XP verschlanken, Überflüssiges weg

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von Affenbruder, 2. Juni 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Affenbruder

    Affenbruder Byte

    Registriert seit:
    28. August 2002
    Beiträge:
    39
    Uninstaller\' etc. im Verzeichnis.

    Frage: Was kann man unbedenklich löschen, um mehr Speicherplatz zu erlangen?

    Danke für kräftige Resonanz vom Affenbruder, Menschenskind!
     
  2. kruemelbaer

    kruemelbaer Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. März 2001
    Beiträge:
    1.016
    wie wärs mal mit gelegentlichem leeren des internetcache. da sammelt sich auch jedemenge müll an.

    tmp-dateien sind auch manchmal nicht ohne.

    ansonsten mal unter systemsteuerung, software, windowskomponenten nachschauen, du brauchst bestimmt nicht 10 verschiedene screensaver etc. da sind auch windowsspiele wie hearts etc versteckt. alles was du nicht brauchst, entsorgen.

    und schau mal nach wieviele dateien du so im doppel und mehr hast. passiert mir auch immer wieder das ich einiges mehrfach downloade, bloss weil ichs grad mal nicht wiederfinde.

    UWE
     
  3. Affenbruder

    Affenbruder Byte

    Registriert seit:
    28. August 2002
    Beiträge:
    39
    Immerhin ein Anfang.

    Danke, Franz.
     
  4. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Eine gute Möglichkeit wäre auf den Deinstallationsordner, der im Windows-Verzeichnis als "$NtServicePackUninstall$" angelegt und knappe 230 MB groß wird, zu verzichten.

    Bei der Installation des SP1 wird im Windows Verzeichnis ein weiterer Ordner mit dem Namen "ServicePackFiles" angelegt, in dem sich das komplette SP nochmals in entpackter Form wiederfindet.Der Ordner hat den gleichen Sinn wie schon bei Windows 2000. War es zu NT Zeiten noch so, dass man nach Änderungen am System, oder dem Einspielen von Treibern von der Orginal-CD das SP nochmals installieren musste, ist es bei Windows 2000 und jetzt auch bei XP so, das die Files automatisch aus diesem Verzeichnis angezogen werden. Sollten irgendwelche Systemfiles von Treibern verschiedener Fremdanbieter überschrieben werden, werden sie automatisch mit den Files aus dem "ServicePackFiles"-Ordner wieder ersetzt. Wer wenig Platz auf der Festplatte hat, immerhin nimmt der Ordner nochmals ca. 270 MB ein, kann diese Dateien auf eine andere Partition verschieben oder auf eine CD brennen.Dazu muss man allerdings noch in der Registry unter "HKEY_LOCAL_MACHINE \ SOFTWARE \ Microsoft \ Windows \ CurrentVersion \ Setup" den Pfad zu dem Ort der Dateien abändern. Dazu den Speicherort unter "ServicePackSourcePath" eintragen.

    franzkat
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen