1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

XP prof. Clients spinnen in W2k Domäne

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von grge, 30. Oktober 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. grge

    grge Byte

    Registriert seit:
    2. Oktober 2004
    Beiträge:
    8
    Ich habe schon mehrere W2k Domänen-Netzwerke installiert und bin offensichtlich immer noch Anfänger.

    Wer kann mir helfen?

    Der W2k Server wurde neu aufgesetzt und auf SP4 aktualisiert. Dazu kammen neue PC´s mit WinXP prof. SP2. Die alten W98 Clients funktionieren nach wie vor, DNS und DHCP scheinen ordnungsgemäß funktionieren, Internet funktioniert auf allen PC´s. Die Einbindung der XP Clients in die Domäne funktionierte und die Benutzer stehen im AD.
    Aber: Die Anmeldung in der Domäne dauert über 2 Minuten.
    Im Startmenü steht in der linken Spalte nur der Eintrag "Alle Programme". Die PC´s starten mit engl. Tastatur. Office 2000 meldet eine fehlerhafte Installation der Assistenten und die installierten Drucker sind weg.
    Wenn ich die Benutzer auch lokal anlege und ihnen lokal Administratorrechte gebe funktioniert alles, wenn ich diese aber wieder auf Hauptbenutzer zurückstufe treten wieder die oben genannten Fehler auf. Ob die Benutzerprofile lokal oder auf dem Server liegen macht keinen Unterschied, die Benutzer haben auf den Profilpfad alle Rechte.

    Übrigens habe ich die Firewall auch vorläufig deaktiviert.

    Ich bin mit meinem Latein am Ende!
     
  2. grge

    grge Byte

    Registriert seit:
    2. Oktober 2004
    Beiträge:
    8
    Hallo!

    Ich habe leider noch vergessen zu sagen, dass die Anmeldung nur ca. 15 sec. dauert, wenn sich zb. auf allen XP-Rechnern Benutzer fast gleichzeitig anmelden.
    Die Benutzerprofile sind eher nicht zu groß, weil die Anmeldezeit unabhängig davon ist, ob ich serverbasierte oder lokale Profile verwende.
    Auch wenn ich bei der Installation der Clients unter Regions- und Sprachoptionen die engl. Tastatur extra lösche, wird bei einer Anmeldung in der Domäne ohne lokale Administratorrechte wieder der engl. Tastaturtreiber geladen, der mit Shift+Alt auf deutsch umgestellt werden muss.
     
  3. grge

    grge Byte

    Registriert seit:
    2. Oktober 2004
    Beiträge:
    8
    Der Fehler lag im Benutzerprofil!

    Ich habe nach einer Anweisung aus dem Internet Benutzerprofile kopiert.
    Im Zusammenhang mit dem Ghosten ist dann dieses Chaos entstanden.

    Die Umstellung auf ein lokales Profil hat nichts geändert, weil ja das lokale Profil eine Kopie des defekten Profils auf dem Server war.

    Nach dem Löschen der Profile auf Client und Server hat dann alles funktioniert.

    Vielen Dank für eure Bemühungen!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen