XP "schlank" machen und system optimal "tunen" und "warten"

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von t0a5tY, 7. Februar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. t0a5tY

    t0a5tY ROM

    Registriert seit:
    3. Februar 2004
    Beiträge:
    5
    Hoi!
    ich nutze schon länger winxp und auch xp antispy und die tuneup utillities, aber eines frage ich mich immernoch:
    wie kann ich mein xp wirklich schlank machen und oiptimieren! also alles rausschmeissen und deaktivieren das mein system verlangsamt und unnötig füllt!
    welche programme sind denn am besten um das system zu warten? registrationsreiniger gibt es ja viele, welche sind aber am Besten?
    wie kann ich komplett auf den grafik schnick, schnack im xp verzichten das ja nur leistung kostet?auch bootscreen bunti logo etc.
    also im gesamten will ich aus meinen system soviel rausholen wie es geht!
    vielen dank für die hilfe!
    gruss
    Micha
     
  2. ulrik

    ulrik Kbyte

    Registriert seit:
    15. Mai 2000
    Beiträge:
    332
    Keine extra "Tuning"-Programme installieren- da verliert man nur den Überblick.
    Ich empfehle die site:
    www.heisig-it.de
    dort habe ich mir alle WIN XP-Tipps (und das sind eine Menge!) ausgedruckt und diese "von Hand" nachvollzogen!
    Das ist es!
    Ich kann jederzeit an Hand meiner Ausdrucke diesen oder jenen Tipp rückgängig machen- habe ich aber nicht, denn mein alter Bürorechner läuft nun mit 384 MB RAM und nem ollen 333MHz-Celli rattenschnell!
    Kann diese site und die Tipps nur WÄRMSTENS empfehlen!
     
  3. Doofchen

    Doofchen Kbyte

    Registriert seit:
    30. August 2003
    Beiträge:
    277
    @Jörn bei einer großen Anzahl von Programmen ist Dir voll beizupflichten. Sonst aber ist der Tip ein zweischneidiges Schwert: es müssten bei einem Sicherheits-Image immer all die Partitionen mit berücksichtigte werden, welche die ausgelagerten Programme enthalten um die Datenkonsistenz zu erhalten.

    Beim normalen Privat-User ist es, glaube ich jedenfalls, besser die Systempartition größer zu halten um die paar benötigten Programme dort unterzubringen um dem oben genannten 'Problem' auszuweichen - trotz Schlankheitsbemühen.

    Schlankheit verstehe ich so, daß nichts 'Unnötiges', Vorinstalliertes das Systems bremst (was nicht unbedingt benötigt wird), unabhängig von der Größe der Systempartition.

    @t0a5tY
    START | Arbeitsplatz (rechtsklick) | Eigenschaften | Erweitert
    (Systemleistung) | Einstellungen | Erweitert | Ändern

    Z.B.:
    C:\ keine Auslagerungsdatei: festlegen
    F:\ Benutzerdefinierte Größe 300, 300: festlegen

    OK .. Neustart des Rechners.

    Für die folgenden Einstellungen auf einer anderen Patition die entsprechenden Ordner anlegen ...
    Falls erforderlich für den Admin und/oder die einzelnen User die Einstellungen berücksichtigen.

    IE | Extras Internetoptionen | (Temporäre Internet Dateien) Einstellungen | Ordner verschieben ...

    OUTLOOK EXPRESS
    a) Extras | Optionen | Wartung | Speicherort | Ändern ...
    b) Datei | Exportieren | Textdatei | Exportieren | Durchsuchen ..

    EIGENE DATEIEN
    START | Eigene Dateien (rechtsklick) | Eigenschaften | Verschieben ...

    TEMPS
    START Arbeitsplatz (rechtsklick) Eigenschaften Erweitert Umgebungsvariablen

    für Benutzer- und Systemvariablen TEMP und TMP jeweils durch 'Bearbeiten' auslagern.


    Bei allen installierten eigenen Programmen immer die Möglichkeiten ausloten wie man in deren Optionen die Daten, Temps, Puffer auslagern kann.

    MfG Doofchen
     
  4. t0a5tY

    t0a5tY ROM

    Registriert seit:
    3. Februar 2004
    Beiträge:
    5
    das würde mich auchmal intressieren, fehlen dann nur die treiber?
     
  5. pausenclown

    pausenclown Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2002
    Beiträge:
    564
    Der Speichergewinn dürfte sich doch nur auf Treiber beziehen für die dann jedesmal die CD rausgeholt werden muss
    also ich glaube kaum das sich da Geschwindigkeit rausholen lässt
     
  6. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Ein "Schlankes" XP fängt bei der Installation an:

    Erstelle eine NTFS-Partition von 1072 MB und installiere XP dort hinein - bei dem minimalen Platz läßt XP alles weg was nicht unbedingt notwendig ist. Nach der Installation hast du ~ 380MB frei auf dem Laufwerk.

    Daher Programme auf eine Andere Partition installieren und die Eigenen Dateien ebenfalls auf eine Andere Partition.


    J3x

    Nachtrag: Die Partition NICHT größer erstellen, in dem Fall ist der Freie Speicher anschließend kleiner ;)
     
  7. t0a5tY

    t0a5tY ROM

    Registriert seit:
    3. Februar 2004
    Beiträge:
    5
    @all
    vielen dank für die infos, werde gleich mal alles durchgehen

    @ doofchen

    wie mache ich das mit der swat partition?
    hab 512 mb ram
    und die ganzen sachen auch wonadert speichern wie internet explorer?
     
  8. Doofchen

    Doofchen Kbyte

    Registriert seit:
    30. August 2003
    Beiträge:
    277
    das System wird auch schlanker wenn man die Swap-Datei auf eine andere Partition besser noch eine schnellere HD auslagert und der RAM-Größe anpasst (Beispiel bei 512MB reichen normal ca. 300MB). Eine eigene Partition mit dem beispielhaft genannten Wert ohne andere Daten wäre optimal.

    Außerdem sollten alle wichtigen Daten (TIF's, Eigene Dateien, Outlook Express, Adressen usw.) ebenso systemfern gelagert werden. Diese Maßnahme bietet auch einen gewissen Schutz wenn XP 'mal erneuert werden muß und dient also nicht nur dem Schlankheitsaspekt.

    mfG Doofchen
     
  9. pausenclown

    pausenclown Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2002
    Beiträge:
    564
    Also ich empfehle da eher alle überflüssigen Dienste zu deaktivieren
    Das dürfte wirklich was bringen. Auch an Sicherheit

    Gib mal google "dinste xp deaktivieren" ein da wirst du schon fündig auch andere Tips
     
  10. stefan iks

    stefan iks Kbyte

    Registriert seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    175
  11. Tueftli

    Tueftli Kbyte

    Registriert seit:
    4. Dezember 2001
    Beiträge:
    276
  12. Nevok

    Nevok Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    3. Oktober 2002
    Beiträge:
    12.196
    Hallo t0a5tY

    Wenn du dein System noch etwas schlanker und schneller machen möchtest, dann lade dir mal das Programm NTREGOPT herunter. Das Programm muß nicht installiert werden. Kopiere es einfach in ein beliebiges Verzeichnis. Ein Doppelklick auf die Exe-Datei startet das Programm. Bevor du das Programm startest, entpackst du vorher die Zip-Datei, welche die deutsche Sprachdatei für das Programm enthält.

    Ein kleinen Nachteil hat das Programm allerdings. Beim Optimieren der Registry werden von den zur Registry gehörenden Dateien Kopien als bak-Dateien auf dem Rechner erstellt. Diese kannst du allerdings manuell löschen, indem du über die Suchfunktion nach bak-Dateien suchen läßt.

    In dem aktuellen Sonderheft von PC-Welt zu Windows XP steht z. B. drin, welche Dienste du gefahrlos deaktivieren kannst. Das Heft bekommst du im Handel unter im PC-Welt Shop.

    Gruß
    Nevok
     
  13. munixboxa

    munixboxa Byte

    Registriert seit:
    8. August 2006
    Beiträge:
    24

    also bis jetzt find ich die seite echt hammmerr!! super danke..! also hab fast alles durch gearbeitet.. und ich merk es echt das mein pc schneller geworden ist...! ich empfehle es jedem...! :spitze:
     
  14. N8Dreams

    N8Dreams Kbyte

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    278
    Das schlankeste und schnellest XP ist ein frisch installiertes ohne Programme oder irgendwelche Tuneups. Alles andere ist Augenwischerei oder Geldschneiderei.

    Bei den heutigen RAM-Größen spielt das Abschalten von Diensten keine Rolle mehr. Das, und irgendwelche Mega-Super-Power-Tuneup-Utilities machen eines: XP instabil.

    Ich boote meinen PC einmal am Tag. Da ist mir völlig wurscht, wie lange er bootet.

    Gelegentlich CCleaner benutzen und defragmentieren. Das reicht völlig.

    Mir ist ein stabiles OS wichtiger als 0,2 Millisekunden mehr Performance (was immer das auch sein mag).

    Guckst du hier
    und zu Antispy hier
     
  15. K3Alpha

    K3Alpha Kbyte

    Registriert seit:
    22. April 2006
    Beiträge:
    202
    Von der Seite halte ich ja mal garnix...wenn schon einer den Autostart in der Registry aufräumen will?!

    geht viel einfacher:
    Start->Ausführen->msconfig und da drin rumfurzen, immer eins nachm andern raus und dann rebooten wenns nimmer bootet das rausgeworfene im abgesicherten modus wieder reintun...das bringt am meisten
     
  16. steppl

    steppl Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    30. Juni 2004
    Beiträge:
    6.613
    Moin Jungs.
     
  17. BOFHELL

    BOFHELL Kbyte

    Registriert seit:
    31. Juli 2006
    Beiträge:
    273
    Ich schreib mal was böses dazu

    XP "schlank" machen und system optimal "tunen" und "warten"
    Frauen kann man sich ja noch schön trinken aber XP Schlank machen............:D :D :D
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen