Zeitungsverleger wollen Geld von Google & Co.

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von mopani, 5. Februar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mopani

    mopani Kbyte

    Registriert seit:
    6. Juni 2001
    Beiträge:
    326
    Ich muss jetzt mal vorausschicken, dass ich die Hintergründe nicht alle kenne und daher nur eine freie Meinung vertrete.

    So wie ich das sehe durchsuchen Google & Co. automatisch alle Internetseiten. Gefundene Nachrichten werden dabei in einem entsprechenden Bereich kostenfrei angeboten. Ich habe zumindest dafür noch nichts bezahlt. Die jeweiligen Artikel sind zwar meist von diversen Zeitungen, aber letztendlich (c) diverser Presseagenturen. Sobald man dort Mitglied ist, kann man bereitgestellte Nachrichten unter Angabe der Quelle frei verwenden.

    Wie kommen nun diese Verleger auf die Idee Geld von Google zu kassieren? Wenn die Nachrichten durch einen Robot gelesen werden können, sind sie faktisch von jenen Seiten für die allgemeine Öffentlichkeit zugänglich. Ein Eigentum der Verleger an den Nachrichten besteht nur, wenn zuvor genannter Sachverhalt nicht erfüllt ist und die Artikel selbst recherchiert sind. Aber selbst dann bleiben Fragen offen.

    Es sollte kein Problem sein Robots zu sperren und somit das automatische Auslesen der Nachrichten zu verhindern. Tut man das nicht, ist man in gewisser Weise selbst daran mitschuldig, wenn Daten kopiert werden. Ferner könnte man Google & Co. mittels Abmahnung ausschließen, was auch in der Regel von denen unverzüglich befolgt wird.

    Mich würde mal die Meinung der User hierzu interessieren. Wie seht Ihr die Rechtslage? Kann es vielleicht sein, dass die Verleger nur deswegen nicht entsprechende Schritte unternehmen um die Suchmaschinen abzukassieren?
     
  2. andideasmoe

    andideasmoe Megabyte

    Registriert seit:
    13. November 2003
    Beiträge:
    1.788
    Sehe ich genauso, zumal ja auch richtig erkannt wird, dass die Plazierung in den Trefferlisten mehr Page Impressions auslöst.
    Entweder das Eine oder das Andere. Entweder soll Google die Zeitungen in den Suchindex aufnehmen dürfen und dementsprechend die News verwerten dürfen oder die Zeitungen widersprechen der Aufnahme und müssen halt damit leben, dass sich bedeutend weniger Besucher auf ihre Seiten verirren. Beides geht nicht.

    Gruß
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen