 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    9. Februar 2004
    Beiträge:
    2.779
    prob gelöst :-)

    hallo experten, schön dass es Euch gibt ;-)

    mein prob kurzgefasst:
    - ich habe win xp pro sp2 auf einer neuen hdd installiert ( die "alte" festplatte mit win98 se vorher ausgebaut)
    - und versuche nun, die beiden bs als dual-boot hinzukriegen, ohne erfolg...

    !!! ich weiss, es ist der x-te post in dieser richtung, aber ich habe mir wirklich die zeit genommen, durch´s forum zu forsten bis in die x-te seite und habe die guten tipps auch berücksichtigt + umgesetzt
    (thanx an franzkat und wolfgang77 und die vielen anderen)

    details:
    - habe die "alte" hhd mit win98 wieder eingebaut (als master; die hdd1 mit xp pro als slave),starte den rechner, startet win xp
    - checke bios, dort kann ich den start verändern über die eingabe der hdd´s in der boot-reihenfolge

    - !!! beim booten 2 bios meldungen:
    ungültige einstellung in datei: msdos.sys bootsave=0
    ungültige einstellung in datei: msdos.sys bootfailsafe=1

    - in xp > system > ...> wird im dropdown-menue auch nur xp als bs erkannt..

    habt ihr einen ansatz?
    grüße und 1000 dank vorab,

    taichi01.
     
  2. Ace Piet

    Ace Piet Computerversteher

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    3.325
    Startet Win98, wenn Du (per FDISK) die Aktivierung der 2-ten Platte aufhebst (und ggfs. für die erste = alte setzt)?
     
  3. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Wenn die beiden Systeme auf unterschiedlichen Platten installiert sind, dann wirst du mit Bordmitteln kein echtes Multibootsystem hinkriegen, weil Windows verlangt, dass die OS in jedem Fall von dem Primary Slave-Laufwerk gebootet werden.Es bleibt dann mit Bordmitteln nur das Switchen im BIOS, was natürlich wenig komfortabel ist.

    Es gibt aber trotzdem eine Lösung :

    Moderne BootManager beherrschen das sog. Drive Mapping; dann brauchst du nicht mehr über das BIOS zu gehen.Empfehlenswert ist z.B.

    http://www.boot-us.de/

    Zu den bootsave-Meldungen :

    http://studlix.ipe.uni-stuttgart.de/winfaq/HTML_FAQ/MSDOS_SY.htm

    Die Meldung kommt nicht vom BIOS, sondern vom Win 98-System. Da ist in der msdos.sys ein fehlerhafter Eintrag.

    Auf der Hauptebene befindet sich die msdos.sys als versteckte und system-/schreibgeschützte Datei.

    Im Win 98-System unter Start | Ausführen eingeben:
    ATTRIB -H -R -S MSDOS.SYS und ok;
    danach auch unter Start | Ausführen eingeben MSDOS.SYS und ok; nun wird Dir die Datei angezeigt.
    Unter [Options] Bootfailsave=1 löschen und Datei speichern wählen. Danach Datei schließen und wieder Start |Ausführen aufrufen und ATTRIB +H +R +S MSDOS.SYS eingeben und ok. Danach sollte es wieder laufen. BootSafe=0 ist korrekt.

    Das ergibt sich aus der oben dargestellten Problematik.
     
  4. [ST] Noci

    [ST] Noci Kbyte

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    151
    mhh, mal abgesehen von dem Problem mit der MSdos.sys, müßte zumindest Win98SE auch im bootloader von XP auftauchen. Bei meinem Schwager läuft es ja auch. Das müsste doch mit "bootcfg" gehen.
     
  5. normalbürger

    normalbürger Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    3.212
    :confused: Verstehe ich das richtig? Primary Master ist die W98 und Primary Slave das XP? Dann dürfte doch XP garnicht starten, da es ja auf der Primary Master (weil ja W98 ausgebaut war) installiert wurde.
    Es müßte klappen wenn du XP als Primary MAster und die W98 Platte als Primary Slave einbaust und dann die Bootini erweiterst.
    XP komplett von 2. Platte zu starten geht nicht, da XP (zumindest Bootmäßig) immer auf 1. Platte will. W98 hat das Problem nicht solange es innerhalb der ersten 1024 Zylinder booten kann.
     
  6. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Kann doch nicht... das Win XP konnte das Win 98 beim installieren nicht berücksichtigen weil er die Festplatte mit Win 98 vorher ausgebaut hat .. warum auch immer.

    Wolfgang77
     
  7. [ST] Noci

    [ST] Noci Kbyte

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    151
    ne, aber man kann das ganze auf das neue C: kopieren und dann darf XP sehrwohl auf der 2. Platte sein.
    und das mit den ersten 1024 Zylindern kannste nicht eingeben - hieß das nicht auch innerhalb der ersten 6GB?!

    und XP will gar nichts von der ersten Platte - das ist das BIOS das auf dem logischen C: den Pfad zum BS sucht
     
  8. Eljot

    Eljot Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    11. Oktober 2002
    Beiträge:
    5.307
    Unabhängig der vorstehenden vielen klugen Ratschläge hast du zu Beginn einen kleinen Fehler gemacht. Du hast WinXP installiert und dabei das Win98 unterschlagen. D. h. WinXP wusste bei der Installation nix vom Win98 und hat den Bootsektor als auch die Boot.ini nicht auf ein zweites Betriebssystem ausgerichtet. Falls du es mit Hilfe der vorstehenden Hinweise nicht hinbekommst, würde ich den Urzustand mit Win98 wieder herstellen, Win98 starten und aus Win98 heraus dann die Setup von der Install-CD des XP aufrufen.
    Gruß Eljot
     
  9. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    @
    [ST] Noci
    normalbürger


    Die Grundproblematik sieht anders aus. Wenn zwei Windows-Systeme auf unterschiedlichen Platten installiert sind (und das geht ja nur, nachdem man die Primary Master-Platte ausgetauscht hat bzw. im BIOS die Bootreihenfolge verändert hat), kann man nicht im Nachhinein eine Multibootkonfiguration herstellen, bei der beide OS über den NT-Loader gestartet werden.

    Weder mit bootcfg ([ST] Noci), noch boot.ini-Erweiterung (normalbürger).

    Sicher hat Win 98 das Problem; der Bootsektor von Win 98 müßte bei einer NT-Loader-Lösung ebenfalls auf der gleichen Partition (und damit auf der gleichen Platte) liegen wie der des XP-Systems);

    @eljot

    Das ist eine Möglichkeit; beinhaltet aber eben eine Neuinstallation des XP-Systems.Die möchte der TO ja vielleicht gerade vermeiden.Deshalb denke ich, dass der Einsatz eines Drive-Mapping-Boot-Managers hier die sinnvollste und einfachste Lösung ist.
     
  10. normalbürger

    normalbürger Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    3.212
    @franzkat
    Also bei mir läuft W98 auf der 2.HDD ohne sich irgendwo auf der 1.Platte eintragen zu können. Allerdings verwende ich auch einen Bootmanager auf der 1.HDD (BM von PQ)
    XP auf der 2.HDD zu installieren löuft nicht. Weil XP zwingend einen Teil der 1.HDD benötigt.
     
  11. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Mit so einem Bootmanager eines Fremdherstellers kannst du das realisieren, aber den hat er ja nicht..

    Wolfgang77
     
  12. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Dann wird der auch das Drive Mapping beherrschen.

    Nochmal als Hintergrundinformation :

    http://www.tecchannel.de/client/windows/401467/index2.html
     
  13. [ST] Noci

    [ST] Noci Kbyte

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    151
    jo, der Link besagt, das Windows in den ersten 8GB der physischen Platte liegen muß. wenn eine Festplatte jetzt 2 Partitionen hat, von denen die erste über 8GB groß ist, kann auf der zweiten Partion nichts mehr Installiert werden. Aber wie sieht das aus, wenn man seine Festplatten nicht splittet und die D: eine physisch neue Festplatte ist?! Dann geht es wieder, zumindest bei mir.
     
  14. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Nochmal. Auf der tecchannel-Seite steht :

     
  15. taichi01

    taichi01 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    9. Februar 2004
    Beiträge:
    2.779
    an Euch alle: vieeeelen Dank :bet:


    es sind sehr viele hilfreiche ansätze da; und die kernaussage für mich ist:
    "keine 2 bs auf 2 platten"

    ergo:
    > externer bootmanager oder:
    > die ganze win98-partition auf hdd1, wo auch das xp pro ist kopieren und xp neu aufsetzen (kein problem, es ist noch ganz "ohne")

    intuitiv neige ich zum ersten verfahren, denn wenn xp mal richtig macken sollte, dürfte ich keine chance haben, wenigstens das win98 zu starten ?!
     
  16. Ace Piet

    Ace Piet Computerversteher

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    3.325
    Nebensächlicher Hinweis: 2x Primäre Partitionen erzeugen Buchstabenverschieben der nachff. logischen Partitionen (plattenübergreifend), falls eine Platte aus dem Nichts auftaucht. 2 gleichzeitig aktivierte Platten zeitigen überraschende Effekte.

    Ergo:
    - Win98se steckt auf Prim.Master + prim+ aktiv Partition, der Rest befindet sich in logischen Laufwerken (in einer erweiterten Part., dh. es gibt keine weiteren prim. Partitionen). - Bei NachInst. von XP findet sich dann auf der 98-Part Bootloader etc. - Alles andere benötigt Kunststücke.

    > kernaussage für mich ist:
    > "keine 2 bs auf 2 platten"
    FALSCH. - Nochmal: Die erste HD (s.o.), ideal W98 in FAT-32, weitere als erweiterte Partitionen...
     
  17. Rattiberta

    Rattiberta Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    5.526
    Kunstücke?
    Das klingt, als sei es kompliziert, einen Bootmanager zu konfigurieren. :D
    Berta-Normaluserin schafft das in drei Minuten mit ihrem bevorzugten Bootmanager XOSL - der übrigens im Notfall per fdisk /mbr problemlos wieder zu beseitigen ist.
    http://www.wintotal.de/softw/index.php?rb=35&id=640

    Das ist alle Mal bequemer, als Windows nochmal zu installieren...

    MfG
    Rattiberta

    (Dieses "drivemapping" nennt sich bei XOSL übrigens schlicht: Festplatten tauschen.)
     
  18. taichi01

    taichi01 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    9. Februar 2004
    Beiträge:
    2.779
    1. meldung: "ungültige einstellung in datei msdos.sys bootsave=0"
    und "ungültige einstellung in datei msdos.sys bootfailsave=1"

    hierzu:
    - ich kann den tipp von franzkat nicht umsetzen; gebe ich ein: "ATTRIB -H -R -S MSDOS.SYS" und enter, heisst es im dos "datei nicht gefunden msdos.sys"
    - dabei sehe ich sie im explorer, dort auch die o.g. einträge

    2. bootmanager
    - habe bootmagic 8.0 installiert, der erkannte auch die ntfs-partition, auf der xp lag, zeigte aber "nicht belegt" und "versteckt" an, dementsprechend war ein booten von xp nicht drin

    > neuinst. xp incl. neuanlage der systempartition + inst bootmagic

    jetzt habe ich den eiertanz:
    -schwarzer schirm von xp, der bietet mir 2 optionen:
    "win xp installation starten" oder "windows starten" (hier startet er das win98 von der 2. platte
    > nochmals xp installiert und wieder der schwarze schirm...

    hat jemand eine idee, wie ich aus diesem kreislauf herauskommen kann?

    grüße
    taichi01
     
  19. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Mach's mit der Pfadangabe :

    ATTRIB -H -R -S C:\MSDOS.SYS

    Nach der Anpassung bzw. Verändedrung der Datei die Attribute wieder setzen mit :

    ATTRIB +H +R +S C:\MSDOS.SYS
     
  20. taichi01

    taichi01 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    9. Februar 2004
    Beiträge:
    2.779
    @ franzkat:

    danke schön für die neue syntax; habe es probiert, nun springt das dos-fenster ganz kurz auf und verschwindet wieder - nicht bei anderen befehlen

    grüße, taichi01
    << immer mehr auf dem schlauch steht
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen