1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

XP1700+T-Bred JIUHB@2600

Dieses Thema im Forum "Hardware-Tuning" wurde erstellt von Lumbi, 11. März 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Lumbi

    Lumbi Kbyte

    Registriert seit:
    18. Januar 2001
    Beiträge:
    433
    Ich würde gerne diese CPU kaufen,
    was haltet ihr davon???

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3404333312

    Gruß Lumbi
     
  2. meister

    meister Byte

    Registriert seit:
    3. Dezember 2000
    Beiträge:
    29
    Hi,

    Also mein 1700+ läuft mit 1,55 Vcore Ohne Fehler mit 1955Mhz (11,5*170),
    wenn ich die Vcore auf 1,70V anhebe läuft er bei mir als XP 2600+
    auf meinem MSI K7N-L Fehlerfrei.
    Ich benütze einen billigen arctic copper silent TC und meine Temp liegt bei Vollast bei 55C°.
    Gekauft habe ich ihn bei www.Funcomputer.de

    Gruß meister
     
  3. Lumbi

    Lumbi Kbyte

    Registriert seit:
    18. Januar 2001
    Beiträge:
    433
    Hallo Andreas,

    ich habe mir die FAB 30 mal im Netz angeschaut....ist ja wie im SpaceLab krass...

    Ich habe mir das nochmal überlegt, wenn ich einen 1700er als 2600er takten wollte da müßte ich den Multi von 11 auf 16(!) stellen, was einem höheren Takt von 666Mhz darstellen würde (1467>2133)...
    Ob das mit ner Luftkühlung machbar ist?
    Ich habe zwar einen Alpha Pal 8045 und mein 1800er läuft damit bei ca. 42°C unter Volldampf (mit einem Papst bei 1500rpm) Aber ob sich der 1700er bei 2133Mhz noch ausreichen kühlen lassen wird möchte ich mal dahin gestellt lassen...(natürlich mit einem anderen Lüfter :) )

    Gruß Lumbi
     
  4. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    eine erste (wenn auch schon sehr exakte Prüfung) findet direkt hier in Dresden statt. Jedoch die letztendliche Taktung wird erst nach dem Zusammenbau der eigentlichen CPU mit dem PGA-Gehäuse (meistens ja in Malaysia bzw. Thailand) festgelegt. Dort wird die Taktung solange runtergesetzt bis die CPU zu 100% stabil mit der jeweiligen Taktung läuft, 99,99% reichen da leider nicht.;) :) Nur bei einer 100%igen Stabilität werden die entsprechenden Daten ins schwarze Feld des PGA-Gehäuses bzw. bei den Palomino}s auf}s Die graviert bzw. geätzt.

    Wenn dir eine 99,99%ige Zuverlässigkeit ausreicht, warum sollst du dann nicht hochtakten - soweit es eben halt geht bzw. die CPU-Temperatur es zulässt.

    Ich habe mir mal die Fertigung der CPU}s in Dresden ansehen können (dürfen). Es sind einfach äusserst phantastische Vorgänge, kaum zu beschreiben.

    Andreas
     
  5. Lumbi

    Lumbi Kbyte

    Registriert seit:
    18. Januar 2001
    Beiträge:
    433
    Hallo Andreas,

    sicher hast du recht was die Lage im Wafer bei der Herstellung angeht, aber auch die Gewinnspanne ist sicher ein Grund dafür.
    Leider hatte ich noch nicht die Möglichkeit mir die FAB 30 anzuschauen,glaube da kommt auch nicht jeder rein, oder?

    Ok, hab\'s kappiert lassen wir das...:D ich bestelle mir jetzt einen 2500 Barton und gut ist! :)

    Gruß Lumbi
     
  6. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    wenn du den Prozi via Wasserkühlung oder Trockeneis bzw. Stickstoff kühlst, dann sind möglicherweise Taktraten von ca. 2,6 GHz erreichbar. Jedoch mit "normaler" Luftkühlung zweifel ich da etwas dran.

    Das Stepping ist nicht nur allein für das Übertaktungspotential verantwortlich, sondern auch die jeweilige Lage im Wafer. Und bei den niedrig getakteten CPU}s stammen diese meistens aus den Randbereichen welche meistens nicht das überragende Taktpotential haben.
    Warum taktet AMD wohl diese Prozi}s soweit runter?! Sicherlich nicht um sich den Umsatz (Gewinn) für eine 2400+XP CPU entgehen zu lassen....sondern wohl eher weil die CPU bei dieser Taktrate bzw. den darunter liegenden nur zu 99,99% einwandfrei lief.
    Hast du mal die Möglichkeit gehabt dir die FAB30 in Dresden anzusehen?

    Andreas

    Andreas
    [Diese Nachricht wurde von AMDUser am 11.03.2003 | 21:52 geändert.]
     
  7. Yorgos

    Yorgos Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    3.963
    eine 1700er gibt es zwischen 60 und 65 ?.........für bestimmte Steppings nehmen die meisten quasi "Expresszuschlag".......die Entscheidung ob es Dir das wert ist kann Dir keiner abnehmen

    mfg
    Y
     
  8. Lumbi

    Lumbi Kbyte

    Registriert seit:
    18. Januar 2001
    Beiträge:
    433
    Hi,

    danke für deine Antwort, ich kenne mich schon ein wenig damit aus und meine bestimmt nicht das ich da einen 2600+ kaufe :D
    Ich habe im moment einen 1800er@2200+
    und einen P4 2,8@3,4Ghz.

    Da aber mein AMD System ein wenig mehr Power haben könnte dachte ich mir das Angebot ist nicht schlecht....
    Der 1700er soll auf ein MSI KT3 Ulltra2-R mit 2x 512MB Corsair DDR RAM und einem ALPHA PAL 8045 mit YS Tech Power Lüfter...

    Was ist mit dem Preis? Geht das in Ordnung?

    Gruß Lumbi
    [Diese Nachricht wurde von Lumbi am 11.03.2003 | 21:44 geändert.]
     
  9. guemue

    guemue Kbyte

    Registriert seit:
    22. Juli 2001
    Beiträge:
    367
    hallo

    ich finde ihn etws überteuert...

    grüsse
    guemue
     
  10. Yorgos

    Yorgos Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    3.963
    Hi,

    ein 1700er T-bred eben,zwar ein ein gutes Stepping,aber wenn Du meinst,das Du den nur einbauen mußt und schwupps
    läuft das Ding als 2600er,dann täuscht Du dich.
    Das erfordert schon einigen Aufwand,und
    das es klappt kann Dir auch niemand garantieren.

    mfg
    Y
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen