Yakumo Mega Image 67x

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von fritzi1968, 26. Juli 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. fritzi1968

    fritzi1968 ROM

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    1
    Habe die Kamera heute bei Norma für 199.- Euro gekauft. Zu Beginn war ich begeistert, da es viele manuelle Einstellungs-Optionen gibt. Scharfeinstellung und Bildqualität schienen auch in Ordnung, wenn man von einer etwas gröberen Bild-Körnung absieht. Aber meine Kamera hat unübersehbare Bildfehler: Kleine wieße Punkte, die wie Salzkörnchen aussehen, vor allem in dunklen Partein sichtbar. Dies fällt vor allem auf, wenn man das Bild am Rechner etwas vergrößert. Einige Blitzer liegen bei allen Bildern immer an der gleichen Stelle. Leider war die Kamera schon am Mittag bei Norma vergriffen, so dass ich nicht mehr tauschen konnte. Laut Yakumo Hotline, soll dieser Fehler bei der Kamera nicht üblich sein. Reparatur dauert dort angeblich 10-14 Tage.
    Schade, sonst wäre das eine handliche, preisgünstige Kamera mit guten manuellen Kontrollmöglichkeiten.
     
  2. kadajawi

    kadajawi Megabyte

    Registriert seit:
    23. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.792
    Für 200 Euro würde ich lieber zu einer brauchbaren Kamera der 2 oder 3 MP Klasse greifen. Hast du die Yakumo gegen ein solches Modell, z.B. die Canon PowerShot A70 verglichen? Immer noch so überzeugt?

    Viele manuelle Optionen ist sicherlich Auslegungssache.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen