Zu hohe Grafikeinstellung=langsames OS?

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von Succourlove, 28. Juli 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Succourlove

    Succourlove Byte

    Registriert seit:
    18. Juli 2002
    Beiträge:
    12
    Hatte bis eben meine Grafikeinstellungen auf 1152x864 bei 32 bit.
    Mein System war irgendwie ziemlich langsam und instabil.
    Habe eben meine Grafikeinstellungen wegen der Frequenz höher eingestellt. Nun ist sie bei 1024x768.
    Kann es sein dass durch die hohe Grafikeinstellung mein PC langsamer aggiert hat?
     
  2. Succourlove

    Succourlove Byte

    Registriert seit:
    18. Juli 2002
    Beiträge:
    12
  3. dooyou

    dooyou Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    18. September 2001
    Beiträge:
    548
    Ja, das ist möglich, allerdings sollte das nicht allzuspürbar sein jenachdem welche karte du hast. denn natürlich je höher die farbtiefe u auflösung ist desto mehr ist die graka beansprucht
     
  4. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Schau\' doch mal hier vorbei: http://httpd.chello.nl/~j.vanmelis/Html/Drivers.htm

    Dort findest Du eine neue Treiberversion (vorher den alten deinstallieren); dazu noch ein Tool von nVidia, wo man die Refresh-Rate selbst einstellen kann.

    Trotzdem wäre ein Ausbau auf 512 MB RAM empfehlenswert.

    Gruss,

    Karl
     
  5. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Die Grafik am Bildschirm wird durch die Grafikkarte gemacht. Wenn die Grafikkarte nicht genug stark ist (der RAMDAC zuwenig MHz hat), kommt es zum sogenannten Flimmern. Dieses Flimmern ist rein ein optischer Eindruck - das System läuft im Hintergrund genau gleich schnell oder langsam.
    Als optimal gelten 85 Hz - d.h. 85 Bilder pro Sekunde. Ist die Grafikkarte nicht genug schnell, dann, kann man halt nur Werte < 85 Hz einstellen - 70 Hz werden durchaus als störend empfunden, Werte um 60 Hz sind eine Qual.

    Es gibt ein paar Anwendungen, wo die Auflösung tatsächlich einen Einfluss auf die Systemgeschwindigkeit hat: z.B. Internet-Browser und Games. Dabei muss der Prozessor bzw. die Grafikkarte teils immer in eine andere Auflösung umrechnen.

    Wenn Du Windows XP hast, dann dürfte das Problem eher auf Seite RAM liegen - für WinXP sind 512 MB schon empfehlenswert. BTW: was hast Du für einen Prozessor und wieviel RAM?

    Falls Du genug RAM hast: Treiber können in einem System für Instabilitäten sorgen.

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen