Yahoo!: Suchanfragen um 15 Prozent gestiegen

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von b ongo, 22. Juli 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. b ongo

    b ongo Byte

    Registriert seit:
    18. Juli 2002
    Beiträge:
    75
    Abgesehen von den im Artikel geschilderten Gruenden fuer den Zuwachs, gibt es noch
    einen Grund bei yahoo zu suchen anstatt bei Google.

    Anders als noch vor einigen Jahren, sind bei Google mittlerweile auf den vorderen Ergebnisseiten
    oftmals nur noch Seiten zu finden, die zu den gesuchten Themen kaum qualitative Inhalte anbieten.
    Um an Seiten zu gelangen die wirklich gut sind, muss man meist bis auf Seite 25 oder weiter blaettern.

    Leider bringt auch die Verfeinerung der Suche mit zusaetzlichen Einschraenkungen mit Begriffen, die auf der 25. Google Ergebnisseite gefunden wurden, nicht das gewuenschte Ergebnis, weil diese zuvor gefundenen Seiten, trotzdem sie diese Begriffe enthalten, dann auf einmal garnicht mehr gefunden werden. Also 'schlaues' Suchen hilft da auch nicht weiter.

    Ein zweites sehr uebles Phaenomen von Google ist, wenn Links zu Seiten am Anfang der folgenden Ergebnisseite stehen muessten und wenn aus irgendwelchen Gruenden sich das Ranking zwischen der Suche und dem Druck auf den 'next' Button aendert bekommt man den Link nicht angezeigt, weil er vom Ranking ja unterdessen aufgestiegen ist(oder auf dem Ranking zwischen zwei Ergebnisseiten hin und her 'toggelt'). Ein besseres Ranking ist fuer inhaltlich qualitativ gute Seiten prima, aber wenn man Pech hat kann man den gesuchten Link so gut wie nie wiederfinden.

    Ich war immer begeistert von Google und habe diese Suchmaschine bereits als sie in der Testphase war benutzt, heute suche ich lieber auf yahoo, altavista & co. und sogar msn search bringt oft bessere Ergebnisse.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen