XP schießt BIOS ab - hiiilfe

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von candyJoe, 15. Oktober 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. candyJoe

    candyJoe Byte

    Registriert seit:
    24. Februar 2003
    Beiträge:
    27
    Hallo Freunde,

    folgendes ist passiert:
    Musste mein Windows XP Home System reparieren - mit der Installations-Reparatur-Routine von XP. (Grund: XP hatte sich auf zwei Festplatten "veteilt" und war nicht mehr bootbar.) XP meldete zwischendurch, dass er das "Logo" de MSI-Prozessors nicht kennen würde. Dennoch erfolgte die Reparatur erfolgreich und ich war angenehm überrascht. Allerdings veranlasste mich ein gewisses Stottern im Workflow zum umgehenden BackUp aller wichtigen Daten. Keine Sekunde zu spät denn kurz danach kam alles zum Stillstand. Ich konnte nur noch den Saft abdrehen.

    Die Konsequenz: Es findet kein erneutes hochfahren statt. Schlimmer: Der Monitor bleibt Schwarz > nichtmals der BIOS springt an. Da muss wohl XP irgend etwas "reingeschrieben" haben, was mit dem ehemaligen MSI-BIOS schwer kollediert. Die Fehlerdiagnose der Kontrolllämpchen am Motherboard besagt folgendes:

    Memory Detection Test
    Testing onboard memory size. The D-LED will hang if the memory module is damaged or not installed properly.

    1.) Bedeutet das, dass ggf. besagt Komponente hardwareseitig zerschossen wurde? (Könnte mir vorstellen, dass hier der BIOS sitzt)
    2.) Was kann ich tun. Ich wäre ja bereit, XP völlig neu zu installieren, nur: Wie kriege ich den BIOS wieder hin???



    Wer kann mir helfen? Bin leider nicht toppversiert.
    Vielen Dank im voraus.
    :( Joe
     
  2. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.432
    1. vielleicht

    2. RAM rausnehmen, neu einsetzen - dabei drauf achten, dass die Teile auch richtig einrasten ! solltest Du mehrere haben, kannst Du´s wenn nötig auch mit jeweils nur einem testen

    ach ja, mit dem BIOS hat das erstmal nix zu tun ! ;)
     
  3. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    11.014
    XP schreibt von alleine nichts "ins BIOS"

    ;)

    Was hast du gemacht? Versuchter BIOS Flash? Versuchte Übertaktung per Programm?
     
  4. candyJoe

    candyJoe Byte

    Registriert seit:
    24. Februar 2003
    Beiträge:
    27
    zunächst bedanke ich mich für Eure Beiträge.

    Danke für die Übersetzung ;) Weiß nur nicht so sicher, ob damit tatsächlich der RAM gemeint ist (oder eine andere Speicherkomponente). Werde auf jeden Fall den Sitz prüfen (wäre allerdings ein merkwürdiger Zufall).

    XP hat bei der Reparatur schon rückgefragt, ob er aufgrund des unbekannten "Logos" - bzw. nicht authorisierten "Logos" > MSI > weiter machen soll. Mit dem Hinweis einer möglichen Gefährdung. Nun ja ich wies "weitermachen" an. MSI ist ja eigentlich schon eine vertrauensvolle Marke.

    so weit ...
     
  5. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    11.014
    Es wurde einfach ein Treiber installiert der nicht von MS zertifiziert wurde - das bedeutet nur das MS diesen Treiber nicht selbst getestet hat und möglicherweise eine Gefährdung für die Stabilität der Windowsinstallation bedeutet - nicht für die Hardware selbst ;)

    Und "memory Module" ist der Hauptspeicher ..... ganz sicher ;)
     
  6. AntiDepressiva

    AntiDepressiva CD-R 80

    Registriert seit:
    22. April 2003
    Beiträge:
    7.651
    Wirklich ganz sicher?

    Memory Module ist der Arbeitsspeicher (RAM) im Gesamten, nicht allein der Hauptspeicher!
     
  7. candyJoe

    candyJoe Byte

    Registriert seit:
    24. Februar 2003
    Beiträge:
    27
    Hallo Mädels :p

    nach einem Tag heftigen Büffelns und Recherchieren kann ich die Lösung des Problems ankündigen. Ein kleiner Handgriff mit großer Wirkung:

    Zunächst: Es gibt tatsächlich eine Memory im Chip, die sich "CMOS RAM" nennt. (also weder allgemeiner Hauptspeicher noch RAM). Von hier aus scheinen die Boot-Befehle beim Einschalten des Rechners zu starten. Nun gibt es am MBoard einen Schalter namens Jumper. Und mit dessen Hilfe lässt sich der CMOS RAM löschen (sollte im jeweiligen Manual nachgeschlagen werden - unbedingt Stecker ziehen). Beim Neustart flackerte wieder was am Monitor auf. Und ich wurde gar gefragt, ob ich die Default-Einstellungen wieder laden wollte. Welch' Frage. Und da war er wieder (eine echte HassLiebe). Is et nicht?


    Quellen (neben pcwelt):
    MSI-Forum
    http://lumberjacker.kettenfett.com
     
  8. AntiDepressiva

    AntiDepressiva CD-R 80

    Registriert seit:
    22. April 2003
    Beiträge:
    7.651
    Wow.
    Das sind doch mal ganz neue Erkenntnisse!
    Na, wenn das nicht weiter hilft.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen