XP Pro will sich nicht "wegformatieren"

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von rettetetet, 23. Januar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. rettetetet

    rettetetet Byte

    Registriert seit:
    12. November 2002
    Beiträge:
    19
    hallo zusammen

    da will ich doch ein ganz frisches system aufspielen...

    meine xp pro installation war so ziemlich hinüber,.. also wollte ich die festplatte formatieren und xp wieder draufspielen.

    cd rein, mit der wiederherstellungskonsole c: formatiert (da ich von dos nicht auf ntfs kann) und den rechner per xp cd neu gestartet.
    über die installationsroutine noch mal ntfs formatiert (kann ja nicht schaden) und xp pro installiert.
    beim installieren wurde ich gefragt ob ich das im windows verzeichnis befindliche xp pro überschreiben möchte (???)!
    dachte das wäre ein bug und installierte es in ein anderes verzeichnis!

    nun habe ich 2 xp pro versionen auf meinem rechner!!!

    was kann ich tun um die festplatte RICHTIG sauber zu bekommen? ich möchte ein komplett neues xp installieren aber man lässt mich nicht!
    ich denke das das etwas mit der sicherheit zu tun hat! aber da das mein rechner ist brauch ich keine bevormundung von xp ;-)

    bitte bitte, helft mir!
     
  2. ITMan

    ITMan ROM

    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    1
    Du willst wirklich eine SAUBERE Platte???

    Dann vergiss die Tipps der anderen, und hol` dir bei deinem Festplattenhersteller ein Low-Level-Formatierungstool!

    Damit werden die Sektoren neu geschrieben!

    Darfst aber wärend des Vorganges dann net ausschalten!
    Der Vorgang dauerte bei mir ca. 10 h!

    Also über Nacht machen!

    Viel Erfolg!

    P.S.: Wennste bei deinem Plattenhersteller kein Tool findest nehm einfach von Maxtor (www.maxtor.com) das Allround-Tool "MaxBlastPlusII"!
    Des geht genauso!!!
     
  3. rettetetet

    rettetetet Byte

    Registriert seit:
    12. November 2002
    Beiträge:
    19
    vielen vielen dank

    ich habe tatsächlich über das setup-programm die partition auf fat32 formatiert, dann mit der guten alten win95 startdisk nocheinmal formatiert (das win-verzeichnis war doch tatsächlich immer noch da :-) und nun das ganze wieder mit der xp-disk auf ntfs!
    ist ja nicht so simpel mit einem verdammt guten betriebssystem!

    da habt ihr mich wohl "gerettetetet"
     
  4. MartinD

    MartinD Guest

    hallo,
    während der Installation wird doch gefragt, ob man die vorhandene
    NTFS Partition verwenden will. Dort nein sagen, Partition komplett
    löschen und neu erstellen. hat im gegensatz zu fdisk den vorteil
    das ev. vorhandene zusätzliche Partitionen(logische LW) nicht ge-
    löscht werden. dann Partition formatieren, bzw. BS macht das nach
    Rückfrage automatisch.
    dann sollte es funzen
    gruss
    martin
     
  5. kazhar

    kazhar Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    4.420
    Interessant... Kann sich eigentlich nur um ein "Feature" handeln ;)

    Mein Tip: Im laufe der Intallation wirst Du gefragt auf welchem/r Laufwerk/Partition Win installiert werden soll. Es gibt auf der "Seite" auch die Möglichkeit Partitionen zu löschen. Also erstmal Partition löschen und dann in dem entstandenen freien Raum eine neue Primäre Part einrichten.

    Wenn Du ganz sicher gehen willst (und die Partition nicht zu größ ist) kannst Du sie erst mal FAT32 formatieren und nach der Installation mit

    convert C: /FS:NTFS /V

    in NTFS umwandeln.
     
  6. RemiK

    RemiK Kbyte

    Registriert seit:
    21. August 2001
    Beiträge:
    484
    Vor dem Formatieren FDISK ausführen (das von DOS oder von der WXP-Installations-CD). Partition löschen und neu erstellen. Danach formatieren. Jetzt sollte alles weg sein.
     
  7. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    und das ist der punkt, den die meisten übersehen, da sie sich für die installation keine zeit nehmen.

    mfg ossilotta
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen