1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Zen Micro Ladegerät

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Baggerfahrer, 28. Januar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Baggerfahrer

    Baggerfahrer Byte

    Registriert seit:
    5. März 2004
    Beiträge:
    91
    Hi,

    vorneweg: ich hab mir einen Zen Micro mit 6 GB gekauft und möchte nun ein Ladegerät für die Steckdose kaufen, um auch auf Reisen noch Musik hören zu können, wenn der Akku mal leer geht.
    Da mir aber das Ladegerät von Creative zu teuer ist - es kostet knapp 30€ - hab ich mich mal nach einer Alternative umgeschaut.

    Zuerst mal die Daten vom Original-Netzteil (siehe PDF-Anhang 2. Seite unter "Creative MP3 Car Charger USB"):

    Betriebspannung: 12V bis 24V DC (was heist eigentlich das DC?)
    Ausgangsspannung: 5V bei 2,5A

    Jetzt hab ich mal bei eBay nach vergleichbaren Produkten umgeschaut: http://cgi.ebay.de/USB-LADEGERAT-NE...858365822QQcategoryZ96315QQrdZ1QQcmdZViewItem

    Nun meine Frage:
    Kann ich meinen Zen mit dem beiligenden USB-Kabel laden wie am PC oder kommt es zu Schwierigkeiten? Meiner Meinung nach müsste es funktionieren, nur halt statt mit 2,5A mit 400mA laden, also ein Bruchteil von den 2,5A?
    Und bricht das Ladegerät automatisch den Ladevorgang ab, wenn der Player voll ist so wie der PC es auch tut, oder hängt das vom Player und seiner Ladesteuerung ab? Also am PC wird der Ladevorgang abgebrochen, wenn der PLayer voll ist.

    Thx 4 Help :)
    Mfg Baggerfahrer
     

    Anhänge:

  2. Jpw

    Jpw Megabyte

    Registriert seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    1.448
    Sollte kein Problem sein. Habe auch ein Ladegerät das weniger Leistung hat. Dauer einfach ein bisschen länger. Gruss Jpw
     
  3. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.991
    Hi!
    DC heißt Gleichtstrom, AC Wechselstrom.
    Wenn die Ladeelektronik im Gerätli selber ist, sollte jedes andere Netzteil mit den selben technischen Daten auch gehen.
    Aus einem USB-Port kommen normalerweise eh nur max. 500mA.

    Gruß, Andreas
     
  4. Baggerfahrer

    Baggerfahrer Byte

    Registriert seit:
    5. März 2004
    Beiträge:
    91
    also ich kann mir nicht vorstellen, dass die ladeelektronik im usb-kabel ist, dafür ist es einfach zu dünn.
    dann nehm ich einfach mal an, dass es im player selbst ist.

    nochmal zum ladegerät bei ebay:

    gibt es noch andere daten zu beachten außer die spannung oder die stromstärke??
    und zum thema DC: bezieht man aus dem usb-port gleichstrom oder wechselstrom, bzw. ist die tatsache, dass das ladegerät bei ebay gleichstrom liefert, ein hinderniss/problem oder ist das egal??

    mfg baggerfahrer
     
  5. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.991
    Im PC gibt es nur Gleichstrom, so auch beim USB-Port.
     
  6. Norman_H

    Norman_H Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    5. Juni 2005
    Beiträge:
    524
    Hallo!
    Wenn sich in deiner Wohnortnähe ein etwas größerer Elektronik-
    Fachmarkt befindet, dann sollte es dort für ca.11€ ein Netzteil für Mp3-Player von TrekStor erhältlich sein. ein solches habe ich auch besorgt für einen ZEN Micro. Dieses hat auch noch den Vorteil, das gleich dieser USB-Mini-Stecker dran ist und man nicht auch noch das USB-Kabel mitschleppen muss, wenn man´s nicht braucht.
    mfg Norman_H
     
  7. Baggerfahrer

    Baggerfahrer Byte

    Registriert seit:
    5. März 2004
    Beiträge:
    91

    hi norman_h

    wie lange dauert bei dir ungefähr ein ladevorgang, bis der player komplett voll ist?? ich hab mir das oben genannte produkt bei ebay bestellt und musste leider feststellen, dass nach einer ladedauer von ca. 7 stunden der akku nicht mal nur annähernd voll war; nicht mal ein strich bei der anzeige war da :grübel:
    bin jetzt am überlegen ob ich es zurückgeb und das von dir bestellt
     
  8. Jpw

    Jpw Megabyte

    Registriert seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    1.448
    Ich bin mir nicht sicher, aber wenn du das Gerät anschliesst, musst beim Verbinden den Hold-Schalter drücken. Gruss Jpw
     
  9. Norman_H

    Norman_H Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    5. Juni 2005
    Beiträge:
    524
    Hallo!
    Also, ich kann nicht genau sagen wie lange eine komplette Ladung mit diesem Netzteil dauert, weil ich den Zen Micro nicht selber habe. Ich habe das Teil meiner Schwester zu Weihnachten geschenkt, und musste das Ladegerät notgedrungen mit draufpacken, weil meine Schwester noch keinen eigenen Computer hat. Natürlich habe ich ihre CDs alle aufgespielt und dabei wurde der Player mit aufgeladen. Im Handbuch steht was von ca. 3 Stunden für eine Ladung. Ich denke das kommt ungefähr hin.
    Trotz meines "mittleren" Alters hat mich das Ding so begeistert, das ich die Nerven verloren habe und mir selbst auch einen Creative Player geleistet habe ( allerdings da ich im Gegensatz zu meiner Schwester auch einige DVDs habe ist es ein ZEN Vision-M geworden - man gönnt sich ja sonst nichts:spitze: ). Da ist allerdings das originale Ladegerät mit dabei.
    Die Werte sind übrigens:
    Input 100 - 240V 50-60Hz (das ist aber eher unwichtig)
    aber so als Maßgabe:
    Output 5V 2,4A, was wenn ich mich recht erinnere einer Leistung von 12 Watt entspricht.
    mfg Norman_H
     
  10. Baggerfahrer

    Baggerfahrer Byte

    Registriert seit:
    5. März 2004
    Beiträge:
    91
    norman_h,
    sind die oben genannten daten die daten von deinem zen vision ladegerät oder von dem nachgekauften trekstore ladegerät??

    die daten von dem ladegerät von ebay sind ja bekannt (stehen oben);
    der output liegt da ja nur bei max. 400 mA. ich denke es liegt daran, das ist nunmal ziemlich wenig. es kann aber nicht sein,
    dass ich (gestern vorgekommen) knapp 16 stunden lade und trotzdem mein zen micro wieder nur ein strich voll ist von drei ....
     
  11. Norman_H

    Norman_H Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    5. Juni 2005
    Beiträge:
    524
    Hallo!
    Ja das sind die Daten vom Creative Ladegerät! Aber es sollte auch mit weniger Leistung gehen. Hast du mal ausprobiert, ob sich dein Player den mit dem Originalkabel am Computer voll aufladen lässt, um das als Fehlerquelle auszuschließen?
    - so jetzt habe ich gerade meine Schwester angerufen, frage mal eine Frau nach technischen Angaben;) :totlach: ! Also auf dem Ladegerät von Trekstore steht:
    Input 100-240V 0,25A
    Output 5V 1,2A
    Also ich denke mal, das dein Ladegerät einfach zu schwach ist, weil es nicht mal die Ausgangsleistung des Computer USB-Ports (500mA) bringt und deshalb der Akku nicht richtig geladen wird.
    mfg Norman_H
     
  12. Jpw

    Jpw Megabyte

    Registriert seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    1.448
    Meine Tochter hat das gleiche Gerät. Du musst den Schalter auf hold stellen, dann funktioniert der Ladevorgang!
    Gruss Jpw
     
  13. Baggerfahrer

    Baggerfahrer Byte

    Registriert seit:
    5. März 2004
    Beiträge:
    91
    @ jpw:
    hab ich schon versucht; allerdings macht es in meinen augen keinen unterschied ob man den schalter auf hold stellt oder nicht :confused:

    @ norman_h:
    ja, hab gestern mal am pc geladen; nach vielleicht 3 stunden war der akku voll, also scheints hieran zu gehen.
    ja ich glaub auch das es daran liegt, das das ladegerät von ebay einfach zu wenig leistung liefert; ich werds wohl umtauschen oder weiterverkaufen, mal sehen.

    du hast nicht zufällig den namen/typ des ladegeräts von trekstore bei dem gespräch erfragt?
    ich hab schon n bischen im internet nachgeschaut, was es da von trekstore alles gibt. da ich nur noch kein bild "erhaschen" konnte, konnte ich nicht schauen ob es den richtigen stecker hat ....

    mfg
     
  14. Norman_H

    Norman_H Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    5. Juni 2005
    Beiträge:
    524
    Hallo!
    Schau mal hier z.B., das gibt es wohl mit normalem und mit mini-USB Stecker (der wird gebraucht)! (ist allerdings 2x das gleiche Bild)
    http://www.webtrade-online.de/cgi-bin/ass/ass.cgi?mode=ce_de&node=569908&locale=de
    Und hier gibt es noch ein anderes Modell, von dem ich die Daten allerdings nicht kenne- sieht aber käftig aus:
    http://www.t-online-shop.de/tonline/product.do?action=getProductDetail&ref=preistrend&product=5809
    ist allerdings teurer und man schreibt auch dazu "Abbildung kann abweichen":confused: ? ein Schelm wer schlechtes dabei denkt!?
    mfg Norman_H
     
  15. Baggerfahrer

    Baggerfahrer Byte

    Registriert seit:
    5. März 2004
    Beiträge:
    91
    neue Erkenntnis:
    das Ladegerät an sich reicht vollkommen aus!!

    Ich hab bei ebay gleich 2 bestellt, ein Freund wollte auch eins.
    Nach dem ich mich mit dem Ladegerät rumgeärgert hab wollt ich mal zum testen das meines Kumpels ausprobieren, und siehe da, innerhalb 3 Stunden war der Zen Micro voll.

    Jetzt muss ich mich wieder an den Versender wenden, mal sehen was draus wird. Ich hoffe es wird mir ersetzt, sonst wär das Geld in Sand gesetzt, auch wenns nicht soviel war .....:wink:

    Mfg Bagger
     
  16. Norman_H

    Norman_H Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    5. Juni 2005
    Beiträge:
    524
    Hallo!
    Habe eben nochmal gegoogelt. Der Akku vom ZEN Micro hat 680mAh (ich dachte es wären mehr, so wie das Ding aussieht!), wenn das Ladegerät die angegebene Leistung bringt, dann reicht es auch. Ich meine aber doch, ein Ladegerät mit etwas mehr Leistung wäre besser, damit es beim Laden nicht immer auf "Voll-Last" laufen muß.
    mfg Norman_H
     
  17. Baggerfahrer

    Baggerfahrer Byte

    Registriert seit:
    5. März 2004
    Beiträge:
    91
    hi

    wieso meinst du, dass "Voll-Last" nicht gut ist für ein Ladegerät?
    Sollte doch eigentlich dafür konzipiert sein, oder?

    Mfg
     
  18. Norman_H

    Norman_H Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    5. Juni 2005
    Beiträge:
    524
    Hallo!
    Schaden wird es nicht (wenn man von etwas mehr Erwärmung absieht, was aber nicht wirklich ein Problem sein sollte, wenns nicht gerade anfängt zu riechen). Ich habs bei technischen Geräten halt gerne, wenn noch Leistungsreserven vorhanden sind. Ich denke mal die Entwickler des originalen Ladegerätes von Creative werden sich bei den Leistungsdaten ihres Gerätes auch etwas gedacht haben. Spätestens wenn du mit dem Player mal Musik hören willst bei gleichzeitigem Aufladen des Akkus wirds wohl eng werden.
    mfg Norman_H
     
  19. mayho

    mayho ROM

    Registriert seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    4
    Hallo!

    Ja, ja ich weis, der thread ist schon alt, aber ich dachte schadet ja nicht ihn nochmals zu erweitern.

    bezüglich ladegerät hab ich da noch ne frage: ich hab ebenfalls eins von dem ausdrücklich behauptet wird das es für dem zen microfoto funktionirt, es tut sich aber nichts. am rechner lädt das teil ganz notmal mit pulsierendem neon am rand. mit dem ladeteil aber sehe ich nur die ladeanzeige im Display voll wird aber auch in 3 tagen nichts. kann mir wer nen tipp geben??

    danke mayho
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen