Zertifikat verloren!!!!!

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von meeero, 21. Juli 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. meeero

    meeero Guest

    scheisse jungs, ich bin einfach nur noch im ars..!!! :heul: :heul: :heul:


    meine fresse, das gibts nur einmal, ich will den hilfeassistenten aus der benutzerliste löschen und was passiert??
    ich klick total versehentlich auf meinen account und auf löschen (hab das erst dann gemerkt) und anstatt dann auf abbrechen zu klicken, landet mein gibs auf der linken hand (hab mich am finger geschitten) auf der entertaste und mein account wurde gelöscht :( :(


    shit ey, über 100GB an tlw. _wichtigen_ daten sind damit weg!! denn ich hab die verschlüssellung aktiviert gehabt und ich komm jetzt nicht mehr an meine daten :bet:


    shit leute, ich bin sowas von verloren, meine ganzen dokumente, meine datensicherungen, meine spielstände, meine installationen und sonst was !! alles weg!!!! :ciao:

    *buhääää*

    kennt irgend jemand, irgendeine methode, irgendwie an diese daten wieder heranzukommen?? :bet:

    os is windows xp..... :heul:

     
  2. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.487
    Ob die Daten wirklich waren, erfährst du wenn du die Preise eines Datenrettungslabors anforderst...

    Gruss, Matthias
     
  3. Nevok

    Nevok Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    3. Oktober 2002
    Beiträge:
    12.196
  4. meeero

    meeero Guest

    jungs, danke, echt, danke......
    yo, ein datenrettungslabor verlangt schon 4-stellige summen für ne diagnose...


    -> ich werd mir den rest morgen ansehen, hoffentlich klappt es....






    ciao
     
  5. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.487
    Wenn mich nicht alles täuscht, sind mir Zertifikatsdateien schon mal in irgendwelchen Systemordnern über den Weg gelaufen. Wenn bei dem Löschen des Benutzers diese auch nur gelöscht wurden, lassen sie sich rekonstruieren und in einen neuen Benutzer importieren - aber wie gesagt, ich bin mir nicht sicher, ob die Zertifikate wirklich als importierbare Datei vorliegen ("Anwendungsdaten"-> "Microsoft"-> "SystemCertificates")

    Gruss, Matthias
     
  6. meeero

    meeero Guest

    da bin ich aber baff :o

    es geht echt mit diesem aefsdr....man, ich dachte unter winXP gäbe es keine möglichkeit das ganze ohne zertifikat rückgängig zu machen...


    sowas...





    ciao
     
  7. Nevok

    Nevok Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    3. Oktober 2002
    Beiträge:
    12.196
    @ WWimmer

    Was hat die Verschlüsselung mit der Wiederherstellung zu tun? Wenn ich das richtg gelesen habe, dann hat er die verschlüsselten Daten versehentlich gelöscht. Also müssten sich diese verschlüsselten Daten auch wiederherstellen lassen. Selbstverständlich müssten diese Daten nach der Wiederherstellung auch noch verschlüsselt sein.

    Gruß
    Nevok
     
  8. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.487
    @Nevok
    Da hast du etwas falsch verstanden. Es geht darum, dass er versehentlich seinen Benutzer gelöscht hat. Damit sind auch die Zertifikate zum Entschlüsseln von mit dem System verschlüsselten Dateien weg. Ein neuen Benutzer anlegen hilft dabei nicht, da in jedem Fall ein neues generiert wird, womit sich die Daten aber nicht entschlüsseln lassen. Die Wiederherstellung bezieht sich in dem Fall nur auf den Versuch das alte Zertifikat selbst zu retten, da dieses in einen neuen Benutzer importiert werden kann. Damit ließen sich die Daten dann entschlüsseln.

    Gruss, Matthias
     
  9. Nevok

    Nevok Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    3. Oktober 2002
    Beiträge:
    12.196
    @ kalweit

    Joo, hast recht, da hab ich wirklich etwas falsch verstanden. :o

    @ WWimmer

    Sorry... :bet:
     
  10. meeero

    meeero Guest

    ja, aber nur bis 512 bytes, wer mehr will muss blechen :heul:
     
  11. meeero

    meeero Guest

    moment, wie?
    ich hab deine letzten sätze nicht wirklich verstanden...

    CIPHER is ein tool von ms....aber nicht so eins wie aefsdr
    also kennt keiner eine kostenlose alternative..?
     
  12. meeero

    meeero Guest

    ..kann mir denn keiner weiterhelfen..?

    die wollen gut 100$ dafür :(
     
  13. meeero

    meeero Guest

    jaja - alles vollkommen verstanden, NUR:


    lasse ich aefsdr nach keys auf C: suchen (wo die installation ist), dann findet das teil master- und private keys.
    geh ich dann zu den dateien die ich damals damit verschlüsselt habe, kann ich sie entschlüsseln! aber wie gesagt, nur bis zu den 512 bytes.


    >> nur, wenn ich mich mit dem namen auf meiner alten installation anmelde - egal ob mit dem benutzten namen oder Administrator; ich bekomme keinen zugriff auf die daten!!


    also was bitteschön nun??
    theoretisch sollte das heißen, dass die zertifikate noch irgendwo auf c: liegen, da aefsdr ohne die ja die daten nicht hätte entschlüsseln können, oder?
    nur wie soll ich das dann machen, wenn ich über beide accounts die damals auch adminrechte hatten keinen zugriff auf die daten bekomme..???


    ->> sollten die zertifikate denn irgendwie exportierbar sein..?
    nur wie, ich hab mich mit efs bisher noch nie großartig intern beschäftig (php hällt mich in letzter zeit so auf :p)
     
  14. meeero

    meeero Guest

    was?

    hey, lass mich jetzt nicht hängen :bet:
     
  15. meeero

    meeero Guest

    jungs bitte, ich hab getüfftelt was geht, bin aber nicht draufgekommen, wie das gehen soll :bet: ..hab da immer noch die 100GB
     
  16. meeero

    meeero Guest

    ach?

    ja, aber versteh ich dich net oder du mich?
    ich hab gesagt, dass mir das administrative konto nichts nützt, da ich weder dann zugriff darauf hat, noch irgendwo ein zertifikat zu finden ist..
     
  17. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Macht doch nicht so'n Zirkus. Die Sache ist doch viel unkomplizierter. Daten kann man wiederherstellen und verschlüsselte (EFS) Daten bekommt man wieder zurück, wenn man das entsprechende Tool hat und das seinerzeitige Kennwort für den Account (auch wenn dieser inzwischen nicht mehr existiert). Viele Tools gibt es dafür nicht. Ich arbeite mit folgendem :

    http://www.lostpassword.com/efs.htm

    Bei meinem 2,6 GHz-Notebook dauert das Entschlüsseln etwa 4 Minuten.
    Das Tool hat mich aber auch 195,00 $ gekostet.
     
  18. meeero

    meeero Guest

    yo, nochmal:


    es war ein adminkonto, bei dem ntfs aktiviert war, folglich wurde alles auf d: verschluesselt.

    nur ist es jetzt geloescht, versehentlich halt; sonst haette ich ja die .cer gesichert.


    nur wenn ich dich richtig verstanden habe, soll ich angeblich mit dem administrator-konto noch zugriff haben - was ja nicht der fall ist.
    und dieses aefsdr findet ja noch "irgendwie" entsprechende schluessel um die daten zu dechifrieren.

    nur: diese 195$ oder sonst was....eh.
    also entweder is hier einer so nett und "leiht" mir mal seine lizenz oder weiß, wos sowas kostenlos gibt..oder hat nen plan, wie ich das konto wiederherstellen kann - wie sonst soll es aefsdr denn schaffen, wenn ich es nicht auch koennte - nur wie?
    ich hab reichlick dokus gelesen und rumexperimentiert, bin aber auf keine loesung gestoßen...
     
  19. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Au Kleiner!
    Demnächst fängst Du noch an zu betteln, daß Dir mal einer sein Klopapier rüberreicht - oder wie?
    Ganz abgesehen davon: wie bescheuert muß man eigentlich sein, daß man 100 GB verschlüsselt? Kommen da irgendwelche psychiatrischen Diagnosen ins Spiel?
    Gruß
    Henner
     
  20. meeero

    meeero Guest

    oh, herr oberklug. wenn du meinst, dass 195? garnicht so viel sind, ich kann dir gerne ein konto nennen, wo du das geld ueberweisen kannst.

    nebenbei bemerkt, der satz war ironisch gemeint.


    >> es geht mir halt darum, dass es aefsdr irgendwie schafft, beide keys zu finden (also auch den privaten), warum kann ich das dann net?

    ich meine, wie soll das denn loesbar sein, mit dem administratorkonto bin ich mit dokumentationn und herumtricksen nicht darauf gekommen, was zu tun waere...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen