1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Zalman CNPS7700 für P4

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von sven21, 20. Januar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sven21

    sven21 ROM

    Registriert seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    2
    Hallo,

    gestern habe ich mir den Zalman CNPS7700 gegen den vorigen Intel-Boxed-CPU-Kühler ausgetauscht mit der Hoffnung, dass mein PC darauf etwas leiser läuft (Denn Dämm-Matten, leise Papst Lüfter, etc hat er).
    Jedenfalls bin ich jetzt erstmal "schockiert".
    Die Temperatur des CPUs ist im maximal-Betrieb vom Zalman-Lüfter (so wie der Boxed auch immer lief) um ca. 10° wärmer als vorher (~40° statt ~30° C). Drehe ich die Drezahl vom Zalman herunter steigt die Temperatur natürlich noch weiter an (50-60°C).

    Ich habe in mehreren Foren (u.a. auch hier) nach antworten darauf gesucht. Jetzt werden natürlich einige meinen die Temperatur sei noch in Ordnung, aber wenn ich sie mit vorher vergleiche ..! Dafür brauche ich keinen Zalman, denn im max. Betrieb ist er nicht wirklich leiser. Ich habe eine dünne Schicht der Wärmeleitpaste von Zalman draufgetan, dass es nicht die ganze Tube war, aber halt gerade alles bedeckt ist und der Kühler sitzt auch fest genug das da nichts wackelt.

    Ich bitte um ein paar Ratschläge von euch, denn so bin ich von dem Teil total enttäuscht.

    Gruß, sven
     
  2. mr.aldei

    mr.aldei Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    594
    Hallo,

    was für ein P 4 ist es denn genau.

    Ich hab den selben Lüfter auf einem P4/2,8Ghz/512/533 Northwood und der Lüfter dreht mit 1500 U/min. fast geräuschlos.Temp. liegt im Normalbetrieb bei ~40 C° +/- 2° (Raumtemperatur 22 C°).

    Manchmal ist weniger mehr. Bei der Installation hab ich einen Stecknadelkopf großen Klecks WLP auf die CPU gemacht. Lüfter befestigt fertig.

    Höchsttemperatur war bis jetzt 57° unter Vollast.
     
  3. meyster

    meyster Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    24. Dezember 2005
    Beiträge:
    748
    habe den gleichen. Geräuschlos ist der aber nur bis ca. 800 UPM, bei 1500 UPM gibt der schon son dumpfen Ton von sich.

    Allerdings hält der meinen gut overclockten P4 mit ca. 120 Watt Verlustleistung im Idle bei 38°C und bei Last und eben 1500 UPM bei ca. 54°C.

    @sven:

    nochmal neu montieren, die Wärmeleitpaste hauchdünn auftragen und schauen, dass der Kühler auch plan aufsitzt und die schrauben bis zum Anschlag festgedreht sind. Dein Problem hatte hier neulich schon einer. Da war einfach die WLP viel zu dick aufgetragen. Ein kleiner Klecks in der Mitte reicht. Und den mit ner Scheckkarte verteilen.
     
  4. mr.aldei

    mr.aldei Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    594
    @meyster

    :ironie: Du mußt auch nicht das Ohr auf den Rechner legen.

    Also im Ernst, wenn der Rechner ohne Gehäuselüfter läuft hör' ich so gut wie nix. Ich sag ja

     
  5. meyster

    meyster Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    24. Dezember 2005
    Beiträge:
    748
    also wenn du auf 1500 UPM fast nichts hörst, dann scheint es mir fast so, als ob der Lüfter nen Lagerschaden hat. Meiner ist jedenfalls ab ca. 1400 UPM nicht überhörbar, eher unangenehm.
     
  6. mr.aldei

    mr.aldei Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    594
    Kann das vielleicht daran liegen das Du den CU und ich den AlCu habe? So ab 1800 UPM wird er dann deutlich hörbar. Der war aber noch nie lauter und ist gerade mal ein halbes Jahr alt. Also schließ ich einen Lagerschaden mal aus.
     
  7. sven21

    sven21 ROM

    Registriert seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    2
    Hallo,

    Danke für die vielen Antworten.
    Ich habe den Kühler jetzt nochmal abgenommen, die Wärmeleitpaste abgemacht und neu (leicht) aufgetragen.
    Ich habe übrigens einen Pentium 4 530 (3 GHz).
    Die Temperatur scheint sich jetzt bei 1750 Umdrehungen/min bei 36°C einzupendeln, der Geräuschpegel ist also auch dementsprechen hörbar (sicher nicht "nicht hörbar").
    Die Voltzahl (VCore?) beträgt 1.42 Volt.

    Ansich geht es jetzt, aber "perfekt" ist es nicht, so wie man es sich gedacht hat. Würdet ihr mir einen anderen Kühler empfehlen oder hätte ich dort dann ähnliche Probleme?

    Danke nochmals und viele Grüße,
    sven
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen