1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

XP unlock

Dieses Thema im Forum "Hardware-Tuning" wurde erstellt von marpat, 10. Oktober 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. marpat

    marpat Byte

    Registriert seit:
    16. Juni 2001
    Beiträge:
    46
    Kann man bei einem Athlon XP die L1 Brücken auch ohne die Vertiefungen aufzufüllen mit Bleistift freischalten?
     
  2. Xerox123

    Xerox123 Byte

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    16
    Man muß doch den Jungs helfen wenn sie schon kein Geld haben für ne neue CPU.
    Ich teile gern meine (Ur)alten erfahungen mit euch ;-) *gg*
     
  3. Nightangel

    Nightangel Kbyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2001
    Beiträge:
    225
    Ich dachte du bist gegen das Übertakten? Du drehst dich auch wie\'s Fähnlein im Wind...
     
  4. Xerox123

    Xerox123 Byte

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    16
    Kleiner Tip zum trennen von von Brücken.....
    Man nehme ein altes AT-Netzteil davon die 5V Spanung und "sprengt" die Brücken.
    Anleitung: Man nehme das Netzteil scheide einen Laufwerksstecker ab dann nehme man das rote und ein schwarzes Kabel und befestige daran zwei Stecknadeln.
    Dann legt man die CPU vor sich und hält kurz die Stecknadeln an jedes Ende der Brücke.
    Das macht man mit jeder Brücke.
    Nun kann man die CPU so codieren wie man will (Bleistift).
    Funktioniert bei allen AMD Duron und TB.
    Keine Angst die CPU nimmt keinen schaden habe das schon mehr als 10 mal gemacht ohne verluste ;-)

    Die neue Brückencodierung findet ihr z.b. bei http://www.ocinside.de
     
  5. barbarossi

    barbarossi Megabyte

    Registriert seit:
    22. November 2001
    Beiträge:
    1.137
    Hallo !

    Das mit dem Bleistift geht, ist aber sauschwierig . Hast du dir mal die Brücken angesehen ? Die sind schon dicht aneinander . Wenn man jetzt noch bedenkt , das man die einzelnen Brücken nicht kurzschließen darf und du auch um die Vertiefungen malen musst , ist die Bleistift-Methode sehr wackelig . Ich würds nicht tun .

    Die Seite die AMD-User empfohlen hat ist klasse , besonders die erwähnte Malanleitung . Habe so einen Duron 1200(Morgan) von 12x100 auf 8*133 umgebastelt um ihn mit 1.47V laufen zu lassen . Bringt durch den 133er Systembus die gleiche Leistung und wird nicht annähernd so warm . Die neuen Durons mit Morgan Kern haben die gleichen Brücken wie der XP , ist also auch nix mehr mit Bleistift .....

    Zum trennen der Brücken bin ich übrigends zu einem Goldschmied , der hat mir die drei Brücken in 2 min SAUBER getrennt und wollte nichtmal was dafür ! Die ganze Aktion ist aber nicht ungefährlich und man sollte wissen was man tut , es ist nix mehr mit einfach wegradieren wie bei den alten Prozzies !

    MfG Florian
     
  6. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    eine "Malanleitung" incl. ALLER Info}s gibt es hier http://www.ocinside.de/html/workshop/socketa/socketa_resistors_d.html

    Manni
     
  7. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.960
    Hi!
    Ein Bleistift würde selbst dann nicht reichen, wenn dort keine Vertiefungen sind. Das verwendete Graphit hat einen relativ hohen Widerstand - zu hoch für die XPs.
    Gruß, Andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen