XP und FDISK

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von Bochesoft, 8. Juni 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Bochesoft

    Bochesoft Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2002
    Beiträge:
    702
    Ich möchte WIN XP ganz neu Installieren: Dazu möchte ich meine Festplatte Partitionieren in 2 Laufwerke C: & D: !

    Ich werde erstmal alles Formatieren.

    Ich habe XP HOME ! Wie gehe ich da Schritt für Schritt vor. Die Festplatte ist zurzeit noch ein Laufwerk. 60GB .

    FDISK gibt es ja anscheinend unter XP nicht mehr.

    DANKE
     
  2. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    >für nen schüler sind diese 60eur aber nun nichtmal so schnell
    >verdient bzw. von papi erbettelt , denn man hat ja ausser pc
    >noch andere interessen und kann nicht seinen pc immer wieder
    >aufrüsten, das geregelte einkommen fehlt eben

    Jeder sollte wissen was seine Daten ihm wert sind ;-) Ich kenne Leute die sind auf Ihren Rechner Angewiesen - Firmendaten - da kann man sich den Mund fusselig Reden ... Wenn die Daten erst mal weg sind kann man mit denen wohl auch über den Doppelten Betrag zur Datensicherung reden ... Falls es sie Firma dann noch gibt ...

    J2x
     
  3. sclub7

    sclub7 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2000
    Beiträge:
    831
    ich konnte bei der erstellung der partitionen keinerlei einstellungen treffen, ob es eine primäre oder erweiterte partition wird. ich konnte lediglich löschen und neu erstellen, und danach das dateisystem auswählen.

    ich musste beim low-level-formatieren keinerlei daten zur festplatte angeben, einfach bootdisk rein und loformat.exe aufgerufen (von abit-mainboard-cd): schon wurde angefangen.

    wusste ich nicht, das fdisk die löschen kann, naja, mach ich das nächste mal, sollte ich nocheinmal auf ntfs umsatteln.

    mmh, jetzt frag ich mich aber selbst, warum ich nicht die ntfs-partition gelöscht habe und gleich ne neue fat32 erstellt hab :S

    so, zu den vorteilen von ntfs: ja, ich hab ja meine große platte mit ntfs, aber nur, weil ich die zum video cappen brauche und eine einzige partition erstellen wollte, und das macht fat32 bekanntlich nicht mit. die dateigrößen sind mir insofern egal, dass ich avis sowieso mit vdub nur bis max. 2gigs erstellen kann und die meisten anwendungen auch keine so großen dateien zulassen, bspw. wavelab...

    für nen schüler sind diese 60eur aber nun nichtmal so schnell verdient bzw. von papi erbettelt :D, denn man hat ja ausser pc noch andere interessen und kann nicht seinen pc immer wieder aufrüsten, das geregelte einkommen fehlt eben :(

    mfg
    christian
     
  4. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    >danke erstmal, dass du mich als doof hinstellst :Sollte nicht so rüberkommen :)

    >ich hatte xp auf c: installiert, habe dann einfach die cd eingelegt,
    >gebootet, die entsprechende c: gelöscht und als ich ne neue
    >partition erstellt habe wars eben d: ... was hätte ich deiner
    >meinung nach machen sollen, das setup bietet ja nun nicht
    >sonderlich viel optionen.

    Auf der Ersten Festplatte legt XP als Erstes 1 Primäre Partition an , sonst kann es nämlich nicht gestartet werden. Alle weiteren Partitionen packt XP in 1 Erweiterte Partition, Es sei denn du wählst explizit eine Primäre(!). Du wirst also mindestens 2 Partitionen eingerichtet haben und dann die Logische Partition gewählt haben - oder du hast eine 2te HD im Rechner und hast XP auf diese Installiert.

    >wieso solle ein low-level-format meine platte killen??? ausserdem
    >bin ich nicht so blöd, und lass das komplett durchlaufen, sondern
    >ich hab angefangen, dann sofort wieder abgebrochen. warum war
    >es überflüssig???

    Weil du für ein Low-Level-Format die genauen Festplattenparameter angeben mußt - nicht die Werte die im Bios wiedergegeben sind - oder glaubst du wirklich das deine Festplatte 255 Schreib-Leseköpfe hat?

    >mit fdisk konnte ich nix machen, da die gesamte platte ntfs-
    >formatiert war.

    Also, FDISK kann sehr wohl NTFS-Partitionen löschen. Es erkennt diese sogar und fragt beim Start explizit nach "...Sollen alle NTFS-Partitionen als Groß behandelt werden?"

    > und mitm win-setup geht nix mehr rückgängig nach fat32! und
    >ich wollte nicht ewig mit partition magic rumgurken...das braucht
    >denk ich mal ewig dafür.

    Wieso? Partition Formatieren , Datreisystem FAT32 - fertig ist die Laube..

    >was habe ich bitte verpasst, wenn ich ntfs nicht habe??? ich hatte
    >erst fat32 und xp, dann ntfs und jetzt eben wieder fat32. ntfs gab
    >mir nunmal keine vorteile, ausser den riesen nachteil, mal eben
    >nicht mehr mit fdisk arbeiten zu können.

    Naja, das mit FDISK stimmt eben nicht.

    >ich sitz allein am pc, ich
    >brauch keine zugriffsrechte, komprimierung auch nicht. über den
    >speed will ich nix sagen, kann ich auch nicht, nimmt sich beides
    >in einem normalen rechner nix.

    Spontan Dateigrößen über 4 Gbyte , Journaling (Datensicherheit9

    >ich habe auch lediglich ein image von windows gezogen fürs
    >wiederherstellen (danke für das lob), meine daten ruhen alle auf
    >der festplatte und bei meiner ma im büro lagert auf ihrem
    >rechner die sicherungskopie. ich würde ja unzählige rohlinge
    >verpulvern, wobei sich der inhalt bspw. des mp3-ordners ständig
    >verändern würde. nochwas: ich kenn keinen in meinem
    >bekantenkreis, der seine sachen sichert (dokumente evtl. schon,
    >aber keine datenmengen). einem musste ich letztens erst
    >überreden, ne zweite partition zu erstellen für win, früher hat er
    >ständig bei einem format c: nix mehr gehabt...er leidet
    >ausserdem an "brennermangel"...

    Nur mal so zur Anregung: Bei IDE HDD-Preisen von 60 EUR für 60 Gbyte könnte man eventuell auf die Idee kommen sich son Teil Zwecks Backup zu kaufen.

    J2x
     
  5. sclub7

    sclub7 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2000
    Beiträge:
    831
    danke erstmal, dass du mich als doof hinstellst :
    ich hatte xp auf c: installiert, habe dann einfach die cd eingelegt, gebootet, die entsprechende c: gelöscht und als ich ne neue partition erstellt habe wars eben d: ... was hätte ich deiner meinung nach machen sollen, das setup bietet ja nun nicht sonderlich viel optionen.

    wieso solle ein low-level-format meine platte killen??? ausserdem bin ich nicht so blöd, und lass das komplett durchlaufen, sondern ich hab angefangen, dann sofort wieder abgebrochen. warum war es überflüssig??? mit fdisk konnte ich nix machen, da die gesamte platte ntfs-formatiert war. und mitm win-setup geht nix mehr rückgängig nach fat32! und ich wollte nicht ewig mit partition magic rumgurken...das braucht denk ich mal ewig dafür.

    was habe ich bitte verpasst, wenn ich ntfs nicht habe??? ich hatte erst fat32 und xp, dann ntfs und jetzt eben wieder fat32. ntfs gab mir nunmal keine vorteile, ausser den riesen nachteil, mal eben nicht mehr mit fdisk arbeiten zu können. ich sitz allein am pc, ich brauch keine zugriffsrechte, komprimierung auch nicht. über den speed will ich nix sagen, kann ich auch nicht, nimmt sich beides in einem normalen rechner nix.

    ich habe auch lediglich ein image von windows gezogen fürs wiederherstellen (danke für das lob), meine daten ruhen alle auf der festplatte und bei meiner ma im büro lagert auf ihrem rechner die sicherungskopie. ich würde ja unzählige rohlinge verpulvern, wobei sich der inhalt bspw. des mp3-ordners ständig verändern würde. nochwas: ich kenn keinen in meinem bekantenkreis, der seine sachen sichert (dokumente evtl. schon, aber keine datenmengen). einem musste ich letztens erst überreden, ne zweite partition zu erstellen für win, früher hat er ständig bei einem format c: nix mehr gehabt...er leidet ausserdem an "brennermangel"... :D

    mfg
    christian
     
  6. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Das hat aber jetzt überhaupt nix mit 2 Primären Partitionen zu tun , gell. Wenn du WinXP auf die 2te Partition installierst ist das nunmal normal, das XP dann auf D: Landet.
    Überhaupt partitioniert XP die Festplatte wohl kaum selbst, sondern derjenige der VOR der Tastatur sitzt, sagt dem Betriebssystem was es denn an Partitionen erstellen soll - zumindest wenn derjenige weiß, WAS er tut.

    Im Gegenteil, XP wird dich sogar davor WARNEN 2 Primäre Partitionen zu erstellen. Zu der Sache mit dem Low-Level-Format kann ich nur anmerken: Solange du SCSI HDD}s einsetzt ist das Relativ gefahrlos aber bei IDE Platten spielst du mit dem "Leben" der Platte! Außerdem war es überflüssig.

    Aus deiner Schilderung entnehme ich, das du dein XP auf eine FAT32 Partition installiert hast. Du weißt bestimmt auf welche Vorteile du verzichtest und welche Nachteile damit verbunden sind - sonst hättest du ja NTFS genommen.

    Die Sache mit dem Image ist dann aber doch eine Gute idee gewesen - Zumindest wenn du es nicht auf der selben HDD gespeichert hast. Denn, wie du scheinbar richtig erkannt hast:

    Daten von denen man kein Backup hat sollte man als gelöscht betrachten!

    J2x
     
  7. sclub7

    sclub7 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2000
    Beiträge:
    831
    mmh, ich glaub winXP legt zwei primäre partitonen dann an. hatte bei mir irgendwie mal zur folge, dass bei einer neu-installation windows nicht mehr unter c: installiert wurde, sondern unter d: ...auf "c:" hatte ich derzeit noch daten, also win kurz rauf, daten auf die andere platte überspielt und die komplette festplatte (in ntfs) per low-level formatiert, dann mit fdisk ganz einfach eine primäre startpartition in fat32 erstellt, windows sauber installiert, dann mit partition magic vernünftie erweiterte erstellt, dass sowas nicht nochmal vorkommt und zu guter letzt noch ein image gezogen ;)

    mfg
    christian
     
  8. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    JaJa, die Start und die Systempartition läßt sich in der Datenträgerverwaltung auch optimal löschen ... SCNR

    J2x
     
  9. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Das kannst du gleich bei der Installation miterledigen. An dem Punkt wo du gefragt wirst auf welche Partition du XP installieren willst. Lies dir den Bildschirm an dem Punkt mal genau durch, AFAIK kannst du die Partition mit "E (?)" löschen und dann ein paar Neue erstellen...

    J2x
     
  10. Der Erste Engel

    Der Erste Engel ROM

    Registriert seit:
    8. Juni 2002
    Beiträge:
    1
    in win xp gibt es kein fdisk mehr aber es gibt etwas komfortableres geh mal auf
    systemsteuerung/Verwaltung/computercerwaltung/Datenträgerverwaltung
    da kannst du sowas machen *gg*
    your AveryCalis@gmx.de
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen