XP und Norton Disk Doktor??

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von rdm, 13. April 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. rdm

    rdm Byte

    Registriert seit:
    24. März 2002
    Beiträge:
    64
    Wenn ich im Norton SystemWorks 2002 den Disk Doktor starte, kommt nach kurzer Zeit die Meldung:

    "Das Betriebssystem oder ein anderer Prozess haben momentan einen exklusiven Zugriff auf dieses Laufwerk oder einige seiner Dateien".

    Bei früheren Windows Versionen konnte ich dem "Norton Disk Doktor" immer problemlos verwenden. Nun möchte ich das gerne auch unter XP tun.
    Kann mir vielleicht jemand mitteilen was ich machen muss?
    Vielen Dank für die Hilfe.
     
  2. Christa

    Christa Byte

    Registriert seit:
    29. März 2002
    Beiträge:
    118
    Hallo Frederic, so sehe ich das auch. Wird beim PC nicht so sinnvoll sein, eher schon bei den riesigen Datenbanken zB im Wertpapierhandel wo ständig archiviert wird und blitzartig die aktualisierten Kurse im www abrufbar sein müssen. Das Säuseln meines Luftbefeuchters kann ich hören, aber die Platte ist stumm.
    Gruß, Christa
     
  3. ReneW

    ReneW Megabyte

    Registriert seit:
    28. Mai 2000
    Beiträge:
    2.486
    Symantec wird Dir auch nicht weiterhelfen können, da es vom System so vorgegeben wird, das Scandisk mit Reperatur nicht bei laufenden Betrieb funktioniert.
     
  4. ReneW

    ReneW Megabyte

    Registriert seit:
    28. Mai 2000
    Beiträge:
    2.486
    Arbeite mal mit einer stark fragmentierten Platte (Partition). Es ist nicht nur spürbar langsamer, das System wird auch instabil.
     
  5. rdm

    rdm Byte

    Registriert seit:
    24. März 2002
    Beiträge:
    64
    Hallo Christa
    Vielen Dank für Deine Antwort. Es ist sicher genau so wie Du schreibst. Zwei Partitionen habe ich NTFS und eine FAT32 und es funktioniert bei keiner. Also muss es an XP liegen. Ich habe gerade Zeit und werde nun mal ein Email an Symantec schreiben.
    Falls Dich die Antwort interessiert, kannst Du mir das ja noch mitteilen.
    Nochmals vielen Dank.
    Gruss von Boby
     
  6. frederic

    frederic Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    901
    Ich hab vor einiger Zeit mal (in Chip?) einen Artikel gelesen in der Art "die Tuning-Lüge - welche Maßnahmen wirkich was bringen". Fazit übers Defragmentieren: der Zeitaufwand hierfür ist durch die Zeitersparnis der aufgeräumten Platte (täglich im Sekundenbereich) nie und nimmer wettzumachen. Subjektiv möcht ich mich dem, jedenfalls bei häufigen Löschvorgängen, aber nicht anschließen (oder ists nur Einbildung, weil die Platte bei weniger Kopfbewegungen hörbar ruhiger läuft?).

    Gruß
    frederic
     
  7. Christa

    Christa Byte

    Registriert seit:
    29. März 2002
    Beiträge:
    118
    Bei mir auch nicht, schätzungsweise 7-8 Min pro GB HD
    Aber wieviel bringt das Defrag wirklich?
     
  8. ReneW

    ReneW Megabyte

    Registriert seit:
    28. Mai 2000
    Beiträge:
    2.486
    Das hat nichts mit Symantec zu tun, auch das eigene Bordmittel von Windows (chkdsk) kann Fehler während des Windowsbetriebes nicht beheben.
    Wenn man nicht am laufenden Band Programme installiert und deinstalliert reicht es zu wenn man 1x pro Monat Defrag aufruft, aber eine ganze Nacht dauert es bei mir nicht.
     
  9. Christa

    Christa Byte

    Registriert seit:
    29. März 2002
    Beiträge:
    118
    Hallo Boby, die Ursache liegt nicht an NTFS sondern am Betriebssystem. Den Norton Disdoctor kannst du verwenden, aber nicht die Option "Automatisch Fehler reparieren" Das ist bis Windows ME noch gegangen, ab Windows 2000 nicht mehr. Ich habe selbst auch noch eine FAT und eine FAT 32 Partition.
    Das ist meiner Meinung nach ein Fehler von Symantec, dass dieses Feature nicht bei der Installation dem Betriebssystem angepaßt wird.
    Defragmentieren solltest du mit XP nur dem Systemprogramm überlassen.
    Ich lasse es auch gelegentlich über Nacht laufen, mich würde nur die Expertenmeinung interessieren, wieviel Nanosekunden sich damit einsparen lassen und ab welcher Datenmenge es sinnvoll ist.
    Gruss von Christa
     
  10. rdm

    rdm Byte

    Registriert seit:
    24. März 2002
    Beiträge:
    64
    Ja ich habe NTFS und es stimmt, beim booten geht es.
    Vielen Dank für den Hinweis.
    MfG Roland
     
  11. gflow

    gflow ROM

    Registriert seit:
    6. März 2002
    Beiträge:
    4
    Hallo
    bei mir funktioniert es einwandfrei.
    Wolfgang
     
  12. nordy

    nordy Kbyte

    Registriert seit:
    7. Januar 2001
    Beiträge:
    206
    Wahrscheinlich haben Sie NTFS.

    Chdsk mit gleichzeitiger Reparatur geht nur während des Bootens.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen