1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

zu externen usb festplatten

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von aerforce, 5. Oktober 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. aerforce

    aerforce Byte

    Registriert seit:
    3. Juni 2005
    Beiträge:
    8
    hallo, habe da ein verständniss problem

    in einem andren forum hat man mir gesagt, dass USB-Festplatten nicht vom BIOS erkannt werden müssen.

    hier im forum leses ich per zufall, dass bei einem nutzer ein 200 GB externe usb festplatte vom computer als Laufwerk nicht erkannt wurde. - mir ist aber gesagt wurden, dass solche festplatten von bIOS nicht erkannt werden müssen - kann mich da jemand mal aufklären

    ich habe nochmal die antworten gelesen, und da will ich noch genauer fragen:

    gibt es einen unterschied zwischen "als Laufwerk erkennen" und im bios anmelden? (bei externen Festplatten)

    externe Festplatte, von denen aus gebootet werden soll, müssen doch generell vom BIOS des Motherboards als Festplatte anmelden?

    gibt es einen unterschied zwischen anmelden beim bios und als laufwerk erkennen?

    -vielen dank aerforce

    kennt jemand ein besseres forum für mich?
     
  2. Tobi_14

    Tobi_14 Kbyte

    Registriert seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    403
    Versuchs mal bei Cyberkids
     
  3. *Skar*

    *Skar* ROM

    Registriert seit:
    6. Oktober 2005
    Beiträge:
    6
    Hallo,

    in XP ist es so, dass man in der Datenträgerverwaltung die Laufwerke neu einlesen kann. Somit wird z.B. eine USB-Festplatte "erkannt" und das vom Betriebsystem.
    Der ander Fall, wie du ihn beschreibst ist dann ein nicht einer USB-F über das Bios, so kann man auch nicht von solch einer booten. Das heißt aber nicht, dass dann das Betriebsystem von einer IDE-Festplatte gestartet, diese USB-Festplatte nicht erkennt. Meist gibt es auch im Bios unter First-Boot-Device oder Second-Boot-Device eine Option eine USB-F in die Bootreihenfolge aufzunehmen, ist aber auf jeden Fall MB abhängig.

    MfG Skar
     
  4. Matthias G.

    Matthias G. Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    10. Oktober 2000
    Beiträge:
    659
    Hallo Leute,


    2 Fragen fallen mir im Zuge dessen noch ein die auch andere interessieren dürften:

    1. Gibt's ext. USB-Festplattengehäuse ohne Netzteil? Ich hab' gehört das die den Saft über den USB-Port ziehen.

    2. Entfallen bei einer externen Lösung sämtliche Restriktionen wie 48bit-LBA? Also könnte man z.B. eine 200er Platte unter Win98 problemlos betreiben?
     
  5. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    zu 1.)

    Es kommen da 2,5 Zoll Notebook-Festplatten in einem externen Gehäuse zum Einsatz die wenig Strom verbrauchen und weniger Kühlaufwand benötigen.

    Wolfgang77
     
  6. Tobi_14

    Tobi_14 Kbyte

    Registriert seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    403
    Ich hab solch eine Platte.
    Bei USB 2.0 wird sie über einen USB Stecker betrieben und bei USB 1.1 mit 2 Steckern über ein Y - Kabel, das dazu war.
    Allerdings bei einem Desktop PC.


    Gruß Tobi
     
  7. Matthias G.

    Matthias G. Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    10. Oktober 2000
    Beiträge:
    659
    Yo!


    Interessant. Aber bei "normalen" 3,5" IDE Platten funktioniert das wohl nicht ... .

    Falls jemand was zu Punkt 2. weiß nur zu.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen