Zeitung: IBM plant Großangriff auf Microsoft

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Big Ben, 2. März 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. M8

    M8 Byte

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    98
    Ich lach mich schlapp. Da wird bestimmt wieder ein SUPER absturzsicheres OS entwickelt und mit einem Riesenaufwand promotet - aber keiner kauft es.
    Obwohl - der olympische Gedanke zählt: Jeder sollte eine eigene Version Linux herausgeben!
    Statt OS2 jetzt LinOS 2.

    Ich freu mich schon auf Winux XQ: endlich ein von Microsoft entwickeltes Linux auf dem von Microsoft entwickelte Linux-Programme laufen - und abstürzen ....
    DAS kaufen bestimmt alle.
     
  2. Big Ben

    Big Ben Byte

    Registriert seit:
    6. Dezember 2000
    Beiträge:
    52
    Schauen wir mal, wie die Reaktionen darauf ausfallen werden...

    Wie würden sie wohl ausfallen, wenn Microsoft mit solchen Plänen rauskäme? Klagen (Missbrauch der Monopolstellung usw.)wären Microsoft sicher.

    Ich bin alles andere als Microsoft-hörig. Trotzdem muss ich mich fragen, ob nicht mit zweierlei Maß gemessen wird...

    Naja, vielleicht gibt es ja aber auch hier einen Aufschrei der Gerechten.

    B.B.
     
  3. it-praktikant

    it-praktikant Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2002
    Beiträge:
    1.176
    Hey, man sollte die Wortwahl irgendeines Redaktionellen nicht überbewerten.

    Immerhin darf man nicht vergessen, dass Microsoft gerade eine Kampagne gegen Linux fährt. Und nun mal ehrlich, es ist Werbung, Marketing, Propaganda ... davon wird das eigentliche Produkt nicht besser.

    Allerdings ist es schön, dass mehr Utilitys für Linux auf den Markt kommen, somit ist das Argument "unter Windows ging es und unter Linux gibt es nichts dafür" bald passee.

    Ciao it.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen